Pfeil rechts

Hallo zusammen,

ich bin völlig fertig. Morgen habe ich ein wichtiges Gespräch. Ich möchte mich für etwas qualifizieren.
Ich habe soziale Ängste, die in letzter Zeit sehr schlimm geworden sind.
Ich zitiere mal was ich über mich in der Vorstellungsrunde geschrieben habe (damit ihr ein Bild von meinem "Problem" habt)
"... Ich hoffe oft, dass ich gar nicht erst von jemanden angesprochen werde. Sobald dies passiert, fängt mein Herz an zu rasen...als würde es mir jeden Moment aus der Brust springen. Ich werde Rot, schwitze und zitter. Ich meide jeden Blickkontakt und kann mich nicht mehr richtig ausrücken. Mein Kopf ist in solchen Momenten leer. Je mehr ich mich kontrollieren möchte, um so schlimmer wird es. Ich bin so ratlos..ich werde zudem sofort rot"

Ich würde mich gerne etwas beruhigen...natürlich nicht abschießen. Möchte einfach etwas gelassener an die Sache rangehen.
Kann mir jemand Tipps geben oder kennt gute Mittelchen, die ich rezeptfrei in der Apotheke bekomme?
DANKE

07.03.2011 10:16 • 18.03.2011 #1


8 Antworten ↓


Hmmm auf die Schnelle fallen mir da die Johanniskrautpräparate ein ( bei manchen wirkts recht schnell, bei anderen garnicht und bei manchen erst nach ein paar Wochen Einnehmzeit ), es gibt dann auch noch so "Rescuesachen" ( z.B.: Tropfen, Kaugummi ) http://www.dooyoo.de/archiv-gesundheit/rescue-tropfen/ hier eine Bewertung bei dooyoo.

Generell gibts auch noch sonstige Tipps ein die Helfen sollen z.B.:
- Kaugummi vorher kauen
- wenn möglich vorher Sport ( "auspowern" )
- meditieren
- ablenken
- was kleines (Glücksbringer ) in die Hosentasche stecken ( soll bei manchen schon beruhigend wirken wenn man nur dran denkt, ansonsten unauffällig drücken )

Was wie und obs hilft ist bei jedem unterschiedlich. Ich hoffe für dich ist was dabei!
Auf jeden Fall wünsch ich dir viel Erfolg für dein Gespräch!

07.03.2011 13:36 • #2



Medikamente (rezeptfrei)

x 3


Hallo

Du kannst dir in der Apotheke "Rescue-Tropfen" (Bachblütenmischung) oder "Lasea" (Kapseln mit Lavendelöl) besorgen.
Ob es dir wirklich hilft musst du testen.
Wobei Lasea erst nach ca. 2 Wochen anfängt zu helfen.
Die Rescue-Tropfen sind halt für den "Notfall" gedacht.haben auch keinerlei Nebenwirkungen.
Johanniskraut würde mir da auch noch einfallen.

07.03.2011 13:38 • #3


Hallo,
danke für eure Antworten. Ich werde morgen erstmal schön Kaugummi kauen
Die Bachblüten Tropfen hatte meine Apotheke nicht und die Apothekerin mit dem fraglichen Blick wollte ich nicht nach Alternativen fragen. Ich werde es wohl so durchstehen müssen. Meine Panik ist groß, aber mein Wille diese Qualifizierung zu bekommen größer.
Trotzdem so kann es nicht weitergehen. Ich habe zum ersten Mal beschlossen mich damit auseinander zusetzen. Es ist so schlimm geworden in der letzten Zeit, dass ich wirklich ernsthaft in betracht ziehe mir Hilfe zu holen.

07.03.2011 17:56 • #4


Wäre es denn dann nicht besser du würdest einen Termin beim Psychater oder Neurologen machen?
Dieser kann dir dann ganz andere Medis verschreiben die dann auch wirklich helfen.Allerdings sind diese natürlich auch rezeptpflichtig.
Ich finde deinen Mut das anzupacken sehr lobenswert.
Weiter so

07.03.2011 20:43 • #5


was auch ganz gut sein soll sind baldriantropfen, die du (glaube ich) in jedem supermarkt bekommen kannst, auf jeden fall aber in der Dro.

17.03.2011 16:06 • #6




Das stärkste was es planzlich so gibt ist Sedariston. 30 Stück knapp 9 Euro.

Ist Johanniskraut und Baldrian hochdosiert in retard Kapseln. ;:-)

Ich persönlich würde eine Diazepam 5mg nehmen . Ist aber verscdhreibungspflichtig und nur für solche Notfdälle gedacht . Wirken aber auch innerhalb von 5 Minuten und die Angst ist weg.

17.03.2011 21:22 • #7


Ui ozonik 5mg sind aber viel....also da würd ich einschlafen....

17.03.2011 23:17 • #8


Gibts auch in Ampullen für Ärzte. Also Standart wenn man das so nenen möchte sind 10mg. Von 5 hab ich kaum was gemerkt. Mal ganz kurz ein wenig das war es dann.

Was habt ihr aber auch manchmal Angst . Die sind doch extra für Notfälle gemacht wirden. Meinste echt alle leute schlafen dann sofort ein ?.hihi

Wär ja schlimm, dann könnte ja keiner mehr arbeiten z.B.haha

Das ist ja kein Narkotikum sondern nur ein Beruhigungsmitte. Mein Gott.

Kannst ja mit 2mg anfangen und dann noch mal 2mg nehmen wenns nicht wirkt. Probier es ein paar Tage vorher doch mal aus

Es macht auch nicht SOFORT und auf der Stelle abhängig . das ist absoluter Schwachsinn.

Habs selber nehmen müssen. Da passiert nich viel ausser das de ruhig wirst und die Angst verschwindet.

18.03.2011 09:13 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler