Pfeil rechts

M
Hallo,

ich leide seitdem ich in einer sehr schlechten Klinik war und ich ein Trauma dort erlitten habe darunter dass ich zwischendurch ganz stark und penetrant, permanent hintereinander das selbe Wort in meinem Kopf wiederholen muss. Es ist nicht wie ein Zwangsgedanke, dass es sich aufdrängt. Es ist mehr eine mentale Zwangshandlung, da ich es selbst tun muss, aber selbst nicht unterbinden kann. Damit geht es mir sehr schlecht und ich warte auf einen Therapieplatz deswegen.
Würdet ihr sagen dass das ein Zwang oder Tic ist? Oder was ist das? Kennt das noch jemand anderes hier? Ich fühle mich sehr alleine damit, weil ich keine Erfahrungsberichte darüber finde.

22.04.2024 17:31 • 22.04.2024 #1


2 Antworten ↓


Patrick
Hallo,

das ist kein Tic sondern ein Zwang. Ein Tic wäre motorisch oder vokal. Du sprichst das Wort nicht aus und es kommt auch nicht impulsartig. Ich würde daher klar von einem Zwang sprechen.

In wie weit siehst du da einen Zusammenhang mit der schlechten Klinik?

Grüße

22.04.2024 17:42 • #2


M
@patrick vielen Dank für die Antwort. Ah okay dann ist das kein Tic, sondern anscheinend doch ein Zwang. Oder irgendetwas wozu es noch keine Diagnose gibt. Mir ist in der psychiatrischen Klinik etwas sehr Schlimmes passiert, weil ich nicht richtig behandelt wurde, deswegen leide ich aktuell seitdem auch unter einer Depression. Damit hatte ich vorher nie zu tun. In der schlimmen Situation kam das Wort vor und daraus ist der Zwang im Nachhinein sozusagen entstanden.

22.04.2024 17:57 • #3