Pfeil rechts

Finchen0707
Mein Mann und ich fahren in 8 Wochen nach PARIS und wir wollen unbedingt auf den Eiffelturm ....ich weiß aber nicht ....ob ICH das schaffe ....weil ich extreme Höhenangst habe und auch schnell schwitzige Hände und Herzrasen bekomme....
Ist es in meinem Fall besser mit dem Lift zu fahren oder ist das auch schlimm
Ist schon mal jemand die Treppen zum Eiffelturm hoch gegangen ....der auch mit Höhenangst zu kämpfen hat und kann mir beschreiben ....wie es ist ....und wie man es ohne Angst und Panik Attacke überwinden kann ....wenigstens bis zur 1. PLATTFORM?
Wenn ich es schaffen könnte wäre ich MEGA STOLZ
Habe schon überlegt....eine Hypnose zu machen um dadurch die Angst zu verlieren....
Wäre das ratsam?
Bitte helft mir....ich habe Angst wenn ich schon dran denke aber würde es so gerne schaffen.
DANKE schon mal für jede Antwort und Tipps und Anregungen
Ist mir echt sehr wichtig und liegt mir am Herzen

24.03.2018 22:19 • 25.03.2018 #1


4 Antworten ↓


Zitat von Finchen0707:
Ist schon mal jemand die Treppen zum Eiffelturm hoch gegangen

Ja ich, ich habe zwar keine Höhenangst, mag aber keine Fahrstühle, da diese Mistdinger immer stecken bleiben wenn ich drinnen bin

Ich würde dir bei Höhenangst die Treppe empfehlen. Die Treppe hat den ganz klaren Vorteil das du dort nicht in einer Kabine bist wo du keine Kontrolle mehr hast, sondern auf der Treppe entscheidest du ganz alleine wie hoch es geht und wann du zurück gehst.

Denke am besten immer daran das dir nichts passieren kann. Der Eifelturm steht dort seit 1889 und man kann daher vermuten das er nicht gerade dann wenn du dort bist zusammenbrechen wird. Es ist also ein sicherer Ort. Mache schön langsam, schau am besten nicht direkt nach unten sondern genieße das Panorama ohne auf die Höhe zu achten. Und wenn es nicht geht, dann ist es auch okay. Wichtig ist kein Stress.

Ich wünsche dir dort alles gute und wenn du es bis oben schaffst hoffe ich auf ein Foto hier im Forum von der Aussicht

24.03.2018 23:36 • #2



Eiffelturm und Höhenangst

x 3


Hi Finchen,

also bei mir ist es so, dass ich teilweise schon beim TV-gucken schwitzige Hände bekomme wenn es um große Höhen geht. Auf einem Hausdach stehen kein Problem, der Eiffelturm ist aber ja auch ein kleinen Ticken höher
Trotzdessen war ich auf dem Eiffelturm und es bietet von oben einen tollen Blick über Paris. Wenn du bei der 1. Plattform bist, dann schaffst du auch den Rest. Die Höhenangst ist meiner Ansicht nach eher die Angst zu fallen, zu springen oder zu sterben. Das ist beim Eiffelturm aber nicht möglich, da überall von oben bis unten Austiegstreppen vergittert sind und das engmaschig. Fahrstuhl ist auch möglich.
Du darfst dich also zurecht darauf freuen, ein tolles Erlebnis wartet auf dich

25.03.2018 00:00 • #3


Nilschen
Die Treppen beim Eifelturm gehen meines Wissens nur bis zur 2ten Plattforn. Ganz hoch kommt man nur mit dem Lift. Persönlich denke ich aber das dies etwas ist was nicht Jedem liegen muss, ähnlich einer Black Mamba im Phantasia Land. Aber die Spitze muss ja auch nicht das Ziel sein.

25.03.2018 05:45 • #4


Hallo , Höhenangst ist ein weit verbreitetes Tbema . Da bist du nicht allein damit. Ich sehe es positv ,wenn ich etwas unbedingt machen möchte dann mache ich dass auch wenn die angst sehr hartnäckig ist dann mit hilfe einer verhaltens Therapie konfrontations Übungen . Wenns nicht klappen sollte na und was sollte muss ja nnicjt unbedingt der eifelturm zum Anfang sein kann ja erst das erste Stock sein hat den gleichen effekt .

25.03.2018 07:29 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann