Pfeil rechts

Heyho Leute,

Sorry dass ich mich jetzt nicht extra vorgestellt habe (ist schon spät .. ), aber ich muss mir das jetzt einfach mal von der Seele schreiben.

Im Moment arbeite ich als Betreuer in einem Schülerhort, das in einem Gebäude untergebracht ist, dass aus 3 Stockwerken + Keller besteht / mit einer Art Wendeltreppe (naja, sowas ähnliches - in die Richtung aber, und inner Mitte halt so runterkuck-mäßig) und so.

Ich kann in den 3. STock hoch, da ich meine Angst gut im Griff hab, wenn ich mir Mut zurede und einfach entschlossen hochgehe. Da habe ich aber (zum Glück!) eh nicht viel zu tun; ich halte mich meistens im EG und im 2. Stock auf.

Jetzt gehts allerdings darum, dass ich wohl im FSJ die Treppe putzen muss. .____:

Ich hab schon gegenüber einer anderen Kraft erwähnt, dass es nicht meine Arbeit ist, da ich extreme Höhenangst habe - das war allerdings schon nachdem ich die Arbeit so mehr oder weniger (eher weniger ^^) erledigt hatte - einfach ratzfatz. Ihre Reaktion war mehr so "du müsstest mal mich sehen / du schaffst das schon"

Das Ganze muss aber total gründlich erledigt werden (auch die Zwischenräume, wo das Geländer in die Treppenstufen geht und so / die Decke, das Fenster.. *brr*) und das kann ich nicht, das weiß ich.

Jetzt ist meine Frage halt: Wie bringe ich denen das bei? Verstheen die das, wenn ich Höhenangst habe und das nich machen kann oder werfen die mich gleich hochkant raus (ist ja "erst" mein 20. Arbeitstag) wenn ich mich da verweigere?

Wie soll ich das ansprechen? ._.

Ich weiß nicht, wieso ich Höhnenagst hab. Ich hab irgendwie Angst vor einem Kontrollverlust - nicht dass ich runterspringen könnte, sondern eher dass mir vor Angst schwindlig wird und ich daher runterfalle / sowas mal ich mir dann aus.

Ich habs eim zügigen durchlaufen aber wie schon gesagt unter Kontrolle - ich hab mir auch Rescue Tropfen besorgt, so als Art "Placebo", weil allein der Gedanke, dass ich Notfalltropfen dabeihab, meine Angst dämpft - und ich keine ANgst mehr vor der Angst habe

Ich hoffe mal, dass mir hier irgendjemand helfen kann (evtl. hat jemand ähnliche Erfahrungen?)

Lg

Michi

26.09.2011 01:05 • 30.09.2011 #1


4 Antworten ↓


Ja, ich könnte das auch nicht.

Leider weiß ich nicht, was ich dir da raten könnte, außer, dich daran zu gewöhnen.

26.09.2011 10:52 • #2



FSJ + Höhenangst

x 3


Musste wieder Treppe kehren und habs diesmal geschafft

Jedenfalls halbwegs, die vom 3. Stock innen 2. gaaaanz schnell, die anderen normal

Geholfen haben mir (auch wenns komisch klingt) Bachblüten-Tropfen.. Obwohls vllt. nur Placebowirkung war, allerdings hatte ich keine Erwartungshaltung an die Dinger, sondern ich dachte von anfang an, dass sie eh nur Placebowirkung haben.. komisch.

Ich hab allerdings immer noch bisschen Muffe... Naja, das wird schon

30.09.2011 00:04 • #3


cor illustrata
Huhu Snake93

Erst mal Glückwunsch für deinen Mut

Um auf deine eigentliche Frage zu Antworten:

Also es kommt mal ganz drauf an, wie groß deine Angst ist!
Wenn es erträglich ist, dann ist es ok, wenn du dich überwindest!
Solltest du allerdings Panik bekommen, würde ich das einfach sein lassen! Musst einem Vorgesetzten die Geschichte halt erläutern!

Es ist nun mal ganz einfach so, das man sich nicht quälen muss, nur um einen anderen zu gefallen, oder um den Job zu erledigen!
Erstens: Gedankt wird es eh nicht und Zweitens: Gehst du unter dabei!

Und mal ehrlich! Die werden dich nicht aus dem FSJ werfen nur weil du eine Sache nicht machen kannst! Du kostest denen doch nur 200 Euro und arbeitest Vollzeit...

Habe selber das FSJ gemacht... Ist zwar nicht schlecht, aber meiner Meinung nach Ausbeutung junger Leute!!

vlg

30.09.2011 00:17 • #4


Ich würde dir folgendes Raten:

Du redest mit deinem Chef und erklärst ihm die Situation,
aber versuchst trotzdem die Treppe zu putzen,
dadurch ist deinem Chef klar das du dich nicht vor der Arbeit drücken willst sondern tatsächlich Höhenangst hast.

30.09.2011 14:11 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Borwin Bandelow