Pfeil rechts

A
Hallo!
Ich hoffe mir kann jemand helfen...
Mein Sohn(11 Jahre)hat öfter Nasenbluten,aber so richtig!!
Das hat mir sonst nicht groß was ausgemacht und ich konnte ihm
helfen. Neuerdings bekomme ich richtige Schockzustände und ringe
mit dem Bewusstsein. Mein RR ist nicht mehr meßbar
Jetzt hab ich ständig Angst das er wieder Nasenbluten bekommt,
besonders wenn ich alleine mit ihm bin.
Kennt das jemand,wenn ja-was tun?
LG

07.09.2011 11:13 • 09.09.2011 #1


5 Antworten ↓


A
Hallo Alannah,

zugegebenermassen mag ich Blut auch nicht so gerne sehen.

Mich würde aber mal interessieren, warum Dein Sohn öfters Nasenbluten hat, wurde das schon mal abgeklärt?

Und wenn er das denn öfters hatte, wie hast Du vorher reagiert, also bevor Du so einen richtigen Schockzustand bekommen hast?

Ist irgendetwas passiert, was Du mit diesem Schockzustand in Verbindung bringen kannst?

lg
Angela

07.09.2011 14:29 • #2


A


Angst vor Blut

x 3


A
Hi !
Er hat das einfach ab und an. Ich war schon mit ihm beim HNO
und dort wird jetzt die Ader verödet. Ich hoffe das hilft.
Ich konnte da sonst relativ gut mit umgehen. Das hat erst angefangen
als mein Freund bei mir eingezogen ist..
Ich glaube ich gebe einfach komplett die Verantwortung ab,so nach
dem Motto: jetzt muss ich ja nicht mehr... anders kann ich mir das
nicht erklären?
LG

07.09.2011 20:47 • #3


S
Hallo,

es klingt sehr merkwürdig...ich kenne das ganze da ich die selben Probleme schon länger habe, das gleiche habe ich ebenfalls mit erbrochenem, erbrechen und alles was daran hängt...
Meine Psychologin sagt immer, das es mit einer Vergangenen Situation in verbindung steht, aber wenn es vorher ging.
Hattest du wenn es vorher passiert ist irgendwelche Gefühle dabei (angst, ekel ect)?

07.09.2011 21:09 • #4


A
Mir wurde schon etwas flau im Magen,aber lange nicht so
das ich kurz vor der Ohnmacht war...
Ich hab morgen Therapie und werde das mal ansprechen.
Was sagt denn deine Psychologin wie du dich verhalten sollst?

07.09.2011 21:16 • #5


S
Wegen Blut waren wir noch nicht soweit und haben den Grund noch nicht herausgefunden.
Aber wegen dem Erbrechen und schlecht sein, sagt sie zu mir, das ich mir sagen soll, das es nichts schlimmes ist bzw wenn mir schlecht ist, soll ich darüber nachdenken ob mir wirklich schlecht sein kann, denn schlecht ist einem ja nur, wenn man was falsches gegessen hat oder man krank ist...
Leider bringt es mir in den Momenten nichts

Würde mich sehr freuen, wenn du mal berichtest...

09.09.2011 18:11 • #6





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Borwin Bandelow