Pfeil rechts

Das ist wirklich ganz schlimm bei mir. Phasenweise bilde ich mir sogar Anzeichen ein und kontrolliere alle bekannten frühzeichen. Denke mh ist dir irgendwie komisch? Bist Du geruchsempfindlich? Brustwarzen irgendwie anders? Ziehen in der Brust?

Ganzganz schlimm.

Ich nehme die Pille im Langzeitzyklus, und bin Leistungssportlerin, die wahrscheinlichkeit, schwanger zu werden ist bei mir also noch vielviel geringer als bei anderen frauen, die mit der Pille verhüten. Und trotzdem mache ich ständig Drama, was sich meistens erst durch einen Schwangerschaftstest beruhigen lässt. Aber auch dann nicht immer. Letztens habe ich einen gemacht weil ich eine woche lang ein ziehen im Bauch (naja soll ja bei starkem stress mit zwischenblutung (!) schonmal vorkommen) hatte und mein bauch irgendwie dicker war (total aufgebläht mit megaviel Luft im Bauch, hätte mich vielleicht auch mal stutzig machen sollen dass der dann morgens nicht weg wäre). Dann habe ich mich zuerst total gestresst die zwei minuten wartezeit und habe dann natürlich keinen zweiten strich gesehen. dann ging es mir kurz besser, aber kurze zeit später ging es los mit was ist wenn ich nicht lang genug geguckt habe und als ich den test weggeworfen habe doch noch eine linie erschienen ist? Was ist, wenn ich einfach noch so früh schwanger war dass der test nichts angezeigt hat?

Ganz schlimm. Kennt das jemand? Manchmal bilde ich mir dann sogar ein dass leute auf meinen bauch gucken. Ist echt schon ein bisschen parapnoid.

13.02.2014 11:51 • 25.06.2014 #1


14 Antworten ↓


Was wäre denn das Schlimme an einer Schwangerschaft ?

13.02.2014 12:12 • #2



Ständig Panik vor Schwangerschaft

x 3


Für mich wäre eine Schwangerschaft zur Zeit sogar sehr schlimm.

1. Unsicherheit im Job, muss noch für einen Anschlussvertrag kämpfen, sonst läuft er dieses Jahr aus
2. Frisch in Partnerschaft
3. Ich bin Leistungssportlerin auf dem Höhepunkt meiner Karriere
4. Ich kann mit Kindern nicht gut umgehen und habe mir bisher keine gewünscht. Was in 5-10 jahren ist weiss ich nicht, aber nicht jetzt.

13.02.2014 13:36 • #3


Was wenn du über eine andere oder eine zusätzliche Vergütungsmethode nachdenkst wie die Spirale oder so? Doppelt hält dann vllt auch für deine Nerven?
Sterilisieren o.ä. wäre auch eine Option, aber da solltest du dir vorher sicher sein, ob du dir die Möglichkeit offen halten willst oder nicht.

13.02.2014 15:15 • #4


Die Panik hatte ich auch mal, allerdings war das damals vor allem, weil ich hin und wieder noch Alk. trank und Angst hatte, dass ich schwanger werden und es nicht wissen könnte und dann mit dem Glas Wein oder Cocktail hin und wieder dem ungeborenen Baby Schaden zufügen könnte. Da ich inzwischen gar keinen Alk. mehr trinke, hat sich die Angst gelegt.

04.03.2014 11:14 • #5


Dubist
Glaube dahinter steckt die Angst vor dem was eine Schwangerschaft mit dir macht.
ich glaube dies gehört zu ganz spezifischen Phobien.
Es gibt Frauen die haben Angst vor der Geburt, das ist aber wieder mal was ganz anderes, sogar normal würde ich sagen.
Aber die Angst vor dem schwangeren Bauch und so, diese Angst gibt es.
Es ist eine Phobie soviel ich weiß unter denen einige Frauen leiden.
Sie haben Riesenangst vor der schwangerschaft und dem Bauch den veränderungen im Körper und alles was dazugehört.

Und gehört wohl zu den phobien. Ein therapeut kann weiterhelfen oder ein Bericht zu dem Thema im Internet.

04.03.2014 11:17 • #6


kyra96
Püppi, wie alt bist Du denn?
Ich frage deswegen, weil eine Sterilisation von den Ärzten erst mit 36 oder 37 Jahren durchgeführt werden, wenn man noch keine Kinder hat.
Ich spreche da aus Erfahrung. Wollte nie Kinder haben und wollte die Sterilisation auch schon mit Mitte 20 haben.... keine Chance.
Also musste ich warten und habe es dann 2009 endlich getan. Allerdings musst Du dies selber bezahlen.
Spirale ist so eine Sache. Ich habe sie nie bekommen. Aber ich habe Jahre lang die 3 Monats-Spritze genommen.
War super, man bekam seine Tage nicht mehr und es gab auch so keine Beschwerden.
Sprich doch mal mit Deinem Gyn darüber.

04.03.2014 11:22 • #7


Dubist
Kyra, das erstaunt mich jetzt sehr was du geschrieben hast.
Dann aber lieber so, wie jemand der dann ein kind wegmachen lasst.

04.03.2014 11:24 • #8


kyra96
Nie im Leben Kinder für mich, das stand für mich von Anfang an fest.
Ich habe mein Patenkind, dass kann ich abends wieder abgeben

04.03.2014 11:28 • #9


kyra96
Zitat von Dubist:
Kyra, das erstaunt mich jetzt sehr was du geschrieben hast.
Dann aber lieber so, wie jemand der dann ein kind wegmachen lasst.



Ach, wenn sich damals trotzdem ein Kind angekündigt hätte, weil wir wissen ja auch, dass dies trotz Verhütung passieren kann, dann wäre das Kind auch willkommen gewesen.
Aber absichtlich eins zeugen? Never ever

04.03.2014 11:29 • #10


Zitat von Dubist:
Glaube dahinter steckt die Angst vor dem was eine Schwangerschaft mit dir macht.


Oder Zukunftsängste? Ich hatte das auch mal, noch ehe ich Angst wegen dem Alk. hatte. Da fühlte ich mich einfach einem Baby so gar nicht geachsen, unsere Situation war schwierig und wir noch nicht lange zusammen, da hatte ich Angst, dass wir das nicht schaffen würden, dass ich mein Studium nicht fertig kriege, dass die Eltern geschockt und verärgert sind und mit meinem Partner war ich noch nicht mal ein Jahr zusammen. Das wäre so eine extrem ungewisse, irgendwie chaotisch anmutende Situation gewesen. Meinte ich bei Püppi auch irgendwie rauslesen zu können, wegen dem Job etc.

04.03.2014 11:57 • #11


Dubist
Naja, ich glaub es gibt die Phobie vor der schwangerschaft grundsäztlich.

04.03.2014 17:50 • #12


püppi, ich leide genau unter dem selben Mist...genau alles was du schreibst, kann ich so unterschreiben...

11.04.2014 13:46 • #13


Ooooohje, ich habe garnicht gesehen, dass ich so viele Antworten bekommen habe! Vielleicht kurz zur Aufklärung: Ja, ich glaube das ist es, ich fühle mich einem Kind nicht gewachsen und auch nicht der situation, mein leben, was ich wirklich liebe, komplett verändern zu wollen. Es ist bei mir immer so phasenweise. ich komme dann zwischenzeitlich zur vernunft und weiß: hey, du nimmst die pille im langzeitzyklus, du kriegst nicht mal einen eisprung, also kannst du auch nicht schwanger werden. Dann passiert wieder irgendwas und es geht von vorne los. Jetzt zum beispiel. Ich habe auf vorschlag meines frauenarztes jetzt versucht, die Pille komplett durchzunehmen (habe ich sonst immer drei monate und dann pause gemacht). Nach vier monaten habe ich schmierblutungen bekommen, und nach ein paar tagen habe ich beim Frauenarzt angerufen. Er hat gesagt, dann machen sie jetzt ihre pillenpause und gucken danach ob sie wieder nur drei monate nehmen oder es nochmal versuchen, die pille durchzunehmen. ich habe dann die pillenpause bekommen und hatte wirklich starke beschwerden. Habe echt fiese Krämpfe gehabt und geblutet wie verrückt. Also alles noch extremer als sonst. Nun sind die Krämpfe so ziemlich weg, die Blutung ist auch nur noch ziemlich schwach (bin jetzt am 5. Tag der Pause), aber ich muss nun seit vorgestern ziemlich oft auf die Topilette. Habe dann natürlich gegooglet. ich habe zwei erklärungen gefunden.

1. Während und gegen Ende der Periode lösen sich die Wassereinlagerungen und man muss öfters. Haben wohl viele Frauen.
2. Frühschwangerschaft. Durch das HCG muss man auf die Toilette.

Reicht mir natürlich wieder nicht dass ich im Langzeitzyklus so ziemlich die letzte bin, die schwanger werden kann, dass ich in den letzten drei Tagen alles rausgeblutet haben dürfte was keine Miete zahlt und dass es eine ganz simple erklärung dafür gibt, dass ich auf toilette muss (zumal ich gestern auch über zwei Liter getrunken habe). Nein, für mich schreit es natürlich sofort nach Frühschwangerschaft. Auch wenn ich weder dunkle brustwarzen, noch empfindliche oder größere Brüste, noch Morgenübelkeit oder sonstiges habe. Neeeeein, der bloße umstand, dass es in der Frühschwangerschaft Bltungen geben kann (die aber definitiv nicht so stark sind wie die Blutung die ich da jetzt hatte) und dass man öfter auf toiltte muss reichen mir dafür, dass ich schon wieder am rad drehe und kurz davor bin, in den dm markt zu rennen und schon wieder einen test zu machen.

Hilfe Kann mich hier mal wieder jemand beruhigen?

23.06.2014 08:07 • #14


Dubist
Du bist zu 99,9 prozent nicht schwanger.
du steigerst dich grad in was rein.
Hol dir bitte einen Schwangerschaftstes aus der Apotheke, dann hast du das Ergebnis.
Das wird dich sicher dann beruhigen, da bin ich sicher. wenn du das ergebnis sehen wirst, das du nicht schwanger bist.
Ich glaube, wenn dein Zyklus nicht mehr normal ist und durch die Pille wird ja auch eine schwangerschaft im Grunde dem Körper vorgetäuscht, weißt du das? eigentlich?
Denn dann hast du nicht mehr so ein Gespür für die unfruchtbaren Tage, deine Periode kommt nicht mehr oder unregelmässig.
Das kann auch Ängste verstärken, wenn die Mensturationl gar nicht mehr kommt bei dir.
Weil das ja schwanger bedeutet eigentlich.
Bedeuten könnte.
Deshalb wäre es doch besser, schon wegen dem gesunden Aderlass, (blutung einmal im Monat), hat ja auch einen Nutzen.


eine therapie wäre von Vorteil, falls du doch eines Tages noch ein Kind möchtest.
Liebe Grüße

25.06.2014 08:09 • #15



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Borwin Bandelow