Pfeil rechts

M
Hab mich ja eigentlich schon in dem Einsamkeitsforum vorgestellt, ich hab mir seitdem ein paar Postings hier durchgelesen und muss sagen, dass ich noch die kleinsten Probleme zu haben scheine. Es ist wirklich krass wie sehr manche an alltäglichen Situationen zu leiden haben. Man liest von Ubahn-Phobien(ich nehme an wenn die überfüllt sind oder? das kann ich auch nicht ab aber deswegen steig ich dennoch ein, will ja heim ^^) der Angst vor Veränderung und ja mal ganz extrem, der Angst vor der Angst...

Vielleicht kann ich dem einen oder andren ja beistehen, bis auf meine Einsamkeits-Phobie in letzter Zeit komm ich ziemlich gut klar und kann vielleicht den einen oder andren Ratschlag geben :)

Also zu mir: Bin gelernter Einzelshandelskaufmann und hab mit meinen 22 Jährchen von Obst/Gemüse über Sofas/Tische bis hin zu Computer/Handys so ziemlich alles verkauft was nicht niet- und nagelfest ist ^^

Hobbies: Fotografie, Lesen/Schreiben, Musik hören (ja so'n richtiger langweiler halt)

Was ich nicht leiden kann: Alk./iker, Menschenmassen, Menschen die meinen was besseres zu sein

Meine Lebensziele: Ein Haus bauen(ist grade in Arbeit), ne Familie gründen und eine Weltreise antreten, nen Bestseller schreiben, eventuell nach Neuseeland auswandern :)

Mein Problem: 22 und noch keine Freundin gehabt, habe kurzfristig sogar selbstmordgedanken gehegt(nicht deswegen) bin aber drüber weg, denn ich hab mir gedacht, bevor ich mich von dieser Welt auslösche, kann ich genausogut nach Neuseeland auswandern und mein leben genießen. Das werd ich allerdings nicht so bald machen, wobei, bin unberechenbar...

12.07.2008 19:06 • 15.07.2008 #1


17 Antworten ↓


S
hallo marcus

ich möchte dich hier willkommen heissen! (zumal ich schon ein paar kritische kommentare zu deinen beiträgen abgegeben habe )

ein kleines feedback zu deiner vorstellung:

Zitat:
Hobbies: Fotografie, Lesen/Schreiben, Musik hören (ja so'n richtiger langweiler halt)


ich wüsste nicht, was daran langweilig sein sollte. deine hobbies sind z.b. auch meine hobbies. sie sind äusserst interessant. allerdings sind es hobbies, die man eben oftmals alleine ausübt. aber ich würde keine mann mit diesen interessen als langweilig sehen.

Zitat:
Meine Lebensziele: Ein Haus bauen(ist grade in Arbeit), ne Familie gründen und eine Weltreise antreten, nen Bestseller schreiben, eventuell nach Neuseeland auswandern


wirklich ziele (mal ausser dem haus, was schon in arbeit ist) oder nur träume? sie beissen sich, wenn du alle zusammen haben möchtest. was wäre für dich wirklich das wichtigste?

Zitat:
Mein Problem: 22 und noch keine Freundin gehabt


ja, ich kann mir gut vorstellen, dass du dich deswegen oft einsam fühlst. vor allem wenn man von wünschen und sehnsüchten geplagt ist. trotzdem ist daran eigentlich nichts beunruhigendes, vor allem wenn man eine ersthafte partnerschaft sucht, sollte man sich zeit lassen.

Zitat:
bevor ich mich von dieser Welt auslösche, kann ich genausogut nach Neuseeland auswandern


sehe ich auch so ... sich auszulöschen ist ein weggeworfenes leben, in welchem noch viel schönes hätte passieren können.

ich wünsche dir, dass dir dieses forum in bezug auf deine einsamkeit eine hilfe sein wird. vielleicht lernst du ein paar andere gedanken zu dem thema kennen und/oder wie man anders damit umgehen könnte. ein anfang dafür wäre, dir nicht immer zu überlegen, was die frauen wollen, denn ich kann dir versichern, dass du mit deinen einschätzungen der weiblichen bevölkerung nicht ganz ins schwarze triffst.

einen lieben gruss

leaina

12.07.2008 19:41 • #2


A


U-Bahn Phobie bei Überfüllung

x 3


M
Ach ich weiß doch was Frauen wollen, nen selbstbewussten Macher, der ihnen sagt was sie zu wollen haben, weil sie es selber so gut wie nie genau wissen, am besten keine schwäche nach außen hin zeigen auch wenn man innerlich drann zerbricht(seh ich oft genug an den paar Freunden die ich ich habe, wobei die wohl nicht unbedingt die Regel sein müssen, versteht sich). Selbstbewusst, stark(nicht unbedingt auf körperliche stärke bezogen), abenteuerlustig und was zum herzeigen(intelligent, gutaussehend und gepflegt). Von wegen nur Männer geben mit Frauen an ;)

Ich bin zwar selbstbewusst, weiß aber selbst oft nicht was ich will und daran muss ich wohl arbeiten. Und das mit Neuseeland ist ein Ziel, kein Traum, nur bedarf es halt ner Menge finanzieller Mittel das durchzuziehen, hätte ich diese, wäre ich schon lange da! Ist in diesem Sinne auch nicht paradox ein Haus zu bauen, das kann ich später noch immer verkaufen und mit dem Geld diesen Ortswechsel vollziehen ;)

Und ob meine Hobbies eher langweilig sind, mir fehlen eben die draufgänger gene, ganz untallentiert bin ich in ihnen(also den zweien die ich aktiv ausübe) allerdings nicht, wenn auch sicher kein Profi, hier ein kleines bildchen das ich gestern geschossen habe(bzw ne kombi aus dreien) als beweis :P



Mag die Macro Fotografie, da sieht man die welt aus ganz andren Augen finde ich :) -Vorallem setzt es keine sündhaft teure Foto ausrüstung vorraus, da reicht eine gute kompakte Kamera mit P/A/S/M Modi vollkommen aus.

Achja, einsam fühl ich mich momentan wieder nicht, schein wieder drüber hinweg zu sein und genieße die Ruhe hier...

13.07.2008 15:17 • #3


G
Hallo Marcus,

deine Meinung über Frauen empfinde ich als sehr verächtlich.

Frauen haben vielleicht ein paar Gemeinsamkeiten (wobei es selbst da Ausnahmen gibt), aber vor allem sind Frauen Individuen. Wenn du eine Frau nicht als Individuum kennen lernst und erkennst, kannst du sie nicht glücklich machen und wirst deswegen auch nicht mit ihr glücklich werden.

Du wertest dich auch ständig mit den angeblichen Augen der Frauen ab, selbst dann, wenn Frauen dir darin widersprechen (z.B. Fotografieren -- Langweiler). Das ist ebenfalls anmaßend, denn du nimmst einfach die Aussagen der Frauen nicht ernst, glaubst, alles besser zu wissen, sogar, was die Frauen von dir denken und denken sollen.

Überlass das den Frauen, was sie von dir denken! Und hör auf, dich abzuwerten. Wie gesagt, diese Abwertung führt gleichzeitig zu einer Abwertung der Frauen als Subjekte und Individuen. Es soll wohl Bescheidenheit signalisieren, tut aber genau das Gegenteil.

13.07.2008 15:42 • #4


M
Es gibt immer Ausnahmen und nach denen halte ich ja Ausschau... Ich habs einfach so mitbekommen, dass das was ich mache langweilig ist und interessant werte ich als höfliches langweilig. Was ich geschrieben habe war eine arg vereinfachte Darstellung des Bildes einer Frau, das ist mir klar, und dass das nicht dem Traumbild einer Frau(auch sicher nicht meinem) entspricht ist mir auch klar.

Erklär mir mal warum so viele Frauen auf Machos stehen/reinfallen wenn ich nicht doch einiges an Wahrheit in meiner Meinung hätte? Oder sind diese Frauen einfach anders? Wo sind dann die anderen :(

Ich weiß dass ich alles zu sehr in schwarz/weiß sehe, weiß aber auch nicht wie ich das ändern soll, das ist irgendwie fest in mir verankert...

13.07.2008 16:05 • #5


G
Zitat von Marcus:
Es gibt immer Ausnahmen

Auch das beinhaltet schon eine Abwertung, nämlich, dass angeblich die meisten Frauen so seien, wie du sie eigentlich doof findest - saufend, herdenhaft, triebgesteuert, ohne geistige Interessen ...

Zitat:
Ich habs einfach so mitbekommen, dass das was ich mache langweilig ist und interessant werte ich als höfliches langweilig.

Wenn du es anders wertest als es vielleicht gemeint ist, ist das dein Fehler, nicht der der Frauen. Aber damit gibst du denen, die an dir interessiert wären und du doch angeblich auch ihnen, gar keine Chance.

Außerdem wurde doch schon gesagt, dass du dir vermutlich eine andere Gesellschaft suchen musst. Wenn du unter saufenden ... usw. Frauen eine suchst, die ausnahmsweise nicht säuft usw., ist das doch ein Widerspruch in sich, oder nicht?

Zitat:
Was ich geschrieben habe war eine arg vereinfachte Darstellung des Bildes einer Frau

Nein! Das ist eine Verleumdung der Frauen. Jemand hat dir schon geschrieben, dass Frauen kein Klischee suchen, sondern ein Individuum; Frauen sind aber auch selber kein Klischee, sondern Individuen.
Zitat:
und dass das nicht dem Traumbild einer Frau(auch sicher nicht meinem) entspricht ist mir auch klar.

Was ist denn dein Traumbild von einer Frau?
Das hast du bisher sehr gut versteckt.

Zitat:
Erklär mir mal warum so viele Frauen auf Machos stehen/reinfallen wenn ich nicht doch einiges an Wahrheit in meiner Meinung hätte?

Jetzt wertest du die Frauen und die Machos gleichermaßen ab, wenn du sagst, sie fallen auf sie rein.

Was verstehst du denn unter einem Macho?

Und inwiefern bist du keiner?

Zitat:
Ich weiß dass ich alles zu sehr in schwarz/weiß sehe, weiß aber auch nicht wie ich das ändern soll, das ist irgendwie fest in mir verankert...

Stimmt.

13.07.2008 16:30 • #6


S
marcus

für deine jungen jahre ist dein frauenbild recht zynisch und schon sehr fest eingebrannt.

im übrigen hat gast b eigentlich schon alles gesagt. ich würde da nur noch wiederholen, was wohl unnötig ist.

13.07.2008 16:42 • #7


L
Hallo Markus,
möchte dich hier im Forum herzlich willkommen heißen. Habe auch schon drei Anzeigen hier rein geschrieben (eine davon auch im Einsamkeitsforum). Wollte dir nur sagen das ich auch einen Bruder habe der 22 Jahre alt ist und noch nie eine Freundin hatte. Und er sieht wirklich nicht schlecht aus. Ist nur etwas schüchtern und kein Partymensch, was wohl daran liegt und das er keinen Alk. trinkt und auch nicht raucht. Mir geht es ähnlich. Bin 25 und habe auch noch nie einen richtigen Freund gehabt den ich geliebt habe. Waren immer nur Freundschaften. Eben auch einfach weil ich vom Typ her zurückhaltend bin und oft von Geburtstagsfeiern und Partys ausgeschlossen werde. Denn ich mag auch keinen Alk. und keine Zig.. Überhaupt keine Extremitäten wie nächtelanges feiern usw.
Dabei bin ich jedoch sehr sympathisch und sehe nicht schlecht aus. Es ist schade das die Gesellschaft sich gegenseitig so sehr aufs kleinste reduziert. Möchte dir damit sagen das du nicht alleine mit dem Problem dastehst. Was deine Selbstmordgedanken anbelangt möchte ich dir sagen das ich diese auch vor kurzem hatte. Seitdem sich jedoch vor zwei Wochen eine Frau vor meinen Augen vor einen Schnellzug geworfen hat, sind mir diese Gedanken ganz schnell vergangen. Ich sah das Leben auf einmal mit ganz anderen Augen und konnte auch von Problemen erstmal nichts mehr hören. Ich war froh einfach zu leben und sehr dankbar für alles was ich hatte. Also versuche bitte auch das Positive in deinem Leben zu sehen, denn es gibt sicherlich auch viel positives trotz das du vielleicht momentan auch einsam bist. Wenn du möchtest schreib mir mal, würde mich sehr freuen.
L.G. Lara

13.07.2008 17:27 • #8


M
Zitat von GastB:
Zitat von Marcus:
Es gibt immer Ausnahmen

Auch das beinhaltet schon eine Abwertung, nämlich, dass angeblich die meisten Frauen so seien, wie du sie eigentlich doof findest - saufend, herdenhaft, triebgesteuert, ohne geistige Interessen ... :roll:


Ja dumme Pauschalisierungen, ich gebe aber dennoch nur meine Erfahrungen wieder :(

Du magst andere haben, vielleicht sehe ich auch nur was ich eigentlich nicht sehen will, ich weiß es nicht.

Zitat:
Wenn du es anders wertest als es vielleicht gemeint ist, ist das dein Fehler, nicht der der Frauen. :? Aber damit gibst du denen, die an dir interessiert wären und du doch angeblich auch ihnen, gar keine Chance.


Kann sein, Vorurteile sind was schreckliches, man erwartet geradezu eine Bestätigung und wenns mal nicht so ist, wars eine Ausnahme, ich muss wirklich dran arbeiten optimistischer zu werden...

Außerdem wurde doch schon gesagt, dass du dir vermutlich eine andere Gesellschaft suchen musst. Wenn du unter saufenden ... usw. Frauen eine suchst, die ausnahmsweise nicht säuft usw., ist das doch ein Widerspruch in sich, oder nicht?

Zitat:
Was ich geschrieben habe war eine arg vereinfachte Darstellung des Bildes einer Frau


Zitat:
Was ist denn dein Traumbild von einer Frau?
Das hast du bisher sehr gut versteckt. :?


Ich bin nicht anspruchsvoll, sie sollte intelligent, charismatisch und nicht auf den Kopf gefallen sein. Aber es gehört wohl noch erheblich mehr dazu, sonst hätte ich mich wohl schon sehr oft verliebt(ich störe mich auch nicht an Macken und Makel, die finde ich sogar süß, die meisten die Frauen meinen zu haben sind sowieso nur eingebildet bzw nicht der Rede wert)... Verliebt sein... Ich weiß garnicht wie das ist, ich nehme an es ist so ähnlich wie Lieblingsmusik zu hören während man in nem Wald spatziert und auf Motivjagd mit der Kamera geht... Vielleicht sogar besser?

Zitat:
Was verstehst du denn unter einem Macho?


das was du höchstwahrscheinlich auch unter einem verstehst

Zitat von wikipedia:
Das spanische Lehnwort Macho (sprich: [mato]) bezeichnet in der deutschen Umgangssprache einen Mann, welcher sich stark an den traditionellen Bildern der männlichen Geschlechterrolle orientiert. Im Sinne dieses Männlichkeitsverständnisses ist es ein sich übertrieben männlich gebender Mann. Er grenzt sich von sogenannten Softies und Frauenverstehern ab.


Zitat:
Und inwiefern bist du keiner?


in meinen augen in zu vielen Punkten. Ich weiß auch dass man eher eine Gesunde Mischung sein sollte, aber gerade dieses Extrem ist besonders erfolgreich bei Frauen, zumindest anfänglich. Wenn ich also etwas davon hätte, wer weiß... Ich sehe es an einem Arbeitskollegen von mir sehr deutlich, er hat jede woche eine neue Freundin und seine längste Beziehung, von der er richtig geschwärmt hat ohne ende(Das ist die einzig richtige für mich mit der werde ich alt werden!) dauerte genau 3 Wochen.

Das Ganze ist fatal, ich weiß dass das nicht der Richtige Weg sein kann und für mich schon garnicht, aber er scheint so unglaublich effektiv zu sein, und sag mir nicht du kennst keine Frauen die mit vermeintlichen A'schlöchern zusammen sind, sich über sie aufregen und sie dennoch nicht verlassen und alles erdulden. Ich kenne davon genug, obwohl ich, wie schon gesagt, nen relativ kleinen Freundeskreis habe...

PS: Tut mir wirklich Leid wenn ich den Leserinnen hier unrecht getan habe durch Pauschalisierungen, nur weil ich so eine verdrehte Einstellung habe, die leider derzeit wie die Faust aufs Auge zu passen scheint. Ich lasse mich gerne eines besseren belehren, aber was ich bislang gesagt habe war die wahrheit, Ehrlichkeit ist eine meiner Stärken bzw. Schwächen deswegen sage ich auch oft meine Meinung zu unüberlegt und direkt...

13.07.2008 17:37 • #9


M
Grüß' Dich Lara!

Deine Worte machens mir etwas leichter, geteiltes Leid ist halbes Leid, wie? Hilft uns leider beiden nicht weiter, deine Probleme(und die deines Bruders) nichts zu rauchen bzw zu trinken teile ich mit dir. Und immer wenn ich versuche meinen Freundeskreis zu erweitern, bzw eine Freundin zu finden, versuchen alle mich mit Alk. vollzufüllen, was für Freunde sind das bitte? Es kann irgendwie Niemand verstehen dass ich den Geruch von B. widerlich finde und selbst der beste Wein für mich nur verdorbener Traubensaft ist(was er ja faktisch auch ist!).

Leben wir vielleicht wirklich nur in einer zwei-Klassen Gesellschaft. Ein Teil feiert Parties bis zum Umfallen, betrinkt sich bis der Arzt kommt und raucht sich die Lunge weg. Der Andere sieht fassungslos zu und grenzt sich ab... irgendwie werd ich grade wieder traurig wenn ich dran denke :(



Zitat von Lara:
Was deine Selbstmordgedanken anbelangt möchte ich dir sagen das ich diese auch vor kurzem hatte. Seitdem sich jedoch vor zwei Wochen eine Frau vor meinen Augen vor einen Schnellzug geworfen hat, sind mir diese Gedanken ganz schnell vergangen. Ich sah das Leben auf einmal mit ganz anderen Augen und konnte auch von Problemen erstmal nichts mehr hören.


Naja das ist wohl eine absolut krasse Erfahrung die du da gemacht hast! Hoffentlich hast du den Schock mittlerweile wieder gut verdaut. Ich hatte bislang zweimal im Leben Selbstmordgedanken, einmal als Schüler als ich mein Zeugnis absolut in den Sand gesetzt habe, da wusste ich aber glücklicherweise nicht so recht wie ich das am einfachsten und schmerzfreiesten anstellen könnte. Danach lernte ich aber immerhin, dass meine Eltern letztlich nichtmal sonderlich durchdrehten und alles halb so schlimm war, glaub das war auch die Zeit wo ich(dank Fernsehverboten und ähnlichem) rausging, mit radio und kamera bewaffnet und einfach drauf los fotografierte/entspannte...

Das zweite mal ist ein paar Monate her, das hab ich dann so gelöst, dass ich mir eben gedanken gemacht habe, was ich statt nem selbstmord so unternehmen könnte. Und da sagte ich mir eben, dass ich bevor ich nen Selbstmord mache noch hundert andere Dinge tun könnte, die mir mehr bringen würden und von denen ich mehr hätte. Der Tod klingt wie eine schnelle Lösung aller Probleme, leider ist es auch die letzte Lösung und nicht nur für die Probleme, sondern von Allem...

Bleib wie du bist Lara, und wenn du wieder mal dran denkst dir das Leben zu nehmen, überleg dir was du dir vom Leben nehmen könntest :)


PS: Sorry für den Doppelpost, aber das wollte ich nichtmehr in den andren packen, ist so schon lang genug ;)

13.07.2008 17:57 • #10


G
Zitat von Marcus:
Ja dumme Pauschalisierungen, ich gebe aber dennoch nur meine Erfahrungen wieder
Du scheinst der Meinung zu sein, dass du bereits die Mehrheit der Frauen oder zumindest eine repräsentative Stichprobe kennst!
Das ist aber ein Trugschluss, Marcus, denn du bist
a) noch sehr jung
b) offenbar noch nicht weit herumgekommen, sowohl gesellschaftlich als auch räumlich,
kannst also gar nicht wissen, wie die meisten Frauen sind oder welche Arten von Frauen es überhaupt gibt.
Zitat:
vielleicht sehe ich auch nur was ich eigentlich nicht sehen will, ich weiß es nicht.

Ich kann mich allmählich des Eindrucks nicht erwehren
(Falls du die Fabel vom Fuchs und den Trauben, die ich da zitiere, nicht kennst)

Zitat:
ich muss wirklich dran arbeiten optimistischer zu werden...

Wäre vermutlich besser!

Zitat von Marcus:
Zitat von GastB:
Was ist denn dein Traumbild von einer Frau?

Ich bin nicht anspruchsvoll, sie sollte intelligent, charismatisch und nicht auf den Kopf gefallen sein.

Charismatisch?
Ich habe mal gerade im Duden und im WAHRIG, Deutsches Wörterbuch nachgeschaut; dort steht:
Charisma: göttliche Gnadengabe, Berufung, von griechisch charisma = Gnadengeschenk
charismatisch: einer göttlichen Gnadengabe entsprechend

Menschen mit Charisma sind selten, es sind Menschen mit einer ganz besonderen, geistigen, andere Menschen fast magisch anziehenden Ausstrahlung. Sowas wünscht man sich nicht so einfach als Freundin und behauptet dabei noch, man sei gar nicht anspruchsvoll ...

Wenn man z.B. von Robert Kennedy und Barack Obama sagt, sie hätten Charisma, ist das angemessen. Die haben wirklich etwas Magisches.
Ich weiß auch, dass einige Fußballer neuerdings als charismatisch deklariert wurden, was eine sehr sportlich-weltliche Auslegung von Charisma ist. Da es sich bei den Fußballstars allerdings um eine Art moderner Propheten oder Hohepriester handelt, die von den Massen verehrt werden, ist diese Bezeichnung zumindest nachvollziehbar. Auch Frau Dr. Merkel ist ja schon einem von ihnen erlegen. )

Zitat:
Aber es gehört wohl noch erheblich mehr dazu, sonst hätte ich mich wohl schon sehr oft verliebt(ich störe mich auch nicht an Macken und Makel, die finde ich sogar süß, die meisten die Frauen meinen zu haben sind sowieso nur eingebildet bzw nicht der Rede wert)... Verliebt sein... Ich weiß garnicht wie das ist, ich nehme an es ist so ähnlich wie Lieblingsmusik zu hören während man in nem Wald spatziert und auf Motivjagd mit der Kamera geht... Vielleicht sogar besser?

Das scheint schon näher an der Wahrheit dran zu sein (ich meine, an den Trauben).

Zitat:
Zitat:
Und inwiefern bist du keiner? (Macho)

in meinen augen in zu vielen Punkten.

Geht's etwas konkreter?

Zitat:
Ich sehe es an einem Arbeitskollegen von mir sehr deutlich, er hat jede woche eine neue Freundin und seine längste Beziehung, von der er richtig geschwärmt hat ohne ende(Das ist die einzig richtige für mich mit der werde ich alt werden!) dauerte genau 3 Wochen.

Aha, ein wenig neidisch? Was ist daran schlimm? Er hat auf diese Weise wohl schon deutlich mehr Wissen über Frauen gesammelt als du bisher, oder?

Zitat:
sag mir nicht du kennst keine Frauen die mit vermeintlichen A'schlöchern zusammen sind, sich über sie aufregen und sie dennoch nicht verlassen und alles erdulden.

Ich kenne ehrlich gesagt nur 1, die mit so einem zusammen war. Aber sie hatte ihre Gründe dafür - und diese Gründe sagen dir die Frauen meistens sicher nicht. Außer, dass sie vielleicht Angst vor ihm haben. Das mit der Angst stimmt sicherlich bei richtigen Schlägern, aber nicht jeder, den du Macho nennen würdest, ist ja wohl gleichzeitig ein Schläger, oder doch?
Falls ja, dann wechsle auf der Stelle dein soziales Umfeld.

Zitat:
was ich bislang gesagt habe war die wahrheit, Ehrlichkeit ist eine meiner Stärken bzw. Schwächen deswegen sage ich auch oft meine Meinung zu unüberlegt und direkt...

Es ist nicht die Wahrheit, sondern deine bisherige Sichtweise. Das ist nicht dasselbe.

Gruß,
GastB

13.07.2008 19:10 • #11


M
Zitat von GastB:
Charismatisch? :shock: Was meinst du denn damit?? Du bist nicht anspruchsvoll, willst aber eine charismatische Frau? :shock:
Ich habe mal gerade im Duden und im WAHRIG, Deutsches Wörterbuch nachgeschaut; dort steht:
Charisma: göttliche Gnadengabe, Berufung, von griechisch charisma = Gnadengeschenk
charismatisch: einer göttlichen Gnadengabe entsprechend

Menschen mit Charisma sind selten, es sind Menschen mit einer ganz besonderen, geistigen, andere Menschen fast magisch anziehenden Ausstrahlung. Sowas wünscht man sich nicht so einfach als Freundin und behauptet dabei noch, man sei gar nicht anspruchsvoll ... :cool:


hehe, also du sagtest doch ich wäre zynisch, weißt du, der Sarkassmuss ist der Freund des Zynikers, habe mir schon gedacht, dass du dich an dem Wort stoßen wirst ;)

Zitat:
Wenn man z.B. von Robert Kennedy und Barack Obama sagt, sie hätten Charisma, ist das angemessen. Die haben wirklich etwas Magisches.


Das hat lediglich mit ihrem Profil und Aufbau des Gesichtes zu tun, für mich sind die beiden nicht charismatisch, aber das liegt sowieso im Auge des Betrachter.

Ich würde Charisma anders beschreiben, das ist die Fähigkeit die positive Gemütslage, innere Ruhe und doch Entschlossenheit nach außen zu projezieren und das immer fort, weißt du wer für mich charismatisch ist? Leute wie der Dalai Lama oder Mahatma Ghandi aber sicher keine Politiker oder Fußballer ;)

Zitat:
aber nicht jeder, den du Macho nennen würdest, ist ja wohl gleichzeitig ein Schläger, oder doch?
Falls ja, dann wechsle auf der Stelle dein soziales Umfeld.


Schläger meine ich damit auch garnicht, du kannst eine Frau auch schlecht behandeln ohne sie gleich zu verprügeln...

Zitat:
Es ist nicht die Wahrheit, sondern deine bisherige Sichtweise. Das ist nicht dasselbe. ;-)


Ein Eskimo kennt zig verschiedene Arten von Schnee, nur weil du eine dieser Arten nicht kennen magst, ist es plötzlich keine mehr? Der Eskimo kann dem Ägypter der nie ein anderes Land bereist hat, so rege er will von Pulverschnee erzählen, wirklich verstehen wird er ihn nie.

Wir beide haben unterschiedliche Erfahrungen gemacht und sehen andere Dinge als wahr an, was macht dich so sicher, dass gerade du die universelle Wahrheit siehst? Vielleicht ist deine Umwelt ja die Ausnahme, das kannst du nicht wissen, und bis wir das wissen steht deine Wahrheit/Sichtweise gegen meine ;)

Zitat:
Aha, ein wenig neidisch? :cool: Was ist daran schlimm? Er hat auf diese Weise wohl schon deutlich mehr Wissen über Frauen gesammelt als du bisher, oder?


Neidisch worauf? Der Junge trinkt sich dreimal die Woche die Birne weg und verprasst so fast seinen ganzen Monatsgehalt, ist aber auch einfach da er scheinbar von seinen Eltern unterstützt wird dabei...

Mittlerweile hat er die Kündigung in der Tasche, immerhin hatte er schon drei Verwarnungen weil er Alk. zur Arbeit erschienen ist.

Und du meinst ernsthaft auf sojemanden bin ich neidisch? Ich bin eher traurig darüber, dass so viele Frauen auf solche Typen stehen, das ist es dann aber auch schon.

13.07.2008 20:07 • #12


G
Zitat von Marcus:
hehe, also du sagtest doch ich wäre zynisch, weißt du, der Sarkassmuss ist der Freund des Zynikers, habe mir schon gedacht, dass du dich an dem Wort stoßen wirst

Das sagte zwar nicht ich, sondern jemand anderes,
aber es stimmt offensichtlich.

Sarkasmus schreibt man nicht mit 4 s, by the way, und Klischee genau so.

Im übrigen habe ich keine Lust, das Gespräch auf einer Basis von Sarkasmus und Zynismus zu führen.
(Du bist mehr Macho, als du glaubst.)

Mach's gut.

13.07.2008 20:49 • #13


Bishou
Mensch, du kriegst ja hier ganz schön den Marsch geblasen. Ich war - ehrlich gesag - zu faul, mir alle durchzulesen. ^^ Ich möchte nur sagen:

Ich kenne tatsächlich viele Frauen (gerade so um die 20), die auf Draufgängertypen stehen, obwohl sie eigentlich viel zu intelligent dafür sind. Das stimmt schon. Das scheint so ein Phänomen unserer Generation zu sein. Anti-Emanzipation als Reaktion auf die heftige Emanzipation unserer Mütter. ^^ Oder sowas.

ABER: Es gibt auch nette Frauen! Man muss sie nur echt ausbuddeln. Außerdem muss man, meiner naiven Meinung nach, sowieso die/den Richtigen finden. ). Wir haben uns im Suff kennengelernt, von daher verstehe ich auch deine Freunde ein bisschen, auch, wenn sie dich damit nicht nerven sollten ... (trinke im Moment auch nicht und werde dementsprechend genervt - man muss sich über die Nerver hinwegsetzen und einfach weiter Party machen^^ eigentlich meinen sie's ja nur gut)
Zumindest war es damals so, dass er eigentlich gar nicht so sehr mein Typ war; ich fand sogar einige Sachen an ihm sehr unsympathisch, aber ich wusste einfach, dass ich 'was falsch mache, wenn ich's nicht mit ihm versuche. Naja, und jetzt sind wir schon seit über 4 Jahren zusammen. Ich will nur sagen: Achte nicht auf Schlagwörter wie charismatisch, nett, lustig, was weiß ich ... Das kann sich alles ändern an einem Menschen.

So, jetzt muss ich leider Abendessen (Freund ruft). Wünsch' dir 'was!

Shou

13.07.2008 21:06 • #14


M
Zitat von GastB:
Im übrigen habe ich keine Lust, das Gespräch auf einer Basis von Sarkasmus und Zynismus zu führen.


Da kann man wohl nichts machen.

Zitat:
(Du bist mehr Macho, als du glaubst.)


Gut, dann ist ja noch nicht alles verloren :) Wollte das mitm Sarkasmus noch ausbessern habs kurz nachdem ichs nochmal gelesen habe nachgegooglet aber dann vergessen das zu ändern :)

Klischee ist Clichè, Ich trinke auch einen Kaffee in einem Cafe und ab und an hab ich lieber Ketchup als Ketschup, die deutsche Sprache hat nunmal die Eigenschaft viele andere zu vereinen und ebenso viele verschiedene Schreibweisen zuzulassen, c'est la vie!

@Bishou:
Mensch, du kriegst ja hier ganz schön den Marsch geblasen.

ach was, das liegt im Auge des Betrachters.
---

Ich war - ehrlich gesag - zu faul, mir alle durchzulesen. ^^

Verständlich, ist auch ne Menge Text zusammengekommen^^ Danke für deinen Post, wenngleich mich das jetzt nicht wirklich aufmuntert, das mitm im suff kennengelernt und so ;)

Zitat:
Ich kenne tatsächlich viele Frauen (gerade so um die 20), die auf Draufgängertypen stehen, obwohl sie eigentlich viel zu intelligent dafür sind. Das stimmt schon. Das scheint so ein Phänomen unserer Generation zu sein. Anti-Emanzipation als Reaktion auf die heftige Emanzipation unserer Mütter. ^^ Oder sowas.


Ja, das vermute ich leider auch, das merke ich jedenfalls auch oft. Im Gegenzug sind die meisten Männer dank der Gleichberechtigungswelle verweichlicht. Ich meine was soll das? Erst werden Männer aufs Softie-sein gedrillt und sollen alles für die Frau tun was sie will und jetzt ist das wieder das falsche...

Man sollte nie mehr geben als man bekommt, und umgekehrt in so einer Beziehung, den gesunden Mittelweg, den muss man aber ersteinmal zusammenbringen, vorallem mit absolut verschiedenen Grundeinstellungen...

13.07.2008 22:41 • #15


G
Zitat von Marcus:
Klischee ist Clichè, Ich trinke auch einen Kaffee in einem Cafe und ab und an hab ich lieber Ketchup als Ketschup, die deutsche Sprache hat nunmal die Eigenschaft viele andere zu vereinen und ebenso viele verschiedene Schreibweisen zuzulassen, c'est la vie!

Nur ist bisher keine der 3 Schreibweisen, die du dafür verwendet hast, richtig.
Die lässt die deutsche Sprache eben nicht zu.

Du bist ganz schön von dir eingenommen, Marcus, du merkst das nur nicht.

GastB

13.07.2008 22:50 • #16


M
Stimmt scheinbar sogar(treibe mich wohl zuviel auf englischsprachigen Foren rum, denn die haben das wort 1:1 ins englische übernommen!), aber das ist eigentlich auch nicht sache des Forums *nochmal überprüf* nein, bin nicht im Rechtschreib Forum, gute Nacht! :)

13.07.2008 23:10 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

M
hallo markus,

ich muss doch mit erschrecken lesen welches gedankengut du in beziehung auf frauen hast, obwohl du keine beziehung lebst.

ich kann mich nur gast wie leaina anschließen und es ist alles gesagt. es gibt auch menschen, die wollen ein bild einfach nicht loslassen da das gegenteil vielleicht veränderung bedeutet. du bist 22 jahre....

ein guter rat von mir: DENKEN HILFT

lara hat dir ja schon ein angebot unterbreitet, versau es nicht.

michel

14.07.2008 23:35 • #18


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Borwin Bandelow