Pfeil rechts

Hallo an euch,
ich brauche dringend euren Rat...Ich möchte so gerne ein Kind und wollte jetzt eigentlich die Pille absetzen...habe aber so wahnsinnige Angst, dass ich die 9 Monate Schwangerschaft nicht verkrafte und ich eine Attacke nach der anderen bekomme, weil ich jedes Ziepen mit etwas ganz schlimmem in Verbindung bringe...Meine Arbeitskollegin hat mich zusätzlich entmutigt und meinte, dass sie mir derzeit davon abraten würde, weil ich zu empfindlich bin...Welche Erfahrungen habt ihr gesammelt? Gibt es für den Ernstfall bestimmte angshemmende Medikamente, die man in der Zeit einnehmen darf, ohne das Kind zu schädigen? Bin gerade echt verzweifelt und habe Angst, dass ich wegen dieser Angst niemals Kinder bekommen kann... Wäre euch wirklich sehr dankbar für Tips....Liebe Grüße

20.07.2010 20:02 • 10.08.2010 #1


34 Antworten ↓


jadi
ich habe trotz den PAs meine schwangerschaft gut überstanden mir gings sogar in der schwangerschaft besser...ich habe in der zeit mir immer die bachblüten bonbons gekauft die haben super geholfen und auch bei der geburt.....ich habe erst nach der geburt wieder ängste entwickelt...das hab ich dir ja schon erzählt....die verantwortung ist gross...deshalb baut man meist wieder andere ängste auf...kann...muss aber nicht

20.07.2010 20:10 • #2



Kinderwunsch und Panikattacken

x 3


Also diese Bachblüten kenne ich...du meinst sicher diese Resque-Reihe? Hatte/habe die Tropfen auch hier, muss aber sagen, dass die bei mir null Wirkung zeigen...ich denke mal, dass die Bonbons auch nicht besser wirken, also zumindest nicht bei mir...

20.07.2010 20:21 • #3


es gibt einige AD die man in der ss nehmen kann.
rede doch mal mit deinem psychiater, die kennen sich damit aus.
ich habe auch dystologes hier, dass ist homopatisch und hilft mir auch ( bilde ich mir zumindest ein )

ich habe auch von vielen gehört, dass sie in der ss keine PA´s haben, durch die glückshormone. bei mir ist es leider nicht der fall, bin ja auch schwanger.

20.07.2010 20:52 • #4


Ich danke dir!! Das macht mir dann doch wieder etwas Mut...
Ich bewundere wiklich alle, die das trotz der Ängste durchstehen! Ich möchte mich einfach nicht so abhängig machen lassen von der Angst und den Sorgen, sonst ist man irgendwann zu alt, oder es klappt aus sonstige nGründen nicht mehr schwanger zu werden. Alles nicht so einfach...^^

20.07.2010 21:04 • #5


wie alt bist du ?

20.07.2010 21:08 • #6


Ich bin 29, werde im August 30...

20.07.2010 21:23 • #7


hast du denn einen psychiater/psychologen der dich unterstützt?

20.07.2010 21:32 • #8


Leider noch nicht, hatte ein Vorgespräch, am 06.August den nächsten Termin bei ihr...ich hoffe es ,dass sie mir helfen kann...Hier ist es sehr schwer jemanden zu finden, der auf Angst spezialisiert ist...

20.07.2010 21:35 • #9


ja wie hier .... ist überall das selbe.
also ich würde das projekt baby in angriff nehmen.
aus meiner tagesklinik sind drei schwanger ( einschliesslich mir ) und wir hatten alle angst und panikattaken.

20.07.2010 21:45 • #10


@ Drachenblut

Du bist süß! Mach dich doch jetzt nicht schon wegen Schwangerschaft verrückt! Ich meine, dass mit oder ohne Medikamente! Willste etwa warten bis du 80 bist mit Kinder kriegen, nur wegen deiner Ängste? Dann hätte ich meine beiden auch nicht bekommen dürfen!

Lass es auf dich zu kommen. Den meisten gehts in der Schwangerschaft wirklich besser und zu Not, es gibt auch Nottelefone für Schwangere. Dein Frauenarzt/ärztin wird dich, soweit sie deine Geschichte kennt sicherlich auch gut beraten.

Hab nur Mut! Es ist doch auch eine Chance für dich! Vielleicht hast du das Glück, dass du danach, dank Hormonumstellung wirklich deutlich weniger Ängste hast.

Ich drücke dir die Daumen und wünsche dir viel Glück fürs Schwanger werden! Außerdem können wir doch weiter in Verbindung bleiben und dich nach besten Kräften und Erfahrungen unterstützen!


Liebe Grüße Nadine

20.07.2010 21:53 • #11


Danke, das ist wirklich lieb und macht mir großen Mut!! Hätte ich nicht gedacht, nachdem meine Kollegin mich eben echt zum heulen gebracht hat...
Ich wünsche dir eine gute und angstfreie Nacht:-)
Liebe Grüße, Yvonne

20.07.2010 22:02 • #12


Dafür sind wir hier, und ganz wichtig für die Schwangerschaft: Du wirst Mami und die wissen immer, was in der Schwangerschaft gut für sich ist!

Vertrau dir selbst, sage niemanden, dass du schwanger bist, der nicht weiß welche Ängste du in dir trägst und lass dich auch sonst nicht verrückt machen!


Hab dich lieb! Nadine

Träum süß! Vielleicht von Babys?

20.07.2010 22:21 • #13


Nordsee
Ich habe auch schon 2 Kinder und mir ging es in der Schwangerschaft was die Panikattacken anging eigentlich ganz gut, hatte sehr wenig damit zu tun und bekam was Homöophatisches von der Hebamme.
Nach der Geburt ging es richtig lois bei mir. Jetzt bin in einer Therapie und meine Therapeutin wird mich unterstützen bei einer weitern Schwangerschaft die mein Mann und ich schon fleißig am planen sind.
Ich habe auch so unterstützung von meinem Mann, meinen Eltern und einer guten Freundin. Deshalb fühle ich mich gut aufgehoben und habe meinen Mut zusammen genommen und auch wieder die Pille abgesetzt.
Ich nehme derzeit auch ein AD was kein Problem wäre wenn es bald klappt.

Vetraue dir, das du das schaffst und suche dir dann wenn es soweit ist eine Hebamme die dich dabei unterstützt und dir zuhören kann.

Alles liebe und ganz ganz viel Glück !!


LG Nordsee

25.07.2010 00:08 • #14


Hallo Nordsee,
ich danke dir für deinen Zuspruch!
Wie lange leidest du denn jetzt schon unter Panikattacken? Gab es bei dir einen speziellen Auslöser?
Viele, liebe Grüße

25.07.2010 13:24 • #15


sinka
Huhu Drachenblut !
ich bin damals mit panikattacken schwanger geworden ,alles was nicht typuisch war ,gehörte zur schwangerschaft dazu.

ich hatte nur die normalen ängste ,die man so oder so in einer schwangerschaft hat ,je näher der geburtstermin rückte umso verrückter machte ich mich vor der geburt ,aber nicht wegen meiner panikattacken .

und wenn du eine bekommst ,das schadet dem kind nicht ,ich habe zwei mittlerweile große Kids. zurück blickend habe ich super tolle schwangerschaften gehabt und habe beide kids natürlich auf die welt gebracht und ganz ehrlich manchmal hast du überhaupt keine zeit über die panikattacken nach zu denken .

du freust dich so auf das baby und hast soviel um die ohren wegen den baby das du keine zeit dafür hast .

lass es zu und gehen deinen wunsch nach . es passiert keinen etwas ,es ist nur phyisch nicht körperlich .eine schwangerschaft zu erleben eine geburt ist so traumhaft . lass dir bitte von keinen etwas anderes einreden ,alles andere ist einfach quatsch .

natürlich kannst du schwanger werden so oft und viel du möchtest ,das eine hat mit dem anderen nichts zu tun,du brauchts nicht an medis rein gar nichts .

ich wünsche dir viel glück und erfolg ,das wir hier bald lesen das du schwanger bist ..

knuff knuff sinka

25.07.2010 13:41 • #16


Ich danke dir, liebe Sinka!
Bisher waren alle Tips von dir super, auch für gestern...^^Hatte keinen Anflug von Panik, war so entspannt wie lange nicht mehr und das, obwohl ich inmitten einer Menschenmasse war...
Bin jetzt wirklich optimistisch das alles zu meistern!
Viele liebe Grüße an dich!

25.07.2010 13:51 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

sinka
super drachenblut ,das freut mich für dich so sehr .

das ist ein tolles gefühl stimmts

und wie gesagt auf in die geliebte schwangerschaft ,egal was dich bedrückt schreib es hier hinein ,du wirst sehen wie toll es dir gehen wird .

denkt immer daran ihr lieben ,sollte klein otto oder wie auch immer ihr eure PA`s benennt kommen ,so lasst ihn doch ,geht ein bissel zur seite ,ruht euch ein bisschen aus und ab wieder hinein ,ich sag euch der hat dann bald keine lust mehr da zu bleiben ,weil die Pa merkt ihr wollt spass haben .

in diesem sinne
die sinka

25.07.2010 14:00 • #18


Ja, da hast du Recht!
Ich wünsche dir einen schönen Sonntag!

25.07.2010 14:03 • #19


Nordsee
Ich habe seit 8 Jahren eine Panikstörung. Über das warum , wieso, woher wird in der Therapie gesprochen, vieles laut Psychologin aus der Kindheit.

25.07.2010 14:39 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Borwin Bandelow