5

Hallo ihr Lieben,

ich bräuchte mal dringend euren Rat. Ich hab seit einigen Wochen jeden Tag ständig einen Ohrwurm, quasi sobald ich morgens aufstehe, schießt mir irgendein Lied in den Kopf. Und über den Tag verteilt habe ich dann ständig so Gesprächsfetzen im Kopf, von Leuten die ich kenne. Aber das was sie "sagen" ist meistens nicht mal ein richtiges Gespräch. Irgendwie macht mir das total Angst, da ich so große Angst vor einer Psychose habe.
Es ist nicht so, dass ich diese Stimmen höre, sondern dass es quasi meine Gedanken sind aber die einfach nicht zusammenhängend sind und auch irgendwie ständig mich überfluten. Ich hoffe ihr wisst wie ich das meine. Hat einer von euch so etwas schon mal erlebt und geht das irgendwann wieder weg? Ich bin im Moment sehr verzweifelt

21.11.2019 09:57 • 21.11.2019 #1


8 Antworten ↓


Ich habe das schon immer und fand es nie ungewöhnlich, dachte, es geht jedem so
Psychosen äußern sich anders. Mach dir keine Sorgen.

21.11.2019 10:08 • #2



Hallo inabella4444,

Ständig Gesprächsfetzen / Ohrwürmer im Kopf

x 3#3


Hallo, also ich geh mal davon aus das du eine Angst Störung hast und dieses Gedankenkarussel oder die Ohrwurmer sind Symptome der Angst, ich hab das auch oft...., es ist total nervig und beunruhigend aber es ist für unsereins relativ normal. Versuch dem keine oder wenig Bedeutung zuzumessen, dann wird es besser

21.11.2019 10:09 • x 1 #3


Ich habe das aber auch und habe keine Angsterkrankung. Da muss also kein Zusammenhang bestehen.

Warum belastet es dich, Inabella? Seit wann ist es so? Immer schon oder erst seit Neuestem?

21.11.2019 10:12 • x 1 #4


ja, leide seit 2014 an einer Angststörung mit Hypochondrie. Aber im letzten Jahr war das eigentlich wirklich besser und seit ca 6 Wochen geht das jetzt so. Es fing an, dass ich mich nicht mehr wie ich selbst gefühlt habe. Das Gefühl ist mittlerweile wieder weg aber das schlimme ist, dass ich gar nicht mehr aufhören kann, mich auf meinen Kopf zu konzentrieren und ständig meine eigenen Gedanken beobachte und jeden Gedanken quasi dann laut nochmal denke. Das läuft aber dann schon so automatisch ab, dass ich das nicht steuern kann. Und es belastet mich so sehr, weil es mir Angst macht und weil ich manchmal in Gesprächen mich nicht mehr richtig konzentrieren kann, weil ich dann andere Wörter oder Gesprächsfetzen im Kopf habe

21.11.2019 10:15 • #5


Cloudsinthesky
Das habe ich auch und teilweise dachte ich schon (weil früher hatte ich es glaub ich nicht), dass mein Hirn komisch ist. Wollte dazu aber nie einen Beitrag eröffnen. Jetzt gibt es einen
Also ich erkläre es mir so, dass das Gehrin bei Depression und Angst dazu neigt, Gedankenschleifen zu wiederholen und dann ist eben so ein Ohrwurm nichts anderes, als eine solche depri oder angstbedingte Gedankenschleife.
Ich denke mir dann immer ok, besser, als hätte ich jetzt Angstgedanken im Kopf. Bei Gesprächen lenkt es mich nicht ab, außer ich bin sehr, sehr müde.

21.11.2019 10:23 • x 1 #6


Ich bin schon mal sehr froh, dass ich nicht alleine bin. Hatte jemand von euch das denn auch über mehrere Wochen und dann eigentlich jeden Tag immer wieder? Ich mache auch eine Verhaltenstherapie und habe meinem Psychologen das erzählt. Seine Antwort : " Frau H. sie haben sicherlich einige psychische Störungen aber sicherlich keine Psychose. Das sind Zwangsgedanken. Je mehr sie sich wünschen, dass diese Gedanken weg gehen, desto stärker werden sie."

Aber so richtig helfen tut mir das auch nicht, weil ich es wie gesagt, gar nicht steuern kann.

21.11.2019 10:26 • x 1 #7


Perle
Hallo Inabella,

ich habe das seit einigen Tagen auch verstärkt und bei mir ist es auf zu viel Stress und ungelöste belastende Probleme zurück zu führen. Ich erkläre es mir so, dass mein Gehirn mental zurzeit überlastet ist und Ventile sucht um zu verarbeiten. Wenn ich z. B. Kurzmeditationen mache, dann beruhigt sich das Ganze etwas. Eine Psychose ist das aber nicht, keine Sorge!

LG Perle

21.11.2019 10:33 • x 1 #8


Cloudsinthesky
Definitiv keine Psychose, obwohl ich zugegeben kurz auch in diese Richtung dachte, als es mir bewusst wurde, dass ich das ständig habe. Ich werde teilweise sogar damit nachts wach.
Aber wie schon geschrieben, am besten keine Aufmerksamkeit darauf legen.

21.11.2019 22:57 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Borwin Bandelow