Pfeil rechts
3

Hallo, ich habe so ein Drang die ganze Zeit gähnen zu müssen so als ob ich keine Luft bekomme muss auch ständig an meine Atmung denken weiß wer was das ist oder wie ich es loswerden kann ?

24.02.2022 15:35 • 24.02.2022 #1


3 Antworten ↓


Hallo Privat14,

dass du ständig gähnen musst, ist nichts gefährliches. Vermutlich, weil du einfach müde bist, oder oft daran denkst. Ich habe gerade beim Lesen deines Beitrags auch nur ans Gähnen gedacht und musste direkt gähnen. Das ist evolutionär bedingt (wie wenn ducjemand gähnen siehst). Mach dir keine Sorgen, dann geht es bestimmt von selbst vorbei.

24.02.2022 16:09 • x 1 #2



Habe ständig denn drang Gähnen zu müssen

x 3


Es gibt viele Auslöser, die uns Gähnen lassen. Das macht die Erklärung des Phänomens so schwierig. Wir gähnen nicht nur bei Müdigkeit, sondern auch bei Langeweile, Hunger oder Stress.


Ausgelöst wird das Gähnen durch eine Veränderung der Gehirnchemie.
Gähnen ist ansteckend: Viele Menschen müssen schon gähnen, wenn sie nur daran denken oder davon lesen.


Gähnt jemand in der Umgebung, müssen wir oft ebenfalls gähnen. Das Phänomen verstärkt sich noch, wenn wir die gähnende Person kennen. Wir werden durch emotionale Nähe angesteckt. Forscher gehen davon aus, dass Menschen mit großem Einfühlungsvermögen sich eher vom Gähnen anstecken lassen.
Stress, Langeweile, Hunger: Auch andere Faktoren wie Stress, Langeweile oder Hunger können Auslöser für ein Gähnen sein. Forscher haben beobachtet, dass Menschen vor dem Fallschirmsprung oder vor Prüfungen gähnen müssen. Mit Müdigkeit allein lässt sich Gähnen also nicht erklären.

24.02.2022 16:26 • x 1 #3


Alex1979
Bei Deinem Drang zu gähnen ist es so eine Sache, da steckt man nicht wirklich hinter, Du müsstest wohl spezifischer werden, wann Du gähnst, wie oft und warum Du selbst denkst, dass Du gähnen musst.
Bei mir war und ist das gähnen eine Form der Selbstkontrolle. Da ich einen extrem empfindsamen Würgereflex habe, der vor allem bei enger Oberbekleidung ausgelöst wird (in empfindlichen Momenten reicht selbst der Gedanke daran aus), habe ich damals noch unkontrolliert gegähnt, weil ich keine Ahnung hatte und nicht wusste, was ich dagegen tun sollte.
Inzwischen kaue ich auf ausgewählten Bonbons oder Kaugummi herum, sobald das Engegefühl sich an meinem Hals einstellt und das Gefühl hoch kommt, dass ich kurz davor bin, zu würgen. Das geht so weit, dass ich immer etwas dabi haben muss, um dieses Engegefühl zu mildern. Starke Pfefferminzbonbons helfen da am besten.

Wie gesagt, falls Du selbst noch nicht genau weißt, warum Du gähnst, solltest Du beginnen Dich selbst einmal genauer zu beobachten und notfalls zu notieren, in welcher Situation Du wann wie oft gegähnt hast. Auch ein Gang zum Psychologen könnte helfen, wenn es nichts Körperliches ist.

24.02.2022 16:37 • x 1 #4




Prof. Dr. Borwin Bandelow