Pfeil rechts



Zu wenig Selbstbewußtsein ? Neid ? Mißgunst ? Lust auf Streit oder vieleicht um ein Defizit auszugleichen ? Oder einfach nur proletisch ?

Was fällt Euch noch dazu ein ? Gut. Man kann schon mal jemanden provozieren um ihm auf die Beine zu helfen oder im Guten zum Nachdenken zu bewegen. Aber das meine ich nicht .

Gibt es Leute die nur provozieren weil sie Angst haben ? Angst die eigene Position zu verlieren ? Angst sich zurückgesetzt zu fühlen oder vieleicht an sich etwas entdecken in einer Kommunikation mit dem sie selbst unzufrieden sind ?

Nur ein paar Beispiele . Wozu ist diese denn dann nütze ?? Wisst ihr ein paar Antworten ?

Bin gespannt

07.02.2012 20:59 • 09.02.2012 #1


7 Antworten ↓


vielleicht hast du auch einfach zu viel langeweile

07.02.2012 21:59 • #2



Woher meint ihr kommt provokatives Verhalten ?

x 3


Huhu

Also ich setze gelegentlich sanfte und humorvolle Provokation dazu ein,
um meinem Gesprächspartner unbewusste Dinge etwas besser ins Be-
wusstsein zu bringen (man nennt das auch "Licht ins Dunkel bringen").
Sozusagen als pädagogisches Werkzeug in allerletzter Notoption.

Ganz liebe Grüsse, Der Beobachter

07.02.2012 22:06 • #3




@resly Klar doch mir fällt ja sonst nix bessres ein ein.hihihi

(Kleiner Scherz am Rande. )

07.02.2012 22:36 • #4




Ne. Aber mal im Ernst. Ist es die eigene Unzufriedenheit die manche dazu treibt ??

08.02.2012 17:15 • #5


Klares NEIN dazu sag . . .

. . . meistens ist es die pure Verzweiflung die einen diesen Weg nehmen lässt.

08.02.2012 18:22 • #6


ich denke schon das eine sehr bewusste Provokation mit der eigenen Unzufriedenheit zutun hat. Man bewertet andere, weil sie vielleicht einen anderen Stil haben oder komisch rüber kommen, eher schlecht und vergisst dabei das diese Menschen manchmal sogar mehr Selbstbewusstsein haben, als man selbst. So denk ich.

09.02.2012 01:58 • #7


Misch
Zitat von bringles21:
ich denke schon das eine sehr bewusste Provokation mit der eigenen Unzufriedenheit zutun hat. Man bewertet andere, weil sie vielleicht einen anderen Stil haben oder komisch rüber kommen, eher schlecht und vergisst dabei das diese Menschen manchmal sogar mehr Selbstbewusstsein haben, als man selbst. So denk ich.

An dieser These habe ich häufig Zweifel. Sind es nicht auch meist die, die schon alles haben? Beliebt sein, in der Schule bei Lehrern einschleimen oder später bei den Chefs. Es wird die neusten tollsten Klamotten getragen ... ums mal aus deren eigenen Sichtweise zu sagen ... die gut Sau der Welt. Sind diese Personen innerlich kaputt? Haben die kein Selbstbewusstsein? Ich glaube nicht Tim! Ich denke da gibt es einfach einen ganz trivialen Grund oder auch zwei.

1. Haben diese Personen einfach Spaß daran. Sie finden es toll wie sich andere reizen lassen und wie se dann vor Wut kochen, das ist für die entertainment. Da steckt nichts großartiges dahinter, da geht es nur um Spaß!

2. Der These von bringles kann ich mich so nicht anschließen. Vielmehr finde ich hat es einfach den billigsten Grund den es gibt, die Sorge um die eigene Position. Solche Personen tun alles um ihre Position zu behalten. Die Schwachen werden klein gehalten um mögliche Kontrahenten frühzeitig zu bekämpfen. Ein rücksichtsvoller Mensch zu sein hat wohl speziell in Teenager Jahren einen ganz anderen Eindruck auf die Masse wie jemand der anderen aufn Sack geht und durch den Dreck zieht. Wenns anders rum wäre bräuchte ich ne Sprechstundenhilfe um meinen Freundeskreis zu verwalten. Aber dem ist nicht so. Klar könnte man jetzt sagen, "die machen das ja nur weil sie kein Selbstbewusstsein haben und nicht daran glauben, dass sie angenommen werden so wie sie eigetlich sind" ... bla bla bla. Das mag ja in einigen Fällen stimmen aber wieviele Fälle gibt es wo dies nicht zutrifft? Wenn ich die Menschen die ich in meinen Leben getroffen habe als Schnitt für die breite Masse nehme, hat dann jeder zweite Mensch ein kaputtes Selbstbewusstsein, ist unsere Gesellschaft dann wirklung so kaputt? Ich glaube viel mehr, diese Personen wissen wie man es sich am leichtesten macht und wie man am schnellsten oben ankommt. Und da ist ein provokantes Verhalten nur ein Aspekt der dazu dient.

Das ganze zieht sich wie ein roter Faden durch die Menschheit ... von kleinen Kindern im Sandkasten bis zu Staatsmännern und bewaffnete Konflikte. Es ist immer das selbe nur die Größenordnung ändert sich. Wer anderen Kindern die Schaufel wegnimmt, der wirft vieleicht auch irgendwann mal mit politischen Äußerungen sich um den Iran zu provozieren.

09.02.2012 16:44 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler