Pfeil rechts

Hi,

Ich leide unter starken Ängsten, wenn es um bestimmte Anlässe geht. Insbesondere äußern sich diese durch Übelkeit, die mich unglaublich lähmt.
Es gab Ereignisse, bei denen ich sie einfach ignoriert habe und mich dann übergeben musste (unglaublich peinlich, wenn ich es nicht gerade so zur Toilette geschafft hätte).

Leider hat sich diese Übelkeit mittlerweile so verselbständigt, dass ich wohl mehr Angst vor der Übelkeit habe als tatsächliche Ängste.

Ich bin schon seit einem guten Jahr in Psychotherapie. Vieles hat sich bei mir verbessert, aber diese Übelkeit ist weiterhin da.

Gerade in der nächsten Zeit stehen 3 oder 4 Termine an, an denen ich mich beweisen muss (wichtige Prüfungen und Vorträge). Schon beim bloßen Gedanken daran bekomme ich ein ungutes Gefühl in der Magengegend.

Gibt es irgendeine Möglichkeit sich medikamentös für solche Augenblicke "fit" zu machen?
Es geht mir gar nicht darum, eine chemische Hilfe auf Dauer zu finden, sondern nur darum, einen einzigen Tag zu schaffen.

31.08.2007 16:48 • 06.09.2007 #1


2 Antworten ↓


Hallo, lass Dich erstmal Drücken.

Wann fühlst du Dich besser?

Versuche doch folgendes. Lehne Dich gegen eine Wand. Trink ein halbes Glass Wasser, aber schluckweise. Wenn das nicht hilft.
Leg Dich hin. Auf einer Parkbank egal wo du dich befindest.

Versuche an etwas schönes zu denken.

Du bist nicht allein.

Nimm immer eine Flasche mit. Ansonsten schildere dein Anliegen deinem Arzt oder dem Apotheker, vielleicht hilft auch ein Pfefferminzbonbon.

Alles gute! Jana

04.09.2007 20:38 • #2


Hallo ich kann zum thema einen link beitragen wenn das erlaubt ist hier in dem foum dort kann mann eine spezielle musik machen lassen es gibt auch beispiele da drinnen und menschen wie Dr. Rüdiger Dahlke haben das auch schon machen lassen dort, ich kenne einige die dadurch ängste besser in den griff bekommen haben und auch zum teil verloren
die link adresse ist


es ist auf jeden fall wertvoll sich alles anzusehen und auch hineinzuhören
lg
an alle hier

06.09.2007 12:42 • #3




Dr. Reinhard Pichler