Pfeil rechts

23juni2009
Hallo Leute war ne weile net hier und nu kann ich net mehr ich ahbe angst und depressionb und ich bin am ende ich will und kann net mehr.Habe aber keine Selbstmordtendenzen!

ich möchte schnellstmöglich in eine psychosomatische klinik oder so am liebsten heute morgen übermorgen.

ich war gestern in der notaufnahme der psychatrie da ist alles voll sollte heute nochmal anrufen plötzlich heißt es ich benötige ne einweisung vom arzt und ne kostenübernahme

so mein arzt also mein psychater ist aber net da.....man leute ich bekomme hier ne krise was kann ich jetzt machen welche möglichkeiten habe ich außer auf die geschlossen abteilung einer psychatrie?

hoffe ihr könnt mir helfen

09.11.2010 17:23 • 15.11.2010 #1


25 Antworten ↓


Hey du
OK du hast verschiedene Möglichkeiten...
1. dein Hausarzt weist dich akut ein, dann mußt du sofort los...
2. Du fährst in ein normales Krankenhaus, schilderst dein Problem, Mach ne Pa draus.Dann behalten sie dich da.
3.Ruf den Notarzt
4.Fahr morgen nochmal in die psychosomatische und setz dich dahin bis sie zeit für dich haben
5.Es gibt eine Notfall telefon nr. für psychische Notfälle

Es tut mir sehr leid das es dir so mies geht.

Eine normale Krankenhauseinweisung muß tatsächlich mit einer Kostenübernahme der Kasse verbunden sein...

Das sind so die ersten Ideen, die mir zu deinem Hilferuf einfallen....
Hoffentlich findest du schnell eine Lösung für dich, damit du dich bald sicherer und aufgehoben fühlst.
Schicke dir jetzt einfach mal eine Umarmung obwohl ich weiß das du das gar nicht magst...
lg Nicole

09.11.2010 18:27 • #2



Einweisung in psychosomatische Klinik (geschlossene Abteilung)

x 3


23juni2009
hi nicole vielen lieben dank und doch ich mag umarmung!!
1..mein Hausarzt macht das?aber dann wohl in die psychiartrie in die geschlossene oder?ich denke aber ehr der wird mich zum psychiater schicken wollen oder wider in diese blöde notaufnahme da?

2. im krankehaus war ich ja schon oft also in den notaufnahmen dort oder halt krankenwagen wegen Pas aber behalten haben die mich nie

4. möchte ich nicht weil ich ill ehrlich nicht in diese psyichiartrie dort da gibts kaum gepsräche und so das hilft mir irgendwie net..

3. und 5. ist nur der absolute notfall wenn ich denke ich tue mir evtl was an aber soweit soll es ja net kommen.

ja das ich so tief so schnell sinke hätte ich auch net gedacht....da bin ich bav

drücke dich auch

Zitat:Eine normale Krankenhauseinweisung muß tatsächlich mit einer Kostenübernahme der Kasse verbunden sein


ich dachte das wäre 2 rangig bei der psychiartrie ich dachte die müssen mich nehmen und der rest wird später geklärt

09.11.2010 18:41 • #3


Ja, die psychosomatische nimmt dich stationär auf , wenn du eine Einweisung von deinem Hausarzt dabei hast. Dann wird die Kostenübernahme später geregelt.
Aber ich denke es gibt nur den einen Weg für dich....
Gibt es denn bei dir in der Nähe eine Akut Aufnahme für psychische Notfälle? Hier bei uns gibt es da verschiedene Einrichtungen. Einmal das Fachklinikum für Psychatrie und die Diako.
Was hat dich denn jetzt so tief runter gezogen, das du so verzweifelt bist?

Ach so... Du soltest deinem Hausarzt genau deine Situation schildern. Dann erübrigt sich die Überweisung zu einem Psychiater. Vielleicht kann er dir sagen was für ein Krankenhaus oder eine Psychosomatische Klinik dir weiter helfen kann.
Schreib mir ruhig zurück. Bleibe noch weiter on.
lg Nicole

09.11.2010 18:50 • #4


23juni2009
sprechen wir hier eigentlich von der psychiartrie oder einer psychosomatischen klinik?
also das wäre ja schonmal ne option dann spare ich mir erstmal die ganzen gänge zur krankenkasse und diesen blödsinn.

Zitat:Gibt es denn bei dir in der Nähe eine Akut Aufnahme für psychische Notfälle?

was ist das woher weiß ic das wo das gibt also was gebe ich da bei google ein?
hier ist halt die örtliche psychiartrie mit der notaufnahme aber da will ich eigentlich net hin da wra ich schonmal 2006

die Diakonie ist doch so ein notzentrum wo man bleiben kann oder?

ach ich bin so verwirrt...
man hoffe der hausarzt hat nen ohr dafür und nimmt mich ernst.....

ist aber auch alles schwer alles über tausend wege wa.

ja was mich so runter zieht weiß ich auch nicht so genau?aufjedenfall habe ich erstmal seit 4 tagen wieder 40mg citalopram statt 20mg.......ja ansonsten hm weiß auch nicht

09.11.2010 18:56 • #5


Die Psychiatrie ist das was du vor Ort hast und schon mal von innen gesehen hast...
Eine psychosomatische Klinik ist zb. eine tagesklinik oder eine spezialisierte Klinik. Gib doch mal psychosomatische Kliniken und deinen Wohnort bzw. die nächst Stadt bei Googel ein. War hier im Forum nicht auch mal ein Thread mit Klinikadressen?
Hast du deine Citalopram selbst erhöt oder hat dir das dein Psychiater empfohlen?
Gibt es die Diakonie bei euch überhaupt? Das kannst du sonst auch mal googeln.
bist du eigentlich allein zu hause oder hast du jemanden der dir zur Seite steht?
Ich weiß viele Fragen aber sie beschäftigen dich und du kannst etwas aktiv machen. Das nimmt ein wenig von der Hilflosigkeit.

09.11.2010 19:07 • #6


23juni2009
Ziat:Ja, die psychosomatische nimmt dich stationär auf , wenn du eine Einweisung von deinem Hausarzt dabei hast

deswegen habe ich gefragt von was wir sprechen ich werde wohl nicht eine eine psychosomatische klinik sofort aufgenommen oder?weil das wäre mir lieber als eine psychiartrie!!

Klinikadressen wäre nicht das problem aber ob die mich so schnell nehmen das ist ja das problem

Das Citalopram habe ich in absprache mit dem psychiater erhört also nicht einfach so.
Ja zurzeit ist meine freundin da sie war den ganzen tag extra hier daher ging es heute einigermaßen aber ab morgen bin ich wider alleine und gestern gings mir richtig beschissen sorry zum erstenmal musste ich mich wegen der angst/depression sogar übergeben.
achso ansonsten habe ich keinen der für mich da wäre



ja weiß nicht ob es hier ne diakonie gibt müsste ich auch erstmal gucken aber ich komme aus berlin hier sollte es einiges geben.

Ja die hilflosigkeit ist schlimm denn sie ist auch damit verbundendas ich garkein nerv habe mich um irgendwas zu kümmern also so rennereien telefonate oder was auch immer

09.11.2010 19:17 • #7


23juni2009
ok also ich werde morgen mal zum hausarzt gehen und wegen akuteinweisung fragen.....habe jetzt noch im internet dazu gefunden das ich mir sogar die klinik asussuchen kann bzw am besten gleich eine vorlege eine adresse die die richtige zu sein scheint......stimmt das denn so

09.11.2010 19:39 • #8


Ja das halte ich auch für eine gute Idee. Gehe morgen früh gleich zu deinem Hausarzt, nimm die Klinikadressen mit und sprich ganz offen mit ihm.
Wenn es gar nicht anders geht, dann lass dich vieleicht doch erstmal auf die Stationäre ein. Ich habe den Eindruck, das es dir wirklich nicht gut geht. Und wer weiß, vielleicht tut dir es ganz gut dort zu sein. Würde ja auach bedeuten, das den ganzen Tag jemand da ist den du um Hilfe bitten kannst.

Entschuldige bitte, habe eben schnell was gegessen und dann rief mein Sohn aus dänemark an.

Wollte nicht den Eindruck erwecken, das ich nicht mehr zuhöre. Du bist nicht allein. Du sprichst gerade mit mir und morgen gibt es mich auch noch

09.11.2010 19:46 • #9


Es kann sein das ein Aufnahmetermin in einer psychsomatischen Kllinik nicht von heute auf morgen zu erwarten ist. Aber auf alle Fälle kannst du dir die Kliniken ansehen und Gesprächstermine ausmachen. Schau dir vorher an welche Schwerpunkte sie haben. Du sollst dich dort sicher und wohl fühlen. Nur das ist wichtig.

09.11.2010 19:49 • #10


hallo,
im Brebacher Weg gibt es auch eine Tagesklinik f. Psychiatrie. Das ist Vivantes. Eine psychosomatische Therapie läuft bei der grössten Kasse Deutschlands unter Kurbehandlung. Die nehmen dich aber nur mit fachärztlicher Überstellung.

Grüsse

09.11.2010 19:51 • #11


23juni2009
danke euch ne also ich denke ich vbrauche und will auch ne stationäre behandlung also mit schlafen ne.

Zitat:Wenn es gar nicht anders geht, dann lass dich vieleicht doch erstmal auf die Stationäre ein.
meinst du damit die psychiatrie?

hier so eine psychosomatische klinik wie an der ostsee oder sowas wäre echt super

09.11.2010 20:24 • #12


~Stefanie~
ich denke du solltest wirklich drauf achten, denn psychosomatische Dinge und psychiatrische dinge sind was völlig andres...

psychiatrische Kliniken behandeln wirkliche Krankheiten wie Psychosen oder Borderline z.B. und psychosomatische Einrichtungen kümmern sich um deine Seele, die sich durch den Körper zum Ausdruck bringt...

wo du auch immer landest wünsch ich dir ganz viel Kraft und kompetente Leute, die dich wirklich warm empfangen und wo du dich geborgen fühlst

09.11.2010 20:43 • #13


Das klingt gut.... Auf jeden Fall bist du dort nicht allein.
Und du kennst dich gut genug um jetzt zu sagen, das es zeit ist etwas zu unternehmen.
Deine Situation erinnert mich an den Anfang des Jahres. Da war ich auch an diesem Punkt und habe auch trotz allem gespürt, das jetzt etwas geschen muß. Deswegen berührt mich dein Hilferuf sehr.
Schreib mir wie dein Gepräch mit deinem Hausarzt verlaufen ist wenn du magst.
Drücke dir dafür beide Daumen!
Was sagt deine Freundin zu deinem Entschluß?

09.11.2010 20:44 • #14


23juni2009
hi danke euch sehr das hat schon viel geholfen .

naja meine freundin findet es gut aber weiß auch das soie mich dann wenig sehen wird und hat auch angst das ich mich dann verändere.

so ich gehe erstmal ins bett ich schreibe morgen wie es gelaufen ist.....drücke euch


liebste grüße david

09.11.2010 20:47 • #15


gute nacht David
Dafür sind wir doch da. Ich hoffe du kommst etwas zur Ruhe heute Nacht.
Werde in gedanken morgen auch bei dir sein.
Schaue morgen wieder rein....
glg Nicole

09.11.2010 20:53 • #16


Hallo David!

Ich kenne das Problem auch noch vom letzten Jahr. Ich musste über drei Monate auf einen Platz in der Tagesklinik warten.

Die Charité hat eine Angstambulanz, vielleicht hilft dir das zur Überbrückung erst mal weiter.

http://www.angstambulanz-charite.de/Content/1

Ansonsten hat die Klinik einen guten Ruf.

http://www.alexius.de/St_Joseph-Krank.1108.0.html

Die bieten auch an drei Standorten (Pankow, Prenzlauer Berg und Weißensee) tagesklinische Behandlungen an.

Fühl dich gedrückt,

Janine

09.11.2010 23:55 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

your_sista
Die meisten psychosomatischen Kliniken haben eine Frist von 8-12 Wochen. Bei einer akut Einweisung kann es schon innerhalb von 3 Tagen gehen. Schade, das du soweit weg wohnst, sonst hätte ich dir eine super Klinik vorschlagen können. Aber sicher gibt es in Berlin auch gute Kliniken. Mauseherz hat recht, schau dir vorher die Klinik an und informiere dich über die Therapien. Manche haben viel Auswahl und andere wiederrum gar keine.
Der Hausarzt ist erstmal die richtige Anlaufstelle. Es ist gut, wenn du Adressen mitnimmst. Eine Kostenübernahme für eine Klinik kannst du dir vorab von deiner KK schicken lassen, falls es gewünscht wird.

10.11.2010 03:56 • #18


hallo David
Wie gehr es dir heute? Hast du schon etwas erreicht bei deinem Hausarzt?
Drück dich ganz fest.
Hab gelesen das hier ein paar sehr gute Links für dich gepostet sind.
lg Nicole

10.11.2010 14:13 • #19


23juni2009
ja also hat alles nicht geklappt scheint doch net so leicht zu sein....der hausarzt wollte net so recht da er sich damit net auskennt und keine entsprechende krankenakte von mir hat...die hat ja mein psychiater.......dann war ich eben bei meinen psyichiater aber der wuste wohl net so recht was ich will keine ahnung er meinte sowas gibts in der form net und es würde auch net schneller gehen er verwies mich immer wider auf die hier ansässige psychiatrie......

naja das einzige was ich jetzt habe is nen einweisungschein und ne kostenünbernhame der krankenkasse.....ich habe also zum 2 mal da in der psychiatrie angerufen und nun warte ich auf rückruf von der ärtzin dort und das auch schon zum 2. mal ich hoffe die ruft diesmal wirklcih an

die andere möglichkeit wäre gewesen ich gehe da in die notfallaufnahme der psychiatrie und hätte gesagt ich bin selbstmordgefährdet dann wäre ich auf die gescholssene gekommen und hätte dort nen bett auf dem flur gehabt....super echt......naja aber das wollte ich nat nicht also warte ich heute auf den anruf

11.11.2010 11:52 • #20



x 4


Pfeil rechts



Univ.-Prof. Dr. Jürgen Margraf