Pfeil rechts
3

Hallo
Ich bin etwas unempathisch oder sehr wenn ich nach meiner Freudnin und Familie gehe
ich bin ein Mensch der oft Gleichgültigkeit ausstrahlt ohne es böse zu meinen
bin Schusselig
habe wenig Ruhe in mir
kann mit mir nicht so viel selber anfangen
ich bin eher unzufrieden mache mir in der Arbeit oft einen Druck beim Verträge schreiben und produzieren, immer mehr Umsatz kommt oft vor
ich bin ein Mensch der nicht oft dankbar ist
der teilweise Egoistisch ist
ja jetzt die Frage wer kennt sowas wer hat das durchlebt wem ging es wie besser?

28.09.2018 13:49 • 02.10.2018 #1


17 Antworten ↓


Safira
Unschwer zu erkennen dass du dich selber ablehnst.

28.09.2018 13:57 • #2



Einige Probleme

x 3


was heißt das bitte? wie komsmt du drauf?

28.09.2018 21:30 • #3


Safira
Du schreibst dass Deine Familie dich unempathisch findet und ich gehe mal davon aus dass das schon immer so war oder du empfunden hast.

Du strahlst Gleichgültigkeit aus ohne es zu wissen. Das kann ja nur bedeuten dass du ein solches Feedback bekommst von außen.

Du bist unzufrieden, setz dich selber unter Druck, hältst dich für undankbar und egoistisch.

Ich kann mir sehr gut vorstellen dass wenn man schon sehr früh Ablehnung erfährt, dass man sich selbst ablehnt

Das muss natürlich nicht bedeuten dass ich recht habe das ist ja nur ein kurzer post von Dir gewesen. Es ist halt nur das erste was ich gedacht habe.

Vielleicht solltest du einfach aufhören dich an dem zu stören was du bist und wie du bist. Sondern Dich einfach so annehmen wie du bist.

Ich weiß das ist leicht gesagt

28.09.2018 22:27 • #4


petrus57
Ich erkenne mich in deinen Zeilen wieder. Ich bin auch schon immer so. Aber das stört mich nicht weiter.

29.09.2018 07:20 • #5


Nun ich wohne bei Eltern weil es auch schöner ist ich bin nicht alleine ich habe Platz und habe eine Eigene Wohnung
Meine Therapeutin meint ich bin nicht so ganz dem Alter entsprechend sondern noch etwas pubertär obwohl über 40 das ist halt so
Ich hatte immer ein gutes Familienhaus
Ich bin durch meine Freundin anders und erwachsener geworden
Ja ich bin etwas unempathisch bei Dingen, z.B. da starb wer und ich sage dem Menschen weil ich nicht so mit so einem mit Trauermiene herumgehen möchte dass er einfach fröhlicher und cooler sein soll ohne daran zu denen da starb wer von seiner engen Familie
Ich bin einer der meint ja ok du hast Probleme mit deinem Körper, meine Eltern sind eher so, sei Realist der ist dick dann ist er es ja und dann soll er abnehmen wenn es geht meinen es aber nicht böse, ich bin auch so und sage nimm ab du bist zu dick das ist gesünder
Ich aber nie von meinem Familienhaus Gleichgültigkeit bekommen nie
Habe super Eltern die sich für vieles aufopfern nur ich wurde so
Wenn meine Freundin z.b. Mit der ich die meisten Probleme oft habe, z.B. was sagt was mir widerstrebt dann ist das so als würde ich mich kleiner fühlen nicht so groß, eher nicht unterdrückt aber ich habe mehr Bammel zu meiner Meinung stehen und das verstehe ich auch nicht
Ja ich bin oft unzufrieden obwohl Ich eine Menge habe und oft mehr will und mich freute das zu haben oder zu kaufen und dann eh nicht mehr
Ich bin noch dazu leicht neidisch und geldgierig wie ich es von andren höre
Wenn meine Freundin meint ich ob ich sie einlade oder so dann sage ich Mal kategorisch nein weil ich das für nicht nötig halte außer ich will essen gehen weil ich nicht alleine sein will weil ich es schön finde weil Ich gerade will dann lade ich sie ein dann ist mir das was wert
Sagt sie was dass sie braucht finde ich das meiste unnötig, krankheitshalber kann sie nicht arbeiten gehen
Ich erzähle ihr von ärmeren Leuten damit sie zufriedener wird bin es aber selber nicht
Arge Probleme kommen dazu das sich meine Fruednin nicht vermisse sie mich aber schon und ich nicht weiß wieso das so ist mache mir dann Sorgen und wieso und frage die halbe Welt oder so oder in Foren
Dann das Problem dass ich meine Eltern zu wenig Liebe und sie mehr gerne haben möchte und irgendwie kann ich das nicht Liebe geben eher für mich, ich rede auch gerne von mir selber oft und auch bei anderen und dann fühle ich mich ein bisschen besser als würde ich nicht von mir reden was auch komisch ist
Ja irre viele Probleme

29.09.2018 16:51 • #6


Zitat von Klausto:
Ja ich bin etwas unempathisch bei Dingen, z.B. da starb wer und ich sage dem Menschen weil ich nicht so mit so einem mit Trauermiene herumgehen möchte dass er einfach fröhlicher und cooler sein soll ohne daran zu denen da starb wer von seiner engen Familie

Etwas unemphathisch?
Ich finde das unverschämt.
Mangel an Empathie wäre für mich, wenn jemand drüber weg geht wenn ein naher Angehöriger von mir verstorben wäre - weil es ihm egal ist. Auch jede Höflichkeit egal ist.

Jemanden der trauert aber aufzufordern er solle fröhlich und cool aus der Wäsche gucken ist dreist.

Ich hoffe, derjenige hat dir die dunkelrote Karte gezeigt.

29.09.2018 16:59 • x 1 #7


ich kann skade nur zustimmen, ich hätte nie mehr mit Dir ein Wort gewechselt, wenn ich so etwas zu hören bekommen hätte. Das ist kein Mangel an Empathie, das ist wirklich das Letzte, was man einem trauernden Menschen sagen kann.

29.09.2018 17:07 • x 1 #8


Safira
Puuuuuhh.... es gibt Menschen, die unfähig sind Mitgefühl zu entwickeln. Können sich unmöglich in das Gefühlsleben anderer hineinversetzen, welche auch auf eine PS zurückzuführen wäre.

Klausto ist sich dessen bestimmt bewusst sonst hätte er dies nicht hier aufgeführt. Mit seiner kalten Schnauze wird er bestimmt ungewollt oft angeeggt haben und leidet selbst darunter und glaubt das etwas mit ihm nicht stimmt. Deshalb ist er ja freiwillig in Therapie.

29.09.2018 17:32 • #9


@Safira ...genau, es ist ja schon mal gut, dass er bemerkt, dass mit ihm etwas nicht stimmt. Den ersten Schritt hat er, wenn auch spät, gemacht. Aber besser spät als nie.... Trotzdem muß er sich auch darüber im Klaren sein, was er bei anderen Menschen anrichten kann, wie tief er diese mit solchen Aussagen und Reaktionen verletzen kann.

29.09.2018 17:40 • #10


Zitat von Safira:
Puuuuuhh.... es gibt Menschen, die unfähig sind Mitgefühl zu entwickeln. Können sich unmöglich in das Gefühlsleben anderer hineinversetzen, welche auch auf eine PS zurückzuführen wäre.

Klausto ist sich dessen bestimmt bewusst sonst hätte er dies nicht hier aufgeführt. Mit seiner kalten Schnauze wird er bestimmt ungewollt oft angeeggt haben und leidet selbst darunter und glaubt das etwas mit ihm nicht stimmt. Deshalb ist er ja freiwillig in Therapie.

Da hast du natürlich auch ein stückweit recht.
Trotzdem ist es richtig ihm zurück zu spiegeln wie heftig dieser Spruch war. Nützt ja nichts...

Du @Klausto könntest dir einen Termin geben lassen in einer Autismus-Ambulanz. Die Wartezeiten sind sehr lang.
Es gibt sie zb in Dortmund, Aachen, Köln.

29.09.2018 17:57 • #11


Safira
@Skade ja klar kannst Du ihm das spiegeln, das machen andere bestimmt auch

wie kommst Du auf Autismus? Ich hatte da grad eine andere Theorie

29.09.2018 18:09 • #12


wegen Autismus schon 2 Ärzte besucht - nichts
auch bei meiner Therapeutin - 0 Autismus

eher
sie meint wie viele die ich kenne
Schwierigkeiten zu entscheiden
Schwierigkeiten zu lieben und zu empfinden
viel in einer Filmwelt gelebt im Laufe meines Lebens
Heile Welt ist es was ich immer gerne hätte



ja oft weiß ich das später
aber ich muss auch folgendes sagen
meine Freundin ist empathischer als ich liebevoller als ich
ich bin eher so meine Güte passt schon, reg dich nicht so auf, sei cool und passt schon
und es gibt ein Problem, Gemeinsamkeiten werden weniger, aber wir mögen uns
so jetzt ist mein Problem dass ich oft Zustände Spannungen habe
und oft bei Gesprächen entdecke ich aber oft auch he da passt was nicht mit mir
Spannungen keine Ahnung - und nach der Doku



schaut sie euch an

ich bin etwas der Typ der Abhängig leicht ist
so die nächsten Probleme

meine Freundin regt sich wegen etwas auf und in mir das ist so als wäre ich ein Kind und ich bin irgendwie so dass ich mir denke ich trau mich gar nicht so dagegen reden ich fühle mich da schlecht vor dem Gewitter was kommt bin nicht so wie ich sonst bei Leuten bin wo mir doch vieles eher egal ist
aber nicht im bösen
ja sicher sage ich Dinge die nicht gut sind, ist mir klar, aber oft ja ich spüre die Dinge nicht.
also sind einige Fehler da und die muss ich so schnell wie möglich lösen können was bei mir aber sehr schwer ist sage ich mal
ich finde es nicht verletzend wenn ich sage du bist dicker als ich und darum kann ich Schokolade essen und du nicht
ich meine das nicht böse sondern eher, es wäre gesund für dich usw. und meine Güte reg dich nicht auf
Dann kommen oft Diskussionen wo ich versuche zu sagen beruhige dich das passt schon meine Güte sei doch nicht so zart besaitet oder so
und ich meine das nicht böse
merke oft nicht das ich anecke bei gewissen Dingen das kann auch passieren
möchte aber raus aus dem ganze Trott
weil Spannungen und solche Zustände und irgendwie so Trauer Unzufriedenheit kein Glück das ist wirklich ein Mist

Leider bin ich in Liebes Dingen ein unstabiler Kerl leider

Hätte ich aber eine Freundin die einfach cool ist lustig und einfach gesund ist, sich nicht anmacht bei Problemen und einfach so ist wie soll ich sagen, passt schon, einfach jung und unbeschwert wäre ich dann glücklicher denke ich aber das weiß ich nicht

Viele Troubles sind da und ich weiß oft nicht weiter, meine Therapeutin auch nicht immer +g+g

30.09.2018 00:01 • #13


Safira
Also um mal eins klarzustellen. Du bist kein ganz so hoffnungsloser Fall wie du denkst.
Du bist sehr wohl in der Lage Emotionen zu empfinden, du kannst sie nur nicht greifen und ordnen.

Dieses Video hat viel Emotion in dir ausgelöst.
Ich glaube einfach das du große Angst davor hast nicht lieben zu können.
Allein die Tatsache das du nach Erklärung für dein Verhalten/Gedanken/Gefühlscaos suchst und im Internet Videos über Liebe anschaust, hast du sehr wohl ein Bedürfnis danach zu erfahren wer und was du bist und möglicherweise warum du so bist.
Und manchmal,je nachdem wie stark diese Emotion ist macht sie auch etwas mit uns in bestimmten Situationen wie z.b. das Video schauen, weil deine Angst vor der Wahrheit, erkennen zu müssen das du wirklich nicht lieben kannst und du einfach nicht zu retten bist so stark ist das sie sogar körperliche Reaktionen auslöst.

Ich bin davon überzeugt, dass wenn ein Mensch zu solchen Emotionen wie Angst fähig ist dann wird er auch lieben können. Jedem auf seine eigene Art und Weise.

30.09.2018 01:18 • x 1 #14


Danke ja wenn du das meinst ich bin mir da nicht sicher

ich glaube ich bin vielleicht auf eine gewisse Weise nicht normal
habe vielleicht Jahre lange zu viele Horrorfilme gesehen obwohl viele, viele schöne Filme aber jede Woche einen Horrorfilm über Jahrzehnte sicherlich
ich kann nicht lieben da bin ich ziemlich sicher
vor Irre langer Zeit und vor meiner jetzigen Freundin war ich oft verliebt aber seit dem nicht mehr
vorige Woche dachte ich mir, meine Güte was für eine tolle Frau
1 Woche später, Streiten wir, weil ich einiges nicht in Ordnung finde, sie sich dagegen zur Wehr setzt sehr hart ist

ich mich eingeschüchtert fühle wieso?
dann kann ich sie 2 Tage nicht sehen oder hören oder nur an sie denken habe oft so Spannungen in mir
ich bin echt bald am verzweifeln

andere frau suchen? die mehr Gemeinsamkeiten hat mit mir?
alles schon durchgespielt 6 x getrennt in 5 Jahren
jetzt ist es wieder so dass ich im Eimer bin am Ende bin
ok ich übertreibe aber ziemlich wieder schlecht ging es mir
mit ihr hatte ich Panikattacken schlimmster Art

ich fühlte mich oft ungerecht behandelt dann ging es mir schlecht
ich kann zu ihr nicht sagen z.b. Dinge die sie betreffen die ich falsch finde die in ihrem Leben oder Familie oder Kind oder so falsch sind und nein sie nimmt das in Ruhe nicht an und ist gleich ganz hart und ich fühle mich schlecht rede aber weiter und bin so richtig in einem Strudel drinnen
so dann sagt z.b. mein Freund sie ist herrschsüchtig, sie ist bestimmend, du brauchst eine andere Frau
mit dem Wissen rede ich dann wieder bei einem Problem mit ihr und denke mir, meine Güte so viele Leute die so eine Friedliche Beziehung führen und sich sicher sein können meine Güte das gibt es doch nicht
am liebsten wollte ich immer mit mir alles sehen und machen was ich kann und kenne und mir vorstelle und vor allem auch dazu gehört nicht alleine sein zu wollen das gebe ich zu
es macht Spaß mit ihr, sie hat weitaus mehr Positives an mir getan als negatives und trotzdem sehe ich hin und wieder früher viel mehr das negative

ich mag es nicht wenn wer an mir was auszusetzen hat, und wenn sie das macht dann oft ist es so dass ich mich ein bisschen eingeschüchtert fühle und nicht sage halt den Mund und Tschüss sondern einfach mich klein fühle und irgendwie ich weiß nicht als wäre sie ein Oberst im Bundesheer und ein Schleifer das ist jetzt übertrieben gesagt und ich ein kleiner Grundwehrdiener bei den Marines
Klingt blöd ich weiß

Dann kann sie natürlich wer schlecht sehen und ich verteidige sie natürlich warum sie was wieso gemacht hat und wie und was weiß ich und da kann ich reden und reden und im Grunde im Hirn denke ich ja der Mensch kann Recht haben aber ich sage nein das stimmt nicht was du über meine Freundin sagst
So jetzt habe ich das Wissen, sie hat was schlechtes getan und gesagt und passt also nicht zu mir,
Beispiel, sie will das oder jenes haben Kleinigkeiten ich sage sowieso nein außer ich will es
Andere sagen sie ist gierig das macht man nicht sagen du kaufst du mir das oder jenes

Ich sage ja stimmt und bin froh dass mir wer Recht gibt, ich denke sie ist gierig mir brennt es auf der Zunge ich muss irgendwie ins Gespräch einbringen dass man das nicht macht zu fragen jede Woche sagen wir mal ladest du mich zum Essen ein, Kleinigkeiten halt, ist jetzt nicht ganz so aber nur ein Beispiel
Dann sage ich ihr es, sie ganz verwundert ganz streng ganz stark in ihrer Meinung verteidigt sich
Ich sage ja das macht man nicht weil meine OMA hat das auch nicht gemacht und mein Freund sagt das und was weiß ich und sie sauer und ich mich nicht gut fühlend
So ungefähr meine ich das
Und dann geht's wieder
Also entweder bin ich beziehungsunfähig
Irgendwie nicht ganz dicht
Sie die Falsche Frau oder ich einfach noch immer nicht schlüssig weil ich mich für sie nicht entscheiden kann oder auf was besseres warte ohne das zu wissne

30.09.2018 08:12 • #15


Zitat von Safira:
wie kommst Du auf Autismus? Ich hatte da grad eine andere Theorie

War nur so ne Ahnung.

30.09.2018 10:12 • #16


Safira
Hey Klausto, Du hast eine sehr sehr großen inneren Konflikt in dir. Einen so großen Zwiespalt der sehr viel Emotionen in Dir weckt.
Würdest Du Du dazu nicht fähig sein dann würde ich Dir Recht geben und sagen das Du nicht Lieben kannst.

In Dir steckt doch offensichtlich ein sehr sensibler Mensch. Du lehnst diese Zwiespältigkeit aus tiefsten Herzen ab.

Es gibt nun mal Persönlichkeiten die schwierigkeiten mit zwischenmenschlichen Beziehungen haben. Es ist schwer zu verstehen was der andere will oder warum er das macht und vor allem zu glauben das sie selbst das Problem sind. Jeder Mensch hat Probleme. Deine Freundin wird auch ihre Probleme haben, mit sich und mit Dir.

Das Du Leute über Deine Beziehungsprobleme fragst, was die denken und was Du tun sollst sagt doch nur aus, das Du extrem unsicher bist und selber keine Lösung findest.

Ich denke da solltest Du dran arbeiten. Eigene Lösungen finden und Dich selbst anfangen zu mögen und ganz wichtig, Dir Deine eigenen schwächen und Fehler verzeihen.

Was machst Du denn mit Deiner Therapeutin immer?

30.09.2018 13:10 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Tja da weiß ich nicht viel zu sagen ja ich glaube du hast da irgendwie Recht
Dass weiß ich dass ich unsicher bin mit meiner Therapeutin rede ich oft über die Sachen wo ich mich mit meiner Freundin streite

Sicher hat jeder andere Ansichten und bei vielen Dingen weiß ich wirklich nicht wer Recht hat

Nun habe ich oft das Problem gehabt in meinem Leben dass ich zu Hause sitze und hoffe sie ruft nicht an oder rührt sich oder ich sehe sei gar weil es für mich eine Belastung ist das kommt so alle paar Monate vor, wieso? Früher mehr als jetzt das ist ein schreckliches Gefühl

Dann dieses Gefühl der Belastung einfach so kommt das oder es fühlt sich so an als hätte ich ein schweres Gewicht in mir seelisch ruhen und ich bin nicht irgendwie so glücklich oder lustvoll wie Ich es sonst sein sollte

Der Thread fing ja an mit Charaktereigenschaften
Ich hörte oft dass ich unempathisch bin dass ich z.B. wenig nachfühlen kann
Da sind Nachrichten wo grausliches passiert ich höre meine Eltern kurz zu und widme mich dem Forum z.B. hier was mir wichtiger erscheint

Das ist nicht empathisch

Da stirbt ein Mensch den ich zwar kenne aber nicht so richtig und ich sage demjenigen einfach mehr oder weniger, ja ok was glaubst du was mit den Menschen ist wo die Kinder sterben das war deine Familie schön und gut aber was würdest du dann machen? Du hast auch nie so richtig gesagt wie es dir leid tut wie das und das passiert ist und dann zähle ich kurz auf was in Ruanda und im Jugoslawienkrieg passiert ist so in meinen Gedanken

Das ist auch unempathisch

Da sagt mein Freund meine Freundin hat so einiges was sie dazu bringt nicht arbeiten zu gehen und ich weiß das auch irgendwie da meint er, ja sie kann das und jenes arbeiten, ich voll mit den Gedanken muss ihr unbedingt irgendwie sagen das sie das kann ohne sie zu beleidigen einfach beiläufig das zu sagen was auch vielleicht blöd ist, weil es in mir einfach so zieht und ich muss das einfach los werden

Da bin ich mit ihr zusammen, liebevoll und dann mache ich mir Vorwürfe ist das richtig da ich sie doch nicht so liebe wie ich sollte wie es andere tun? Ist sie gar die falsche? Sollte ich eine suchen die jünger ist die schlank und sportlich ist und ich bin sicher es gibt welche wie sie?

Meine Freundin hat 3 x so viel Gutes wie schlechtes hinterlassen bei mir in allem was ich sie kenne in den vielen Jahren. Doch das schlechte wirkt in mir nach wieso?

Wenn ich sie sehe ja sie ist da wir umarmen uns aber warnen sei nicht da ist vermisse ich sie nicht wieso? Das ist auch irgendwie komisch

Da bin ich im Spital und rede mit Menschen oder mit einigen die mir kurz von ihrem Leid erzählen, Ich denke mir hin und wieder ja ok ja und bitte erzähle mir nicht so viel 0 Mitleid das ist auch arg
Verstehst du?

Ich rede mit meiner Therapeutin fast immer über das was ich erlebte
Was mich belastet
Wie ich darüber denke
Dass ich wieder keinen Ausweg finde
Über mein Gefühlsleben
Über das was ich so habe und nicht weiß wieso ich das so habe und denke weil das nicht normal sein kann
Über die Idee das viele Filme die ich sah, auch keine so guten vielleicht mich geschädigt haben und ich deswegen unempathischer geworden bin
Ja ich habe Konflikte in mir, das weiß ich selber und ja ich bin auch uneins
Ja klar

02.10.2018 05:47 • #18



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Borwin Bandelow