Pfeil rechts

Hallo!
Also, ich bin vor ein paar Monaten mit der Bahn unterwegs gewesen (Regionalzug) und ich musste irgendwann mal. Nach einer Weile hab ich es nicht mehr ausgehalten und wollte auf die Toilette gehen, nur leider war die wegen Defekt geschlossen und es gab nur die eine (Regionalzug eben). Ich hab die Zugbegleiterin angesprochen, aber die meinte nur, da kann man nichts machen, ich müsste halt bis zum Bahnhof warten. Naja, um es kurz zu machen: Ich hab's nicht mehr geschafft. Ich bin zwar noch aus dem Zug rausgekommen, aber kaum stand ich auf dem Bahnsteig hab ich mir komplett in die Hose gemacht, Slip, Leggings, Shorts, Sneakers...als klatschnass. Es war der absolute Horror!
Seitdem hab ich eine wahnsinnige Angst, dass mir sowas nochmal passiert. Ich renne andauernd aufs Klo. Ich kann nicht mehr aus der Tür gehen, ohne vorher drei mal auf dem Topf gewesen zu sein. Wenn ich unterwegs bin überlege ich ständig, wo jetzt grade die nächste Toilette ist. Wenn ich den geringsten Blasendruck spüre und grade in einer Situation bin wo ich nicht gleich auf Toilette kann, kriege ich totale Panik, usw., usw. Kurz: Mein Leben dreht sich fast nur noch um meine Blase. Es macht mich langsam wirklich fertig und ich kann auch mit niemandem darüber reden, weil es mir einfach sooo peinlich ist.
Kennt jemand vielleicht die Situation? Und was kann man dagegen machen?


LG,
Meike

24.09.2008 15:22 • 11.10.2008 #1


5 Antworten ↓


Beckenbodengymnastik, Granufink und den Schalter imHirn ( deine Gedanken umlegen , )Ablenkung , Positive Gedanken Zur Not dicke Binden oder Windelhose anlegen,Entspannungsübungen.

Lg und alles gute,


Biggi

24.09.2008 15:29 • #2



Panik, wenn keine Toilette in der Nähe ist

x 3


Bei mir ist es so ähnlich.

Ich habe auch totale Angst das Haus zu verlassen wenn ich nicht weis wo die nächste Toilette ist.

Bei mir ist es aber die Angst Durchfall zu bekommen.

Gehe im Moment auch nur noch da hin wo ich mir sicher bin das es da eine Toilette gibt.

24.09.2008 15:39 • #3


Hey Meike!

Gibst du mir ein kurzes Feedback ob du meine Nachricht bekommen hast.
Sie erscheint nämlich nicht in meinem gesendet Ordner. Wenn sie nicht angekommen ist, schick ich sie dir auch nochmal.

Liebe Grüße
Kira

30.09.2008 01:58 • #4


Hallo Meike!

Hab dieses Problem auch schon seit einer weile...bei mir hat es auch so ähnlich angefangen. Ich habe jetzt schwierigkeiten, wenn ich mich z.B. einer vorlesung befinde und nur schwer oder nur sehr auffällig den Raum häufig verlassen kann. Mir wird dann ganz heiß, fange an zu zittern und rumzuzappeln, auch wenn ich direkt zuvor auf der toilette war.
Ich habe das Gefühl, dass es gehäuft auftritt, wenn ich unsicher und mein selbstbewusstsein nicht so stabil ist. und du? hast du diesen tipp mit der gymnastik und granufink ausprobiert? oder ist es bei dir schon wieder besser?

Liebe Grüße von mir!

11.10.2008 13:40 • #5


Hallöchen, ich kenn das auch.... allerdings nicht mit der Blase sondern mit dem Darm. ( Reizdarm )
Da ich mir auch schon mehrmals in die Hose geschittkert habe, trage ich jetzt immer eine große Capuccinodose und einen Gefrierbeutel mit mir herum. ( In einer großen Handtasche fällt das nicht auf ) Allein die Vorstellung, dass ich im Notfall da rein machen könnte (irgendwo in einem stillen Eckchen ) beruhigt mich so sehr, dass ich es seitdem immer bis zur Toilette geschafft habe.
Ansonsten hab ich letztens bei "TV total" einen guten Tipp gesehen ( Die haben sich zwar in der Sendung eher darüber lustig gemacht, aber ich fand es einfach nur genial:
Es gibt eine Suchseite für Toiletten im Internet. Da kann man sich vorher schlau machen, wenn man in unbekanntes Gebiet fährt, wo denn eine wäre...
Die Seite heißt www.lootogo.de wenn ich mich recht erinnere...

Liebe Grüße,
winterfee

11.10.2008 14:23 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Borwin Bandelow