Hey Leute,
ich beschäftige mich wieder mit Themen die mich wahnsinnig machen.
Habt ihr mal Ohrgeräusche wahrgenohmen? das es manchmal kurz piept oder mal knackt wie so einen art muskelzucken im ohr? und wenns ganz leise ist hört ihr auch so leichtes rauschen?

Fragen über Fragen, naja wär mir wichtig. Danke

28.11.2008 20:48 • 02.11.2019 #1


13 Antworten ↓


habe das öfter mal, es fiebt wie sau und dann ist es wie watte im ohr, paar sekunden oder minuten... ganz komisch. hab mal gehört man soll zum hno arzt gehen wegen gefahr hörsturz. aber meine ärztin meinte wäre ni nötig...man soll wenn man stress hat auch mal bisl abschalten.... und auch wenn, der ist ja ni wirklich gefährlich nur belastend, infusionen usw..... lg

28.11.2008 23:09 • #2


Ohrengeräusche sind mir auch nicht fremd.
Bei mir piept es ganz hell in beiden Ohren wenn ich in der Nacken/Schulterregion sehr sehr stark verspannt bin.
Diese Verspannungen und Ohrengeräusche enstehen bei mir in stressigen Zeiten,sie kommen und gehen.
Ich denke da allerdings nicht gleich an einen Höhrsturz....

29.11.2008 15:35 • #3


Ich kenne das leise Rauschen im Hintergrund, das habe ich immer abends, wenn ich im Bett liege, ein pulsierendes Rauschen, ein bisschen Schrittartig, manchmal richtig laut!

29.11.2008 21:33 • #4


Ich habe seit 26 Jahren einen Tinnitus, beidseitig.
Habe ihn nach der Geburt meines ersten Kindes bekommen. Mit den Jahren überhört man diese Töne..nur wenn man sich darauf konzentriert.
Vor einem Jahr wurde es sehr schlimm, HNO hat mich auf den Kopf gestellt...wie es halt so ist..die Psyche hat es so verschlimmert. War beruhigt das es nichts Ernsthaftes war. Was ich nicht ahnte war, das es ein erstes Vorzeichen neuer Panikattacken war...die mich dann im Februar viele Wochen in Bett und Haus festhielten. Habe nicht auf diese Vorzeichen geachtet..mich total übernommen. Momentan geht es so, hatte letzte Woche wieder mehr Probleme damit und bumms...Rückschlag.
Werde in Zukunft etwas mehr Ruhe suchen...dann wird es auch wieder besser.
Habe mir bei Amazon Meditations CDs bestellt...da gab es auch was für dieses Problem. Werde es vielleicht mal damit probieren.
So, nun wünsche ich euch einen schönen Advent ohne PFeifen und Rauschen.

Es grüßt euch
Claudi

30.11.2008 15:12 • #5


Fallen Angel
Hi!

Hier mal ein paar Info, ich bin nämlich Hörgeräteakustiker und ich hab einiges auch zum Thema Tinnitus o.ä. gelernt.
Das Rauschen, was du hörst Hopeless ist dein eigenes Blut, also kein Grund zur Beunruhigung, ist ganz normal. Das Knacken erscheint wahrscheinlich dann, wenn du deinen Unterkiefer, ich sag mal dehnst, zum Bsp. beim Kauen, Gähnen usw. Zu dem Piepsen kann ich mir nur vorstellen, dass es, ähnlich wie bei einem Tinnitus durch Stress, Verspannungen im Nacke-, bz.w Rückenbereich herrührt.
DAs mit dem Abschalten stimmt übrigens. Ihr solltet euch dann einfach Zeit für euch nehmen, egal was um euch herum passiert. Ist enorm wichtig, um Hörstürze zu vermeiden, die merkt ihr aber hundertpro, wenn ihr einen habt.

Was oft gegen Tinnitus hilft, ist wie Claudi schon sagte, ruhige entspannende Musik und/oder eine richtig gute Mass.. Viele meiner Kunden, die unter Tinnitus leiden, beschreiben diese Symptome kurz vor dem Einschlafen, da hilft ebenfalls Musik. Tagsüber kann man sich halt leichter ablenken, als abends.
@Claudi61: Hast du schon mal was von der Deutschen Tinnitusliga gehört? Ein Verband, der sich damit auskennt und Menschen hilft, die darunter leiden?
Ich drück dir die Daumen, dass es vllt irgendwann mal weggeht.

Euch einen schönen Abend,

Fallen Angel

02.12.2008 20:21 • #6


erstmal danke für die tipps. Hab mich auch wieder beruhigt, jedoch passierte heute was seltsames es piepte mal wieder und kurz aber dabei fühlte sich kurzeitig mein ohr komisch an, so leicht betäubt also vond er haut her. Ich habe nun richtig Angst was es sein könnte! Vll Stress? Wenns ein Hörsturz gewesen wär hätt ich doch es gemerkt oder? weil da hätte ich ja auf einen ohr eventuelle Härschwächen die ich aber nicht hab. Oje brauch hielfe ...

06.12.2008 00:30 • #7


Ein pelziges Gefühl auf dem Ohr bzw. der Ohrmuschel kann schon auf einen Hörsturz hinweisen. Davon haben Betroffene öfter berichtet. Es gibt verschiedene Ausprägungsgrade eines Hörsturzes, der muss also nicht automatisch mit Hörverlust einhergehen. Manchmal merken wir selbst gar nicht, dass wir etwas schlechter hören. Ich würde zur Sicherheit einen HNO aufsuchen. Der kann an einem Hörtest feststellen, ob Du erkrankt bist. Ich denke, wenn Du einen haben solltest, dann einen ganz leichten und das ist nicht schlimm. Vielleicht verordnet Dir der Arzt nur Ruhe, vielleicht durchblutungsfördernde Medis. Ich glaube, Du musst Dir keine großen Sorgen machen. Das Thema Hörsturz wird meist sehr dramatisch dargestellt, aber wie gesagt, gibt es da verschiedene Ausprägungen.

11.12.2008 17:13 • #8


Ich habe auch seid ende März 2003 Tinnitus beidseitig.
Ich höre ein ständiges Rauschen was mich aber auch nicht mehr stört.

31.08.2009 11:02 • #9


Hallo,

mit Anfang 20 hatte ich nach einem Konzertbesuch (stand nur einige Meter von den Boxen) einen langanhaltenden Pfeifton in den Ohren. Besonders schlimm war es in der Stille. Zum Glück kam beim HNO-Arzt heraus, dass das Hörvermögen nicht beeinträchtigt war. Scheinbar bin ich empfindlich gegen laute Geräusche. Mit der Zeit ging der Thinnitus langsam weg. Es tat gut, nicht auf das Pfeifen zu achten. Mittlerweile habe ich (fast) keine Probleme mehr. Aber laute Diskotheken (und manchmal laute Kollegen) meide ich trotzdem.

MfG
Raj

31.08.2009 11:18 • #10


02.11.2019 11:42 • #11


Das hört sich nach einem Tinitus an. Ich würde schnellstets zum Doc gehen.

LG Violetta

02.11.2019 11:51 • #12


Abendschein
Zitat von Rene:
Moin ich hab seit Tagen mit mein Ohren zu kämpfen. Ohr Geräusche wie piepen und pulsierendes rauschen sowie brummen und Geräusch empfindlich nun habe ich heute morgen dazu bekommen das ich meine Stimme beim prechen verzerrt höre andere Stimmen ganz normal.Meine Ohren fühlen sich einfach an als wenn die zu wären ganz komschis

Oder aber auch, "nur" Ohrenschmalz. Ab damit zum HNO, der entfernt Dir das und dann hörst Du wieder gut.

02.11.2019 12:23 • #13


domi89
Ja das klingt nach einem Ohrenschmalz Pfropf, der HNO kann das entfernen. Ansonsten wird der dir schon sagen was es ist.

02.11.2019 13:03 • x 1 #14





Prof. Dr. Borwin Bandelow