Pfeil rechts

Sammy
Hi!

Ich habe wie gesagt Klaustrophobie, die im Moment leider gerade wieder etwas stärker wird...
Nun zu meinem Problem: Im August fahre ich nach England. Durch den Eurotunnel. Ich habe fast immer Panikattacken, wenn ich mich in Tunneln aufhalte, egal wie groß sie sein mögen. Ich weiß, dass die Fahrt 35 Minuten dauert und ich weiß, dass ich das nicht überstehe. Nun bis Ende August ist es ja noch lange hin (2 Monate Ich habe eine Insomnie entwickelt, also eine Schlafstörung und dadurch ist alles nur noch schlimmer geworden. Ich bin nervös und kann mich nicht konzentrieren, hab seit drei Nächten kein Auge zugetan, bin total erschöpft und gerädert. Und meine Frage: WAS SOLL ICH TUN?!?!

Vielleicht hatte jemand schon mal das selbe oder ein ähnliches Problem und einige nützliche Tipps für mich? Oder kennt sich evt. jemand mit Schlafstörungen aus?

lg Sammy

07.07.2008 17:08 • 15.07.2008 #1


11 Antworten ↓


Ich empfehle dir M.E.T.Klopftechnik.

http://www.energetische-therapien.com/i ... 80128d340a


Viel Erfolg mir hilft es, im Tunnel auszuhalten und beim einschlafen


LG Biggi

07.07.2008 17:11 • #2



Klaustrophobie mit Schlafstörung!

x 3


biggi - du empfiehlst das echt?

ich habe, nachdem hier jemand dieses MET gepostet hat, mir deren homepage angeguckt. das alles hat sich für mich nur total nach geldmacherei angehört.

bitte versteh mich nicht falsch - ich bin immer offen für neues - aber bevor ich das als möglichkeit in betracht ziehen würde, wären detailliertere erfahrungensberichte hilfreich.

du hast das also gemacht? und es hilft tatsächlich? es würde mich wirklich sehr interessieren, was du dazu berichten kannst.

einen lieben gruss

leaina

07.07.2008 17:17 • #3


Ich habe das bei meiner Heilpraktikerin ansatzweise gelernt vieles ist hängen geblieben und ich wende es an wenn ich hitzewallung und Ängste habe Brustkorb klopfen Fingerklopfen (Köchel) und auf die Stirn mittig klopfen bei Migräne und gegen übelkeit auf auf das Kinn.


LG Biggi

07.07.2008 17:24 • #4


also einfach nur mit den knöcheln auf die partien klopfen? wie lange denn etwa so?

07.07.2008 17:26 • #5


Nein mit der Fingerspitze auf die Handknöchel und die oben genannten stellen klopfen icht draufhauen lach sanft aber mit leichten Druck.auch auf die Handrücken und Ellbogen.

LG Biggi

07.07.2008 17:29 • #6


dauer je nach schwere und länge deiner beschwerden mit hilft es bei Ängsten so 5 min klopfen musste ausprobieren viel Erfolg und Glückliches Klopfen auf deine Meridane.


LG Biggi

07.07.2008 17:32 • #7


okay... jetzt hab ich's kapiert

ich werde das mal neugierig ausprobieren. danke!

07.07.2008 17:32 • #8


Viel ERFOLG

LG Biggi

07.07.2008 17:34 • #9


Sammy
Hi!

Danke für den Link, Biggi! Ich werd mich mal noch näher über MET-Klopftechniken informieren, klingt nämlich ziemlich interessant

lg Sammy

07.07.2008 19:26 • #10


Sammy, ich bin genau deiner Meinung

Viel Erfolg und Kraft


LG Biggi

07.07.2008 19:37 • #11


Sammy
Hallo alle zusammen!

Hab mich jetzt etwas länger nicht gemeldet, ist einfach zu viel los in letzter Zeit

Also die Schlafstörung bin ich jetzt los, die Klopftechnik hab ich zwar nicht so wirklich verwendet, aber trotzdem bin ich mein kleines Problemchen losgeworden!

Nach acht fast gänzlich schlaflosen Nächten und viel Koffein am nächsten Tag ist es jetzt endlich vorbei. Die Alpträume hab ich zwar immer noch, aber sie sind nicht mehr so schlimm wie vorher, also erträglicher.

Es ist nur etwas Schade, dass ich nicht weiß, wie ich die Schlafstörung losgeworden bin. Falls ich sowas noch mal bekomme, werde ich wohl wieder herumexperimentieren müssen Eigentlich hab ich gar nichts richtiges dagegenunternommen. Hört so etwas vielleicht auch von allein auf? Na ja, ich hab mein Zimmer mal wieder aufgeräumt und Staub gewischt, hängt das vielleicht damit zusammen?

Danke aber trotzdem
vlg Sammy

15.07.2008 22:27 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Borwin Bandelow