Pfeil rechts

Hallo zusammen!

Ich leide schon sehr lange an eine Reizdarm!
Besonders nervend ist aber dieser Durchfall
Sobald ich aus dem Haus will geht es los...
Es macht mich echt wahnsinnig!
Ich wollte mal fragen ob ihr erfahrung mit homöophatischen Medikamenten habt?
Vielleicht irgendwas damit sich der Durchfall bessert!
Ich will auch mal wieder ohne den ganzen Mist auf eine Party oder so gehen!
Ich würde mich wirklich sehr freuen wenn mir jemand weiterhelfen kann!

Alles Liebe
Lilly

19.08.2004 09:59 • 21.01.2009 #1


10 Antworten ↓


??Bitte ich brauch eine antwort??

23.08.2004 10:56 • #2



Homöophatische Medikamente

x 3


hey!
geh doch mal zu einem Arzt mit naturheilkundlichem Schwerpunkt. Mein Reizmagen hatte sich durch Iberogast kaum gebessert, durch AMara Tropfen von Weleda deutlich merklich. Und Akupunktur hilft auch. Akupressur ist auch angenehm, kann man auch selber machen, schau dich mal in der Bücherei um.
Ansonsten gute Besserung und viel GLück!

Chrýs

24.08.2004 07:13 • #3


Du kannst auch über die Suchfunktion hier im Forum ganz viel über die Homöopathie lesen.

Gute Besserung!

Mir hat es auch geholfen.

24.08.2004 10:33 • #4


Hier einige wirksame homöopathische Heilmittel, bei Reizdarmsymptomen:

Blähungen:
Chamomilla D4 (Blähungskolik), Carbo vegetabilis D6 (starke Blähungen), Lycopodium D 12 (gespannter Leib), Asa foetida D12 (dauerndes Aufstoßen, stinkende Winde), Nux vomica D6 (Blähungskoliken)

Chronische Verstopfung:
Magnesium phosphoricum D4 (bei starken Verkrampfungen), Alumina D6 (bei schmerzhaften und anstrengenden Stuhlgängen), Nux vomica D4 (bei vergeblichem Stuhldrang und Magen- Darmkrämpfen), Plumbum metallicum D6 (bei spastischer Verstopfung), Magnesium muriaticum D6 (bei Bauchschmerzen und stinkenden Winden)

Durchfall:
Veratrum album D6 (bei stark wässrigen Durchfällen, die sehr erschöpfen), Chamomilla D6 (bei hellem Stuhl und geblähten Bauch), Arsenicum album D12 (wenn der Durchfall von starken Elendigkeitsgefühlen und Schweißausbrüchen begleitet wird), Podophyllum D4 (bei starken Magenkoliken und Leere-Gefühl im Bauch)

Bauchschmerzen:
Colocynthis D6 (bei krampfartigen Schmerzen, die zum Zusammenkrümmen zwingen), Magnesium phosphoricum D3 (bei kolikartigen Schmerzen, die sich durch Wärme und auf Druck bessern), Belladonna D4 (bei Schmerzen, die kommen und gehen)

Erbrechen:
Tabacum D6 oder Veratrum D6 (bei Erbrechen mit kaltem Schweiß), Ipecacuanha D6 (bei Elendigkeitsgefühl im Magen)

Hämorrhoiden:
Hamamelis D4 oder Paeonia D4 (bei schmerzhaften Hämorrhoiden, feuchten Absonderungen, Schmerzen während des Stuhlgangs und danach), Sulfur D6 (wenn die Hämorrhoiden nachts jucken)

Sodbrennen:
Nux Vomica D6 (wenn man dazu neigt, viel zu essen), Argentium nitricum D6 (bei starkem Verlangen nach Süßem, das aber nicht vertragen wird), Natrium phosphoricum D6 (bei saurem Aufstoßen)

24.08.2004 22:10 • #5


Danke euch das ist sehr nett!

@den der den letzten post geschrieben hat..

ganz dickes danke..
bekomme ich die medikamente denn alle einfach so in der apotheke?

Grüsse

26.08.2004 00:11 • #6


@den der den letzten post geschrieben hat..

***Oh Entschuldigung, hatte den Nik vergessen. (Miss Marple)

ganz dickes danke..
bekomme ich die medikamente denn alle einfach so in der apotheke?

***Ja, die bekommst Du einfach so. AAAAABER, weißt Du denn wie die einzunehmen sind? Hast Du etwas Ahnung von Homöopathie?

Miss Marple

26.08.2004 17:52 • #7


@ Miss Marple

Ein bisschen ja!
Aber das sind doch fertige Mittel?
Und wie oft ich die nehmen muss,müsste mir ja eigentlich dann die apothekerin sagen,oder?

Alles Liebe

26.08.2004 20:52 • #8


Gast schrieb am Do, 26 August 2004 20:52
@ Miss Marple

Ein bisschen ja!
Aber das sind doch fertige Mittel?
Und wie oft ich die nehmen muss,müsste mir ja eigentlich dann die apothekerin sagen,oder?

Alles Liebe



Hey, vergiß mal die homöopathische Kompetenz der Apotheken. Die sagen dir: 3x am Tag 5 Globuli einnehmen. GENAU DAS ist so nicht richtig! Homöopathie funktioniert anders!

Es würde zu weit führen das alles hier erklären zu wollen. Am besten, du besorgst dir erstmal ein Buch (oder mehrere) darüber.
Die Apotheken bieten ja auch welche an. Oder geh in die nächste Buchhandlung.

Für den Einstieg ist ganz gut:

Werner Stumpf
Homöopathie / Selbstbehandlung
GU-Verlag
ISBN 3-7742-1458-1

Noch besser du gehst in Behandlung bei einer/einem klassisch ausgebildeten HomöopatIN. DAS wäre optimal!

Gute Besserung, viel Glück und Kopf hoch. Wird schon wieder!

Miss Marple

26.08.2004 21:11 • #9


Hi!

Mal ne Frage:

Sind da auch für die Behandlung der Seele Mittel drin?

Liebe Grüße,
Merlin

30.06.2007 08:00 • #10


[Hilli Hallo mein Reizdarmproblem (wenn es ein Reizdarm ist) dauert nun schon bald 2 Jahre (der Internist meinte es sei ein Reizdarm, mit Achselzucken)!!
Versucht habe ich, so denke ich alles von Heilpraktiker bis Hom. Pendlerin usw....!
Die Blähungen verbunden mit Druck an bestimmten Stellen des Darm's mal mehr mal weniger, sind geblieben, auch sogar Heilfasten, was nicht von Erfolg gekrönt - nun habe ich auch noch seit längerer Zeit eine so bescheuerte Mundtrockenheit speziell bei Nacht, das ist auch noch dazu sehr unangenehm - hat damit noch JEMAND Probleme und vieleicht ein gutes Heilmittel dagegen?!!
Vieleicht bekomme ich eine Antwort eines Leidensgenossen von Frau oder Mann - Danke sagt eine geplagte Frau

21.01.2009 20:06 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag