Pfeil rechts
1

Hallo
Erstmal einen schönen 1.Mai gewünscht

So nun mal zu meinem Problem ich habe seit ca 3 Tagen mal wieder dieses schei. Problem nicht realisieren Chris durchatmen zu können und muss es regelrecht erzwingen. Ich hatte das schon mal war aber dann wieder weg nach dem ich mit dem Rauchen aufgehört habe da dachte ich es lege daran aber nix da es ist wieder da.
Klar weiß ich das es Kopfsache ist, ich bin auch in letzter Zeit wieder mal schlecht drauf, mein Mann tut mir extrem leid denn er hält es alles aus, meine schei. Phasen und Launen. Ich muss dazu sagen ich habe Anfang des Jahres die Hölle auf Erden erlebt, ich habe 1 Tag nach meinen Geburtstag meinen Bruder (39) an einem plötzlichen Herztod verloren. War dann auch in Behandlung beim Psychologen wo ich zur Nacht Doxepin 12,5mg bekam.
Was ich absetzen musste nach 3 Monaten aufgrund von Herzstolpern. Mir ging es auch super ich war FAST wieder die alte bis vor 3 Tagen.
Kann mir jemand tips geben wie ich das mit dem Drang durchatmen zu müssen in den Griff zu bekommen?

Liebe Grüße

01.05.2018 19:10 • 03.05.2018 #1


2 Antworten ↓


bau am besten so wenig wiederstand wie möglich auf, atme ruig durch es entspannt ja auch.. geht irgendwann von selbst weg wenn der fokus wieder auf andere dinge liegt. dagegen anzukämpfen bringt nicht viel, mach dein kopf klar das deine atmung immer funktioniert und versuch diese negative gefühle positiv aufzunehmen damit sie wieder gehen können.

02.05.2018 21:15 • #2


Noch ein Tipp:
Kauf dir in der Apotheke eine Menthol-Salbe wie z.B. Pinimenthol oder ähnliches. Auf die Brust und etwas den Rücken Aufträgen, hinlegen, ruhig atmen und wenn möglich, progressive Muskelentspannung (auditiv geführt) durchführen!

Viel Erfolg!

03.05.2018 22:29 • x 1 #3




Mira Weyer