3

Ja das ist leider normal mit den Therapien, hatte ich auch schon alles. Habe mal gehört, wenn man lange auf einen Therapieplatz wartet oder es voll ist, dann ist es ein Zeichen, dass der Therapeut oder die Therapeutin gut ist, aber das kann man so nicht pauschalisieren, aber schlüssig klingt es trotzdem...

23.12.2017 22:51 • #81


Zitat von Dani2107:
Ja das ist leider normal mit den Therapien, hatte ich auch schon alles. Habe mal gehört, wenn man lange auf einen Therapieplatz wartet oder es voll ist, dann ist es ein Zeichen, dass der Therapeut oder die Therapeutin gut ist, aber das kann man so nicht pauschalisieren, aber schlüssig klingt es trotzdem...


Ja das hab ich auch mal gehört aber naja ich schaue mich trotzdem jetzt nochmal um und vielleicht hab ich ja Glück
Dir drück ich natürlich auch die Daumen

23.12.2017 23:02 • #82



Hallo Kribbel,

Angst vor dem Erbrechen

x 3#3


yellow-belly
Hallo an alle,

da bin ich mal wieder....
vor 2 Jahren hatte ich eine Magenschleimhautentzündung, so doll, dass ich in der Nacht über 10x gebrochen habe und durch das viele erbrechen irgendwann einen Riss in der Magenschleimhaut hat. Blut erbrochen, Krankenhaus gewesen usw. ..... Seit dort an hatte ich immer totale Angst vor dem erbrechen. Angst zu viel zu essen/ was falsches zu essen, andere Menschen erbrechen zu sehen sei es real oder live, allein der Gedanke war das schlimmste für mich. Aus diesem Grund habe ich vermieden Alk. zu trinken....bis letzten Jahres September/Oktober ca. Irgendwann hatte ich ausgelöst durch Wein einen miesen Kater wodurch ich erbrechen musste..... Seit dem fande ich es komischerweise nicht mehr schlimm. Bis heute. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hat es mich mit einer fiesen Magen Darm Grippe erwischt, alle 30 Minuten Erbrechen, Kalter Schweißausbruch, Schüttelfrost, alles was dazu gehört. Natürlich kamen dazu noch meine Panikatacken die ich relativ lange nicht mehr hatte... Nach 4 Tagen hab ich das alles zum Glück überstanden. Für normale Menschen ist das eine einfach Grippe, für mich wars der Horror. Als ich von meiner Spätschicht nachhause kam hab ich ein Brötchen gegessen und jetzt (bilde ich mir villt ein) das mir wieder übel ist. Jetzt steiger ich mich da wieder so rein, morgen einen wichtigen Termin arbeitsbedingt, angst nicht schlafen zu können usw. ... ein Teufelskreis ich hab Angst das dass heute Nacht wieder kommt, oder die Panikatacken wegen sowas blödem wieder zurück kommen. Ich hab auch ziemlich viel Stress aktuell, aber das bin ich eigentlich gewöhnt... ich steigere mich da wieder so rein gerade Hat jemand auch diese Angst vor dem Erbrechen? Oder etwas ähnliches bei Krankheiten das ihr dann Panikatacken bekommt?

Viel Grüsse

29.01.2018 23:53 • #83


bettina.schmieg

07.08.2019 14:41 • #84


NIEaufgeben
Naja du wirst ja nicht alle ads durch probiert haben...und bist du in Therapie?

07.08.2019 15:02 • #85


bettina.schmieg
Bin in Therapie.

07.08.2019 15:04 • #86


waage
Hallo , diese Ängste haben viele hier...neue Dinge im Leben stellen immer eine Herausforderung dar.

Leider kommt man nicht immer drumherum sich diesen zu stellen, es gibt viele Hilfestellungen...Meditation, Akupunktur usw.
können helfen ein Gleichgewicht herzustellen. Du bist in Therapie, vll findest du den Grund warum du diese Ängste hast...

Insidon könnte ich empfehlen....falls du doch nochmal ein Medi versuchen möchtest.

L.G. Waage

07.08.2019 15:11 • #87


Kimsy
Ich denke wenn du deine anderen Ängste im Griff hast, dann wird auch die Angst vor dem Erbrechen auch besser werden. Lg kimsy

07.08.2019 15:12 • #88


Hallo!
Welche Antidepressiva hast du denn schon probiert und warum hast du sie nicht vertragen?

07.08.2019 15:15 • #89


bettina.schmieg
Zitat von nektarine:
Hallo!Welche Antidepressiva hast du denn schon probiert und warum hast du sie nicht vertragen?

Nur Paroxetin. Hab davon extreme Übelkeit bekommen.

07.08.2019 15:17 • #90


Wie lange hast du es probiert?
Übelkeit ist bei den meisten ADs am Anfang leider normal. Diese Übelkeit vergeht aber recht schnell wieder.

07.08.2019 15:53 • #91


bettina.schmieg
Zitat von nektarine:
Wie lange hast du es probiert?Übelkeit ist bei den meisten ADs am Anfang leider normal. Diese Übelkeit vergeht aber recht schnell wieder.

Vielleicht 2 Wochen, aber müsste gleichzeitig noch arbeiten geh'n und das ging einfach nicht.

07.08.2019 17:22 • #92


10.11.2019 19:12 • #93


Lottaluft
Hallo finou

Schön das du den Weg hier hin gefunden hast
Das Forum verfügt Praktischerweise über eine Suchfunktion
Wenn du dort in die Spalte emetophobie eingibst findest du viele Beiträge von Usern die unter der selben Angst leiden wie du

Ich hoffe das hilft dir etwas weiter

10.11.2019 19:16 • x 1 #94


Danke Lottaluft, da werde ich gleich mal nachschauen.

10.11.2019 19:22 • x 1 #95


Marinamilazzo99

21.12.2019 01:48 • x 2 #96


Hallo!
Ich bin selbst eine Gastritisgeplagte.
Welche Untersuchung hattest du wegen des helicobakters? Wirklich sicher ist nur eine gastroskopie mit Biopsie.
Magenschutz nehme ich nur noch bei ganz akuter Gastritis, inzwischen habe ich bessere Methoden gefunden, damit die Beschwerden wieder vergehen.
Süßholzwurzeltee hilft mir sehr schnell. Die Süßholzwurzel regt die schleimproduktion im Magen an, dieser Schleim legt sich dann schützend an dir magenwand. Außerdem trinke ich regelmäßig Käsepappeltee, der hilft auch gegen Entzündungen im Magen.
Was auch hilft sind iberogast Tropfen, statt 20 nehme ich aber nur 5 Tropfen. Und zur Not (ganz selten) nehme ich ein Magengel (sucralfat).
Wie schaut deine ernährung aus?
Liebe Grüße

21.12.2019 09:43 • x 1 #97


19.01.2020 20:49 • #98


Hallo!
Ich hatte das Problem auch, allerdings zum Glück nicht einmal annähernd so lange.
Bei mir war die Übelkeit psychisch bedingt, Medikamente und eine Therapie haben große Besserung gebracht.
Hattest du schon Untersuchungen? Nimmst du medis?
Liebe Grüße

19.01.2020 20:53 • #99


Ich kenn das auch mit der Übelkeit. Ich hatte vor kurzem Magen Darm und hab einen ganzen Tag gebrochen. Danach hatte ich ziemlich Angst das ich nochmals brechen muss und mir war immer übel, durch das reinsteigern und die Angst ging die Übelkeit auch nicht weg. Versuchs Mal auf YT mit Entspannungsübungen oder Yoga

19.01.2020 21:00 • #100




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Borwin Bandelow