Pfeil rechts

Hallo ich bin neu hier (:

Ich bin Anja und komme aus Sachsen. Ich habe schon einiges durch : Panikattacken , Angst , Depression und habe Anpassungsstörungen. Und seit neusten Zwangsgedanken denke ich o: Meine Psychologin sagt das zwar aber irgendwie glaub ich das nicht. Ich versuch das mal zu erklären ich denke manches wird echt bekloppt klingen.

Da mein Mann das Auto hat muss ich mit den Bus auf Arbeit. Und ich fahre an vielen großen Wiesen vorbei und denke mir : Was ist wenn du verrückt wirst und wie eine bekloppte über die Wiese rennst. Ich habe dann ein komisches Gefühl in mir das ich das machen will. Mensch das klingt richtig bekloppt ich weiß bin ich vll schon verrückt

Auf Arbeit angekommen fangen meine Kopfschmerzen an und 8 Stunden Gedankenchaos. Verdammt ich komme von diesen Gedanken nicht weg. Ich will das nicht denken aber irgendwie kommt das immer hoch. Ich habe manchmal Angst mich selber zu verletzen. Ich habe irgendwie Selbstmord Gedanken. Wenn ich das Cuttermesser sehe bekomme ich Angst ich könnte mir das in den Hals rammen. Ich habe Angst Sachen zu machen die ich gar nicht will. Wenn ich im Wartezimmer meiner Psychologin sitze kommt der Gedanke ich könnte aus den Fenster springen. Und dann rede ich mir selber ein das es immer schlimmer wird obwohl das nicht stimmt. Dann bekomme ich ganz komische Gefühle in mir die ich nicht beschreiben kann. Verdammt bekomm ich immer was neues wenn etwas mal vergeht. ? Ohne diese Gedanken wäre ich wieder ganz normal.

30.08.2013 18:54 • 10.12.2013 #1


4 Antworten ↓


Hallo Anja,

bekloppt bist du bestimmt nicht. Auch ich habe Zangsgedanken und Angst, ich könnte mich verletzen, wenn ich z. B. ein Messer sehe, oder ich hatte auch schon mal Träume, in denen ich Angst hatte, aus dem Fenster zu springen.

Bei meiner Therapeutin im Wartezimmer habe ich das nicht, das Fenster ist nicht so hoch...

Jedenfalls bist du nicht alleine mit solchen Gedanken.

Liebe Grüße

30.08.2013 19:29 • #2



Angst mich zu verletzen - Immer diese Gedanken

x 3


Hallo liebe Anja,

also erstmal finde ich es schön, dass du dich hier angemeldet hast

Also ich muss der lieben Finja, da zustimmen...verrückt oder bekloppt bist du bestimmt nicht. Ich kenne solche Gedanken auch...ich habe die meistens auch wenn ich an einem Feld oder so vorbei fahre. Am liebsten würde ich mich darauf stellen und mal so richtig laut schreien. Ich habe die Hoffnung, dass dadurch mal die ganze Anspannung von mir abfällt und ich mal wieder ohne Ängste leben kann. Das klingt für manchen bestimmt auch voll "Crazy".

Hmm...mit dem Messer naja - kenne ich jetzt so nicht.
Du hast doch bestimmt mit Deiner Psychotherapeutin schon darüber gesprochen oder? Was meint die denn dazu?

Ganz liebe Grüße,
Nancy

30.08.2013 20:17 • #3


Angst davor verrückt zu werden kenne ich von einer Angststörung als Symptom. Aber eben dabei kommt es nie dazu, dass betroffene tatsächlich verrückt werden oder etwas unüberlegtes tun. In aller Regel ist das genau entgegengesetzte der Fall, dass Betroffene noch vorsichtiger sind. Insofern, jedoch falls es nur eine Angststörung im Vordergrund ist, brauchst du dir da keine Sorgen zu machen. Nur anders wäre es, wenn da noch andere Erkrankungen eine Rolle spielen, wie Selbstverletztendes Verhalten etc. Da möchte ich dich aber nicht etwa verunsichern oder mit etwas anderem ängstigen. Eben nur als Info.

01.09.2013 10:55 • #4


Hallo Anja,
Ich bin erst seit heute hier angemeldet.
Es ist ja schon eine Weile her seit du das geschrieben hast. Wie geht es dir jetzt ? Konntest du die Gedanken "Abstellen" oder "reduzieren" ?
Kann man so im Allgemeinen sagen woher solche Gedanken kommen?

10.12.2013 16:29 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Borwin Bandelow