Pfeil rechts

kaysmama
Hallo meine Lieben,


meine Freundin nimmt nun seit Anfang der Woche Cipralex 5mg täglich.
Nächste Woche soll sie auf 10 mg erhöhen.

Sie leidet genau wie ich unter Agoraphobie mit Panikstörung.
Nun am 4. oder 5. Einnahmetag beobachtet sie kleine Nebenwirkungen wie Schwindel und wieder etwas mehr "Angst" durch den Schwindel.

Nun fragt sie mich, wie lange solche Nebenwirkungen anhalten bis sie wieder verschwinden, aber ich kann ihr dabei nicht helfen, da ich komplett ohne Medis dadurch gehe...

Ich würde mich freuen, wenn ihr Antworten wisst, ich habe auch schon gegoogelt, aber nichts gefunden was ihr weiterhelfen könnte...

LG kaysmama

28.11.2008 15:37 • 02.10.2012 #1


19 Antworten ↓


Cipralex ist ja fast das selbe wie Cipramil nur mit weniger Nebenwirkungen..

Doch kommt es häufiger vor, dass es die "Angstsymptome" verstärkt..

Nebenwirkungen können nämlich z. B. innere Unruhe sein...

Die andere Frage ist ob sie den Beipackzettel gelesen hat und sie dann vllt. speziell darauf achtet. Wir (arbeite selbst in der Psychiatrie) raten meistens Patienten die an Ängsten leiden davon ab den Zettel zu lesen, weil die dann ganz speziell auf ihren Körper und die Symptome achten.

5 mg ist eine sehr geringe Dosis, meistens wird mit 10 mg eindosiert und 20 mg ist dann so die durchschnittlich gängige Dosis..

Ich würde ihr raten, es weiterhin zu nehmen, so lange sie das aushalten kann und auch auf 10 mg steigern und nochmal etwas abwarten.
Diese Medikamente helfen auch nicht gleich bei der ersten Einnahme, man muss sie schon etwas länger nehmen damit man einen Erfolg feststellen kann...
Natürlich kann auch sein das ein anderes Medi mehr zu deiner Freundin passt, mit dem sie besser klar kommt...
Aber das muss sie mit ihrem Therapeuten rausfinden...

So lange sie es ertragen kann, sollte sie es weiter einnehmen...
Aber sofort an ihren Doc wenden wenn es schlimmer wird oder nicht mehr auszuhalten ist, denn es kann natürlich auch sein, dass sie es nicht verträgt.

LG
Kitty

28.11.2008 15:45 • #2



Nebenwirkungen Cipralex

x 3


Hallo kaysmama !

Die Nebenwirkungen sollten eigentlich bei dem allmählichen Einschleichen von 5mg nicht sehr gross sein.
Aber die Nebenwirkungen sind auch bei jedem Menschen etwas unterschiedlich. Ich selbst hatte hauptsächlich Mattheit und Müdigkeit.

Liebe Grüsse, Helpness

28.11.2008 15:47 • #3


kaysmama
sie sagte mir gerade das nun auch wohl noch Mundtrockenheit dazu gekommen ist

ne sie hält es noch aus, aber sie würde gerne wissen, wie lange solche nebenwirkungen anhalten können und ob neue hinzu kommen wenn sie anfang nächster woche auf 10mg erhöht...

28.11.2008 15:50 • #4


Ob welche dazu kommen kann ich nicht sagen, dass kann ihr niemand sagen, auch nicht ihr Therapeut....
Das muss sie selbst beobachten...

Mundtrockenheit ist auch oft eine NW von Antidepressiva...

Gegen Mundtrockenheit hilft viel trinken und immer wieder ein Bonbon lutschen....

28.11.2008 15:59 • #5


kaysmama
ja aber wie lange halten solche Nebenwirkungen an?

Bis das Cipralex eingeschlichen ist? Oder für "immer" ?
also geht es dabei um wenige Tage, Wochen oder gar Monate?!?!

das ist ihre Frage

28.11.2008 16:21 • #6


Wie lange die Anhalten?

Kann sein dass sie nach 2 Wochen wieder weg sind, wenn nicht muss sie sich an ihren Arzt wenden, denn es kann ja sein, dass sie es überhaupt nicht verträgt.
Deswegen soll sie erst mal abwarten, bis sie 10 mg nimmt (so ca. 1 Woche mit 10 mg) außer wie gesagt, es wird so schlimm das sie das nicht aushält.

Kann natürlich auch sein, dass es nach 3 Tagen wieder weg ist.
Das ist schwer zu sagen, weil jeder anders reagiert...

LG Kitty

28.11.2008 16:28 • #7


Hallo kaysmama !

Also für immer halten die Nebenwirkungen im Normalfall auf keinen Fall an.
Die Dauer und Art der Nebenwirkungen ist bei jedem etwas anders.
Sie können einige Wochen andauern, aber sie gehen vorbei.

Liebe Grüsse, Helpness

28.11.2008 16:29 • #8


kaysmama
ich danke euch für eure antworten.
das die nebenwirkungen wieder weg gehen das beruhigt sie schon mal ein stück weit.

28.11.2008 17:47 • #9


30.08.2012 15:32 • #10


ja kann sein und ist nicht ungewöhnlich, es dauert paar Wochen bis sich dein Körper an das Zeug gewöhnt und es dir überhaupt helfen kann...

30.08.2012 16:44 • #11


Hallo,

ich würde Dir raten, mit 5 mg anzufangen. Leichte Magen-/Darmbeschwerden habe ich davon auch schon bekommen. An sich ist es ein gut verträgliches und relativ nebenwirkungsarmes Antidepressivum.

Grüße

pc

30.08.2012 21:08 • #12


Okay, danke
Ich werd mal gucken, wie es morgen und übermorgen so läuft. Mein Abendessen hab ich zumindest erst einmal bei mir behalten können Hab mich nur gewundert, weil ich nicht SO schnell mit so einer heftigen Reaktion gerechnet habe....

30.08.2012 23:24 • #13


Hallo Tine54

ich habe heute meune erste genommen 5mg und hänge am klo schwindelig und komisch fühle ich mich! War auch verwundert das es nach 2,5 std schon los ging mit nebenwi. Hoffe es bleibt net lange soo!! Wie geht es dir jetzt damit?

30.09.2012 12:47 • #14


Hallo, in den letzten Jahren habe ich regelmäßig ca. einmal im Jahr andere Tabletten bekommen. Jedes Mal hatte ich etwa drei Wochen lang jede Nebenwirkung außer den ganz schweren auf dem Beipackzettel. Diese Nebenwirkungen wechselten sich jeweils täglich ab. Nach den drei Wochen vertrug ich alle Mittel.
Cipralex war auch eines der Mittel, ich weiß schon gar nicht mehr alle...
Letztes Jahr habe ich bei einem Aufenthalt in der Psychiatrie ein neues Mittel bekommen welches ich auch jetzt noch nehme. Bei dem habe ich keine Nebenwirkungen zu Beginn gespürt, vielleicht ist das auch anders gewesen weil ich da nicht alleine zuhause war.

Bestimmt geht es Dir nach einer Weile wieder besser, dauert halt immer mindestens drei bis vier Wochen leider. Jedenfalls bei mir war das so. Du kannst ja auch auf jeden Fall mal Deine Ärztin/Arzt anrufen und das schildern.


Herzlich grüßt kerze

01.10.2012 06:36 • #15

Sponsor-Mitgliedschaft

Mir geht es schlechter als davor habe sooo angst

01.10.2012 17:13 • #16


Zitterchen
Hey pusteblume, das wird , dein körper muss sich erst mal daran gewöhnen, gib nicht auf, nach ein paar tagen ist alles vorbei und sicher wird s dir bald besser gehen.
GLG

01.10.2012 22:37 • #17


Danke zittetchen ich hoffe ich halte es durch? Diese übelkeit dieser durchfal und angst angst angst wie lange dsuert diese erst verdchlechterung an? Kann dies nach 2 tabl. Schon kommen? Muss tapfer sein

02.10.2012 03:32 • #18


ja das kann so schnell kommen und dauert im schnitt 1-2 wochen an, also halt durch und warte nicht auf die wirkung sie kommt schleichend nach ca 4-8 wochen

02.10.2012 09:21 • #19


HeikoEN
Wie schon im anderen Thread, habe ich auch nur gute Erfahrungen mit Cipralex gemacht.

Langsam einschleichen mit 5mg Schritten war bei mir das Mittel zur Lösung der Nebenwirkungsprobleme.

Danach ist es wirklich gut und es hilft insb. gegen Ängste.

02.10.2012 09:29 • #20



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf