Pfeil rechts

N
Hallo ihr,
hab seit Anfang des Jahres mit einer Angststörung zu tun. Das Hauptproblem ist, dass ich vor einer plötzlichen Ohnmacht Angst habe. Ist aber noch nie passiert.
Seit neuestem bild ich mir ein, dass ich kein Blut mehr sehen kann. Oder, dass ich nichts schlimmes mehr sehen bzw hören kann.
Ich arbeite jetzt aber schon 7 Jahren beim Zahnarzt und noch nie war irgendwas.
Jetzt meine Frage: so eine Ohnmachtsneigung ist doch eher angeboren bzw. merkt man doch schon im Kindesalter? Oder kann das jederzeit anderst werden?

29.06.2012 15:34 • 27.07.2012 #1


45 Antworten ↓


A
Ja, also ich kenne das so das man , wenn man dazu neigt , schon als Kind regelmässig umkippt. Ich habe den Spaß 10 Jahre mitgemacht. Wurde regelmässig vom Krankenwagen eingesammelt .
Mir hat Akupunktur und Homöopathie geholfen und das entfernen von der Ursache = Auszug von Zuhause.
Wird dir denn richtig schwarz vor Augen und hast du Schweißausbrüche oder hast du nur Angst ? Ich kenne das aber, man merkt einige Sekunden bevor man umkippt, das man gleich weg ist. Ohnmacht ist ja eigentlich nur ein Schutz des Körpers. Meine ich mal gehört zu haben.
Bist du denn jemals umgefallen?

30.06.2012 18:04 • #2


A


Ohnmachtsneigung Ursachen Kindheit? Kann kein Blut sehen

x 3


N
Mir wird weder schwarz vor Augen noch bin ich jemals umgekippt. Ich denke, dass es einfach nur die Angst ist. Aber in dem Moment kann ich einfach nicht unterscheiden ob das Angst oder Symptome einer Ohnmacht sind. Wie gesagt. Ich arbeite beim Zahnarzt und da war noch nie was. Bist du einfach so umgekippt oder beim Anblick von Blut?

30.06.2012 19:22 • #3


A
Ne vor Blut hab ich keine Scheu.
Ich bin umgekippt , weil ich Kreislauf Schwäche hatte. Allerdings ca alle 2 Monate.

30.06.2012 19:34 • #4


N
Ok. Mein Blutdruck ist eigentlich immer um die 120/80 rum. Nur heute bei dieser Hitze war er bei 115/70. Was ja normal ist.
Aber wenn ich kein Blut sehen könnte wär das ja schon längst aufgefallen oder?

30.06.2012 19:48 • #5


T
Hallo!
Die Angst vor dem Umkippen habe ich auch. Bin ich aber noch nie. Ich weiß auch nicht woran man merken könnte, wenn es wirklich mal soweit ist. Mein Blutdruck ist immer zu hoch. Gestern war er 190/100. Kann man damit eigentlich umkippen?
Mit dem Blut sehen habe ich eigentlich keine Probleme. Werde ich aber eigentlich auch nicht mit konfrontiert. Ich denke, wenn du früher damit keine Probleme hattest, wird es jetzt auch nicht damit zusammen hängen.
LG
Taddy

30.06.2012 19:53 • #6


N
Hey Taddy,
mit wurde halt schon mal schwarz vor Augen wegen Überanstrengung und wenig trinken. War ich selber Schuld. Ne Kollegin von mir hat suchen extrem hohen Blutdruck. Damit ist sie bei uns in der Arbeit schon umgefallen. Sie ist aber kein angstpatient. Ich denke, dass du deswegen nicht umfällst da der Blutdruck nur kurzzeitig so hoch ist und auch nur durch das Adrenalin im Blut ansteigt.
Ne zeit lang wars ok mit der Angst. Aber jetzt ist das wieder voll extrem. Warum ist das immer so ein auf und ab?

30.06.2012 19:57 • #7


T
Bei mir ist es im Moment auch wieder schlimmer geworden. Ich weiß auch nicht warum es immer so auf und ab geht. An manchen Tagen schaffe ich alles und an anderen fast gar nichts. Mich haut im Moment aber auch das Wetter einfach um. Wenn ich schon in der Vorhersage höre, dass es über 27 ° werden soll, kriege ich Panik. Ich weiß dann auch nicht, ob es mir wirklich wegen der Hitze schlecht geht oder ob es nur Kopfsache ist....

30.06.2012 20:06 • #8


N
Genau so war das bei mir heute auch. Mir war heut ganz komisch und irgendwie schwindelig. Und das mein Blutdruck so niedrig war hat mich auch gestresst. Jetzt ist alles wieder normal. Komisch...

30.06.2012 20:16 • #9


Schlaflose
Zitat von Nella:
Ok. Mein Blutdruck ist eigentlich immer um die 120/80 rum. Nur heute bei dieser Hitze war er bei 115/70. Was ja normal ist.


Bei diesem Blutdruck kannst du nicht umkippen. Meine Mutter hat ein Blutdruckmessegerät, das den Wert kommentiert, und bei solchen Werten heißt es immer: Nach den Richtlinien der WHO ist Ihr BLutdruck optimal. Ich hatte früher oft dauerhaft Werte von 80/60 und bin während dieser Zeit nie umgekippt. Mir wurde zwar dauernd schwarz vor Augen, als ich z.B. zu plötzlich aufstand, aber ich konnte mich immer durch tiefes Einatmen fangen. Als ich wirklich einmal umkippte und einige Male kurz davor war, war das aufgrund von extremem Schlafmangel.

Viele Grüße

01.07.2012 08:03 • #10


N
Hey schlaflose,
heute ist mein Blutdruck wieder bei 115/77. Für mich ist das besorgniserregend weil er sonst immer bei 120/80 ist. Ich bekomm da sofort wieder Angst umzufallen
Ist dein Blutdruck inzwischen höher geworden?

01.07.2012 08:18 • #11


Schlaflose
Mein Blutdruck ist höher geworden, nachdem ich vor ca. 15 Jahren angefangen habe, regelmäßig Ausdauersport zu treiben.
Mit deinem Blutdruck brauchst du wirklich keine Angst vor dem Umfallen zu haben, der ist, wie gesagt, laut WHO optimal. Die Schwankung zwischen 120/80 und 115/75 ist nicht der Rede wert. Kritisch wird es unter 80/60 in Bezug auf Umkippen. Ich kenne mich da deswegen aus, weil mein Vater Arzt war und ich lauter Ärzte in meiner Verwandtschaft habe.

Viele Grüße

01.07.2012 09:13 • #12


N
Ok. Aber meine Angst ist halt, dass meim Blutdruck auf einmal drastisch fällt und ich umkippe. Und dieser blöde Gedanke bekomm ich nicht aus meinem Kopf raus.

01.07.2012 09:20 • #13


G
Hallo Nella,
Du hast Angst in Ohnmacht zu fallen, bist es aber noch nie. Die Anzeichen einer angehenden Ohnmacht kennst du eventuell, oder aber auch nicht.
Ich bin schon einige male in Ohnmacht gefallen, aus verschiedenen Gründen, - mal aus Kreislaufschwaeche, mal, weil ich als Kind ins Wasser gefallen bin... Ich weiss, wie sich eine nahende Ohnmacht anfuehlt und suche dann sofort eine Sitzmoeglichkeit und atmen ruhig durch. Ich weise jemanden in meiner Nähe mit, dass es mir schlecht geht (wenn jemand da ist). Peinlich ist mir das nicht!

Ich befuerchte, dass du irgendwo in deinem Kopf die Idee hast, dass Ohnmacht etwas ganz furchtbar schlimmes ist. Kann es sein, dass du irgend ein Problem hast, welches du nicht loesen kannst? Versuchst du Angst vor Ohnmacht mit dem wirklichen Problem zu tauschen?

01.07.2012 09:41 • #14


N
Möglich ist alles. Aber was soll das für ein Problem sein?
Ich hab Angst das ich bei einer Ohnmacht sterben könnte. Prinzipiell hab ich Angst vor dem sterben. Nicht mehr da zu sein bzw Geliebte Menschen zurück zu lassen. Evtl ist das mein Problem?

01.07.2012 09:44 • #15


Schlaflose
Wenn der Blutdruck plötzlich so drastisch fällt, dass man tatsächlich in Ohnmacht fällt, ist das ein Schutzmechanismus des Körpers. Das eine Mal als, ich tatsächlich umgekippt bin, hatte ich plötzlich ein starke Übelkeit, eine riesigen Druck auf der Brust un ein Gefühl der völligen Leere im Kopf. Und das nächste, was ich weiß, war, dass ich mich auf dem Küchenboden liegend fand. Dazwischen war absolut nichts. Und hinterher ging es mir richtig gut. Durch die Ohnmacht reguliert der Körper automatisch den Blutdruck wieder. Die anderen Male, wo ich diese Anzeichen bekam, wusste ich was kommt, und habe mich schnell auf den Boden gelegt, und nach einigen Minuten war es wieder gut. Sterben kann man durch eine Ohnmacht nicht, es sei denn man hat z.B. eine schwere Herzkrankheit, durch die die Ohnmacht ausgelöst wurde. Aber das ist ja bei dir wohl nicht der Fall.

Ich denke auch, dass deine Angst eine tiefere Ursache hat.

Viele Grüße

01.07.2012 10:05 • #16


N
Und was kann diese Tiefe Ursache sein?

01.07.2012 10:17 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

G
Was denkst du darüber?:

Angst vor Ohnmacht .......... Ohnmächtig vor Angst

Kann es nicht sein, dass du dich sorgst? Fühlst du dich unentbehrlich in deiner Familie? Trägst du eventuell die Hauptverantwortung in deiner Familie? Glaubst du, dass ohne deine Unterstützung in der Familie alles drunter und drüber geht?

01.07.2012 10:18 • #18


G
Tust und machst du Tag ein Tag aus alles für deine Familie und übersteigt es deine Kräfte? Fühlst du dich dieser gewaltigen Aufgabe nicht gewachsen und kannst dich aber nicht entlasten?

01.07.2012 10:25 • #19


N
Wahrscheinlich eher ohnmächtig vor Angst. In meiner Beziehung läuft alles gut. Vor einem Jahr hatte ich da schon ein bisschen Stress. Mein Lebensgefährte stand vor einer Insolvenz hät sich aber um nix gekümmert. Somit hab ich das Zepter in die Hand genommen und nun läuft alles geregelt.
Im Bezug zu meinen Eltern sieht es anderst aus. Meine Mutter ist eher unglücklich in der Situation in der sie jetzt ist. In der ehe läuft es alles andere als gut. Mal ist es erträglich, mal hat sie Stress ohne Ende. Und in solchen Situationen will ich bei ihr sein und sie unterstützen. Denn mein Vater kann sehr ungenütlich werden.
Vllt liegt es da dran?

01.07.2012 10:26 • #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Borwin Bandelow