Hallo ihr Lieben,

mir soll nun ein Medikament (Antidepressiva) verschrieben werden, nachdem ich hin und wieder Tavor als Bed.medikament genommen hatte.

Die Attacken sind zurzeit so extrem, dass ich häufiger der Schule fernbleibe. Ich bin mitten im Abitur, schon zum zweiten Mal. Wegen meiner Magersucht war ich bereits 4 Jahre außer Gefecht. Ich kann und will also nicht wieder abbrechen. Klinik ist zurzeit einfach nicht möglich. Therapie läuft auch aus. Meine Noten liegen zwischen 1 und 2, da denke ich gar nicht daran jetzt aufzugeben.

Welche Medikamente habt ihr bezüglich der Panikattacken durch Emetophobie bereits genommen oder nehmt sie sogar gerade ein? Gibt es eine Empfehlung? Wie siehts aus mit den Nebenwirkungen. Logischerweise wäre für mich Übelkeit/Erbrechen und Gewichtszunahme das größte Problem.

Über Antworten freue ich mich,

Campitelli

16.01.2012 14:26 • 08.10.2013 #1


2 Antworten ↓


hey.. habe jetzt erst deinen beitrag gelesen..

ich selbst habe citalopram genommen. und sehr gut vertragen...
dann paroxetin.. auch recht gut vertragen..
und cipralex.... auch gut vertragen allerdings war die dosis recht niedrig...

06.02.2012 18:15 • #2


Hallo ich nehme gegen die panik keine medikamente. Doch ich habe einen spray der aus bach-blüten ist. Ich nehm in bei einer panikattake all 5min zwei spritzer auf die zuge. Und er hilft mir sehr gut. Es ist auf naturbasis. Der name wäre Rescue spray.
Mit freundlichen grüssen vivi

08.10.2013 22:20 • #3





Prof. Dr. Borwin Bandelow