Pfeil rechts
3

Peperoniii
Hallo,
Anfang 2016 erlebte ich meine 2te diagnostizierte psychose. . da war ich 25 Jahre alt. . ich war super gefestigt und stand stabil im Leben.
Seit dieser letzten akuten Phase bekomme ich abilify als Depot Spritze. .
Mir ist aufgefallen, dass ich neue süchte seit dieser Zeit entwickelt habe . . das hat mich verwundert deswegen fragte ich mich bereits mehrfach was ich denn zu kompensieren versuche. .
Die psychose war ziemlich hart und ich Kämpfe bis heute wobei ich immer häufiger das Gefühl wieder habe welches ich vor der Erkrankung fühlte also langsam kehrt die Normalität wieder ein. .
Aber trotzdem ist mir immer noch kein Grund eingefallen und nu erfuhr ich das abilify süchte auslösen kann. verrückt

Hatte das wer auch schonmal ? wie wurdest du diese neuen süchte wieder los ? ne Therapie würde ich gerne vermeiden. .

Freue mich über einen Austausch

01.09.2021 00:57 • 01.09.2021 x 1 #1


7 Antworten ↓


LERNWILLE
Darf ich dich fragen wie so eine Psychose abläuft ?

01.09.2021 07:25 • #2



Diverse "neue" süchte durch abilify

x 3


moo
Zitat von Peperoniii:
Aber trotzdem ist mir immer noch kein Grund eingefallen und nun erfuhr ich dass abilify süchte auslösen kann. verrückt...
Hatte das wer auch schonmal ? wie wurdest du diese neuen süchte wieder los ? ne Therapie würde ich gerne vermeiden. .


Zu Süchten, die von Medikamenten ausgelöst werden kann ich nichts sagen, aber wenn Du grundsätzlich eine Suchtneigung hast, ist Therapie definitiv der Goldstandart. Normalerweise gehört dazu natürlich eine Entwöhnung vom jeweiligen Suchtmittel bzw. -verhalten. Das würde in Deinem Fall ja bedingen, dass Du das Abilify absetzen bzw. einen Ersatz finden müsstest. Hast Du die Problematik schon mit dem verschreibenden Arzt besprochen?

Je nach Suchtstärke und Suchtobjekt gibt es verschiedene Anlaufstellen. Sehr zu empfehlen und gut verbreitet ist die Suchtambulanz der Caritas.

01.09.2021 08:09 • x 1 #3


Peperoniii
Danke für die ausführliche Antwort.... ich hatte bereits die Befürchtung das ich nicht um ne Therapie herum komme ..... werde die tage zu meiner psychiaterin gehen und es ansprechen.... @moo

01.09.2021 13:22 • x 1 #4


Peperoniii
@LERNWILLE jede psychose ist anders..... pauschal kann ich da nichts beschreiben... gibt's was das du grundsätzlich wissen möchtest ?

01.09.2021 13:23 • #5


LERNWILLE
Zitat von Peperoniii:
@LERNWILLE jede psychose ist anders..... pauschal kann ich da nichts beschreiben... gibt's was das du grundsätzlich wissen möchtest ?

Hm sehr gute Frage ich weiß es selbst nicht was ich wissen möchte. Merkst du sie kommen ? Spürst du sie körperlich oder vielleicht in du mittlerweile cool bleibst wenn eine kommt ?

01.09.2021 15:33 • #6


Peperoniii
@LERNWILLE hatte bisher 2 akute Phasen und bei beiden merkte ich, das etwas net stimmt mit mir ich war einfach net mehr ich könnte aber auch net mehr sagen als das was net stimmt..... allerdings ist das leider net immer der Fall ich glaube viele merken es net oder verdrängen es
Meine erste fand ich ja noch ganz lustig aber es wird von mal zu mal schlimmer und schwieriger raus zu kommen..... ich bin auch noch net 100% überzeugt das meine wahnvorstellungen niemals nie stattgefunden haben und das obwohl es bereits 5 Jahre her ist

01.09.2021 20:01 • #7


Peperoniii
@LERNWILLE ich glaube kontrollverlust über die eigenen Empfindungen und Handlungen beschreibst gut, man ist net mehr Herr über sich und die Sinne.....

01.09.2021 20:02 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. Jürgen Margraf