Monika1

Wer kann mir meine Angst nehmen. Nachdem ich Saroten, Maprotilin, Cipramil und Remergil wieder absetzen mußte, soll ich mit Trevilor anfangen. Leide sehr unter Muskelanspannungen die bei mir Schmerzen durch eine kaputte Wirbelsäule auslösen. Als Nebenwirkung von Trevilor wird unter anderem Muskelanspannungen angegeben. Habe jetzt natürlich Panik, daß die dann bei mir noch schlimmer sind und dadurch sich die Schmerzen verstärken. Wer kann mir darüber seine Erfahrung mitteilen. Leide nähmlich unter anderem durch chronische Schmerzen an Depressionen. Vielen Dank im Voraus. Monika

14.03.2004 11:37 • 14.03.2004 #1


3 Antworten ↓


ph


Hallo Monika,
hatte irrsinnige Rückschmerzen, konnte mich kaum noch bewegen, dadurch tiefe schlimme Stimmung, hab nur noch geweint und gejammert.
Hab mit Revilor angefangen und nach zwei bis drei Tagen keine Rückenschmerzen mehr. Die gesamten Muskelverspannungen sind wie weggeblasen. Geringe Nebenwirkungen hat das Mittel schon, aber die sollen vorbei gehen. Mir ist nur wichtig, dass meine Rückenschmerzen endlich vorbei sind. Meine Stimmung ist gut, ich bin sehr fit und habe keinen Hunger mehr. Melde Dich mal wieder, wie es Dir geht. Fang einfach mit Trevilor an und warte mal 10 Tage ab, wie Du Dich dann fühlst.
Gruß Mari

14.03.2004 12:07 • #2


Ziege


Bei mir war es ähnlich. Die Rückenschmerzen werden besser, wenn Trevilor zu wirken anfängt. Das dauert etwa 10-14 Tage. Die Nebenwirkungen sind nicht so toll. Ich hatte fast alle, aber man übersteht jetzt. Am besten suchst du dir einen Menschen, der dir ein bischen durch die ersten blöden Tage hilft und dir Mut macht, wenn es dir nicht so gut geht. Ich habe fast alle Nebenwirkungen jetzt überstanden. Es war nicht immer schön, aber es hat sich gelohnt. Auch ich habe nur noch geweint und gejammert und gedacht es würde nie wieder besser werden. Aber das wird es!" Glaube mir!
Meine Rückenschmerzen sind jetzt erträglich und werden jeden Tag besser und an Nebenwirkungen ist nur noch eine blöde dauermüdigkeit geblieben. Hat aber manchmal auch was, man kann nachts gut schlafen...
Halte durch...lt. drei verschiedenen Ärzten ist Trevilor eines der besten Mittel mit den wenigsten Nebenwirkungen...

14.03.2004 16:32 • #3


staunebär


Hallo Monika,
kann mich meinen Vorrednern nur anschließen.
Nehme jetzt seit 4 Monaten Trevilor und bin voll zufrieden.
Dass mit dem Müdesein stimmt. Bei mir ist es in eine Art Bequemlichkeit übergegangen, die ich noch nie gekannt habe und die mir gut tut.
Ich bin sehr ausgeglichen und sehe von meiner Umwelt Dinge, die ich in der Zeit, in der ich nur mit mir beschäftigt war, nicht mehr wahrgenommen habe.
Halte durch! Es lohnt sich!
staunebär

14.03.2004 16:51 • #4



Dr. Reinhard Pichler