Pfeil rechts
1

MillyMcSwang
Hallo :^)

Ich habe ein Problem, welches mich an einem um einiges schöneren Leben hindert. Ich habe soziale ängste welche ich so schnell wie möglich loswerden möchte.
Keine Ahnung warum ich die habe. Wahrscheinlich als ich früher ein dickes Kind war und oft beleidigt wurde (war eigentlich nichts traumatisches), ich nehme an das hat sich da entwickelt. Als dickes Kind wird man weniger schnell akzeptiert wie andere Kinder. Das "von anderen akzeptiert werden" war schon immer eine riesen angst von mir.

Heutzutage habe ich, als introvertiertes Wesen, mir ein paar extrovertierte Eigenschaften angeeignet. Ich bin um einiges offener, sozialer und mutiger geworden, was den Kontakt mit fremden Menschen angeht. Trotzdem habe ich noch immer angst. Sobald mich ein Kumpel einlädt, mit ein paar anderen Leuten herum zu hängen, habe ich panische angst, statt mich zu freuen. Denn das Problem ist, dass Kumpels meines Kumpels für mich potentiell neue Kumpels sind. Deshalb will ich auch das sie mich mögen und akzeptieren. Aber wenn ich dann steif dort sitze und angst habe, dass ich irgendetwas falsch mache, kann ich mein sonst so lockeres ich kaum präsentieren. Das blöde ist ja, wenn man realisiert, dass die Hemmungen und die Angst mal wieder die Oberhand gewinnen, aber man nichts dagegen machen kann außer abzuwarten, bis sie nicht mehr so stark sind. An Konzerten schmeiße ich mich freudig und furchtlos in die Mosh-Pits, aber sobald mich jemand Fremdes anspricht kommt die wahre Furcht und ich versteife wieder.

Hat jemand ein paar Tipps, wie man solche soziale ängste loswerden kann? Soziale Ängste sind total unnötig und hindern einem an so vielen dingen, aber gleichzeitig ist es so schwer diese loszuwerden.

20.11.2018 15:21 • 22.11.2018 #1


3 Antworten ↓


mehr
Klingt doch so, als ob du deine Antwort schon hast. Mach es einfach. Wenns nicht wie erhofft klappt, machst du das Mal drauf halt ne Kleinigkeit anders usw. Was sollen die Kumpels auch machen?! Schlimmstenfalls mögen die dich halt nicht und warum sollte es dir wichtig sein, was Leute denken, die dich sowieso nicht mögen?!

21.11.2018 10:02 • x 1 #2



Soziale Ängste loswerden

x 3


FeuerWasser
Zitat von MillyMcSwang:
welche ich so schnell wie möglich loswerden möchte.

So schnell wie möglich gibt es nicht. Diese Ängste haben sich auch nicht über Nacht entwickelt. Es gibt kein Patentrezept in Sinne von "trink einen Kamillentee, mach ein paar Dehnübungen und alles ist wieder gut", so funktioniert das nicht. Die Psyche gestaltet sich weit komplexer. Du wirst nicht drum herum kommen, dich mehr mit dir selbst auseinander zu setzen. Gewisse Ängste im Maß hat so gut wie jeder. Es wird nicht viele geben die zu einer fremden Gruppe stoßen und sich sofort pudelwohl fühlen.
Um selbstssicherer zu werden sind oft Aktivitäten von Vorteil in denen du Erfolgserlebnisse verbuchen kannst wie zB Mannschaftssport oder was sonst deinen Interessen entspricht.

21.11.2018 10:08 • #3


Hotin
Hallo Milly,

in Deinem Alter brauchst Du Dich wegen sozialer Ängste noch nicht beunruhigen.
Das finde ich völlig normal.
Zitat:

Heutzutage habe ich, als introvertiertes Wesen, mir ein paar extrovertierte Eigenschaften angeeignet. Ich bin
um einiges offener, sozialer und mutiger geworden, was den Kontakt mit fremden Menschen angeht.


Dann bist Du auf dem richtigen Weg. Mache weiter so.
Zitat:
Deshalb will ich auch dass sie mich mögen und akzeptieren. Aber wenn ich dann steif dort sitze und Angst habe,
dass ich irgendetwas falsch mache, kann ich mein sonst so lockeres ich kaum präsentieren.


Im Grunde wollen wir immer, dass andere uns mögen. Der Grund der dahinter steckt ist einfach. Je mehr uns andere
mögen, desto weniger Angst brauchen wir zu haben.

Zitat:
Das blöde ist ja, wenn man realisiert, dass die Hemmungen und die Angst mal wieder die Oberhand gewinnen,
aber man nichts dagegen machen kann außer abzuwarten, bis sie nicht mehr so stark sind.


Du kannst etwas dagegen machen. Fange mit den anderen an zu reden.
Etwas berücksichtigst Du offenbar zu wenig. Die anderen haben auch mehr oder weniger Angst. Nur sehen kannst Du
das nicht, weil Du keine Gedanken lesen kannst.
Manchmal erkennt man ihre Angst an ihrer Körpersprache und auch anderen Reaktionen.
Zeigst Du wenig Angst in einer Gruppe haben andere oft Mut, sich Deinen Themen und Deiner Meinung anzuschließen.

Probiere es einfach immer mal wieder aus.
Das klappt immer besser, je häufiger Du das übst.

Viele Grüße

Bernhard

22.11.2018 23:20 • #4




Dr. Reinhard Pichler