Pfeil rechts

S
Hey du, wollte mal nachhören hast du es schon hinter dir?wie war es? bei mir ist es montag soweit..wir hatten ja mal unsere notizenidee entwickelt..nunja im moment überlege ich dass was ich hier bernd schrieb der thera vorab per post zu schicken...k.a...denn ich denke während der therasitzung kommt es arg blöde jemanden ein 2-3 seiten din a4 brief pc gedruckt in die hand zu drücken...naja fazit: mir graut es..evt auch weil e smir die letzten 2 tage extrem schlecht geht udn ich so dermassen labil und ah am wasser gebaut bin..

also hoffe bei dir lief es gut und du erzählst evt bisschen!

ganz lieben gruß

08.10.2008 20:19 • 06.11.2008 #1


67 Antworten ↓


H
Hallo Skipja !

Erst einmal Danke für die Nachfrage.

Ich habe erst morgen, am Donnerstag Nachmittag, einen Termin bei meinem Hausartzt. Habe alles einmal wieder aufgeschoben bis zu letzt.
Es ist aber auch gut so, denn mir sind durch das Schreiben (und Denken) hier im Forum noch einige wichtige Dinge zu meinem Problem aufgefallen.
Den Merkzettel habe ich mitlerweile so gut wie im Kopf.

Vermutlich wird mich mein Hausartz an einen Facharzt überweisen, bei dem ich vor vielen Jahren schon einmal war. Die Termine dort gehen relativ schnell.
Ich werde dann auch hier im Forum in einem extra Thread über den Verlauf schreiben.

Skipja, nehme deinen Zettel am Montag mit, aber versuche erst einmal nur zu reden. Wenn es wirklich nicht geht, aber erst dann, kannst du die geschriebenen Seiten deinem Therapeuten zeigen.

Ich wünsche dir von Herzen, dass es dir bald wieder besser geht,
viele liebe Grüsse,

Helpness

08.10.2008 21:13 • #2


A


@ Helpness, Erstgespräch?

x 3


S
hey na dann drücke ich dir mal ganz doll die daumen für morgen, aber dein arzt ist ja dann schon ein dir bekannter mensch ;o)!..und e rwird auch die letzten jahre deines lebens gut verkraften*zwinker*

mit dem zettel im kopf nutzt nichts, weil ich es im moment de rmomente nicht auf die riehe bekomme...und ich möchte dass sie ein genaues bild über meone probleme bekommt, was ich ihr mündlich nicht geben kann,daher die überlegung bernds rat zu befolgen und es ihr wirklcih vorab per post zu schicken, stellt sie dann gezielte einzelne fragen DAZU komme ich vermutlich besser klar, als wenn cih mal so ganz allgemein erzählen soll..das löst panik in mir aus und ich kann nicht mehr klar denken, da ich weder anfang noch ende wüsste und cih typischerweise wieder alles verharmlosen werde..
und wie gesgat der notizen zettel sind 2,5 din a4 seiten gedruckt zu viel um ihn während der sitzung herauszuholen...ach blöd..weiß auch nicht..abe ruaf ein erzählen sie mal, warum sind sie hier? zb könnte ich null antworten und ich würd es auch niemals mündlich so ehrlcih rüberbringen können wie geschrieben, bei einzelnem gezieltem nachfragen kommt es denke cih aufs thema an wie ich reagieren werden..k.a.

ganz lieben gruß

08.10.2008 21:27 • #3


H
Hallo Skipja !

Den Zettel vorab an deine Therapeutin schicken ist bestimmt gut.
Sie kann sich dann vorbereiten, hat ein klares Bild und stellt gezielte Fragen. Es kann dann auch nichts vergessen gehen.
Und das Allerwichtigste, es gibt dir etwas Ruhe und Sicherheit.
Nur wärend der Stunden würde ich versuchen, keinen Zettel zu verwenden.

Ich werde am Montag an dich denken, berichte einmal, wie es gelaufen ist,

liebe Grüsse,

Helpness

08.10.2008 21:40 • #4


S
Danke Dir!!

nein während der std werd ich auch keinen zettel brauchen*hoffe ich* , mir geht e s nur darum ihr einen überblick zu geben..und diesen überblick kann ich ihr mündlich nicht geben da es viel zu viel ist und cih es nicht halbwegs sortiert rüberbringen kann und es gleichzeitg runterspielen würde, sprich vieles weglassen oder einfach harmlos darstellen..
fragt sie mich dann gezielt irgendwas kann cihd enke ich besser antworten weil es dann nicht so allgemein und umfangreich ist...oder ich kann auch da nicht wirklich antworten, aber dann ggf eher weil das vertrauen noch nicht da ist..ist dann halt so...

mal sehen, müsste es wenn ja heute abschicken...

hab den termin erst montag abend 19uhr...dir für heute toi toi toi!!

09.10.2008 08:37 • #5


P
drückt HL auch ganz feste die Daumen

09.10.2008 09:59 • #6


H
Danke Skipja !

Ich verstehe dich jetzt aber auch immer besser.

Obwohl mein Termin heute erst am späten Nachmittag ist, und ich schon Baldrian zum Frühstück geschluckt habe, steht mir das Wasser auf den Handflächen. Der erste Schritt ist wohl immer der schwierigste, dann geht es.

Ja, deine Notizen musst du heute abschicken (zwei Tage Postweg sind möglich), oder selber hinbringen wenn es in der Nähe ist.

Heute etwas zitterige, aber liebe Grüsse,

Helpness

09.10.2008 10:01 • #7


S
Helpness darauf HOFFE ich auch, dass der erste Tag quasi am schlimmsten ist und der Rest dann irgendwie laufen wird...*Hoff*

Also Kopf hoch, Du bist gut vorbereitet und der Doc kennt Dich ja auch schon, Du weisst auf WEN zu treffen wirst!Denke das hilft auch etwas!

*knuddel*

09.10.2008 10:04 • #8


H
Oh, hallo, gerade erst gelesen.

Danke Iris !

Wie kann man(n) wegen eines Arzttermines beim Hausarzt, der ja eigentlich nur ein Vorgespräch (Medikamente, Überweisung zum Facharzt etc.) ist, so nervös sein wie ich es heute bin?

Liebe Grüsse (und zum dritten mal auf die Toilette lauf..),

Helpness

09.10.2008 10:07 • #9


P
Das liegt an deinen Gedanken, HL, wie bei mir
*auch zum 3 mal Richtung WC flitzt

09.10.2008 10:09 • #10


S
Man kann...ich KANN das auch, jeder arztbesuch lässt mcih das gefühl haben, dass de rarzt denkt ich simulier, bin gar nicht krank genug,bin nicht krank genug für nen gelben schein usw...führt dazu dass cih sogut wie NIE beim arzt bin und WENN dann auch regelrecht mich bekloptp mache..

wovor hast du angst/warum bist du nervös?gedanken?

09.10.2008 10:26 • #11


H
Hallo !

Ich muss jetzt einmal ganz ehrlich sein, und heute Abend auch.

Meine Gedanken sind das schlechte Gewissen.

Damals, nach meiner stationären Therapie 2002, hatte ich das Angebot von meiner Einzelgesprächstherapeutin, bei ihr in der Privatpraxis eine weitergehende Psychotherapie machen zu können. Es bestand absolutes Vertrauen und wir konnten sehr gut zusammen arbeiten.
Ich hatte auch von einem Facharzt (der eine eigene Psychosomatikklinik in Friedberg leitete) das Angebot, dort bei Bedarf später noch eine neue und gezielte Therapie machen zu können.

Beide Angebote hatte ich damals abgelehnt, mir ging es vorübergehend gut, und man weiss es ja dann auch alles besser als die behandelnden Ärzte.
Die Rechnung dafür habe ich etwa zwei Jahre später bekommen.

Liebe Grüsse,

Helpness

09.10.2008 10:31 • #12


S
ja und??

deshalb ein schlechtes gewissen?unnötig! zieh dir diesen stressstiefel nicht an!

dir ging es gut..warum also? du hattets einen funken unabhängikeit wiedergefunden und wolltest ihn leben!dein gutes recht! nun bist du wieder aus der bahn geraten und möchtest hilfe in anspruch nehmen!?auch dein recht!

es kommt immer auf dein gefühl an!wie DU dich fühlst und demnach entscheidest DU ob du hilfe BRAUCHST oder nicht!

und das sieht auch kein arzt anders..im gegenteil!und slebst wenn du damals die therapie verlängert hättest wäre es auch kein garant dafür gewesen,dass du heute nicht doch nochmal hilfe brauchst..

ich denke es ist immer schwierig den richtigen zeitpunkt für ein therapieende zu finden...oder auch für den anfang*räusper *

09.10.2008 10:43 • #13


H
Hallo Skipja !

Ich denke auch, mein Arzt wird das verstehen, er kennt mich ja auch.

Damals war es wahrscheinlch wirklich noch zu früh, heute weiss ich besser was mit mir nicht stimmt, und habe auch die nötige Einsicht und den Willen für eine Behandlung.
Ich werde jetzt auch schon wieder etwas ruhiger.

Liebe Grüsse,

Helpness

09.10.2008 10:58 • #14


S
das kannst du auch,denn es gibt wirklich keinen grund DESHALB nervös zu sein! wird alles gut!

09.10.2008 11:02 • #15


H
Hallo an alle !

Ich war da. Ich habe es vollbracht und mich wohl heute FÜR das Leben entschieden!

Ich bekomme nun Cipralex gegen die Depressionen und Opipramol zum schlafen. Und ich habe eine Überweisung zu meinem alten Psychiater.

Und mein Hausarzt hat noch nicht einmal geschimpft, er hat mich sogar dafür gelobt, dass ich diese Kurve überhaupt noch bekommen habe. Er kennt mich noch gut, trotz der langen Zeit.

Nach fast sieben Jahren ohne Artzt, musste ich aber heute auch feststellen, dass unser Gesundheitssystem viel kranker ist als ich.
Das Cipralex bekomme ich erst morgen Abend gebracht, obwohl die eine ganze Schublade davon voll haben. Die dürfen es wegen der Geldkranken Krankenkasse aber heute nicht verkaufen.

Bin jetzt fertig wie nach einem Maratonlauf, aber mir geht es nicht schlecht dabei.

Danke an euch alle!
Ohne euch hätte ich nicht zu diesem positiven Schritt aufgerafft. Ich weiss ja genau, wie ich vor diesem Forum (den Menschen natürlich) hier gedacht und gefühlt habe.

Liebe Grüsse,

Helpness

09.10.2008 18:14 • #16


B
Puh, das find ich richtig klasse!

Hör bloss auf mit den Krankenkassen, darüber darf ich gar nicht nachdenken

Weisst Du denn schon, wann Du bei Deinem Psychiater durchstarten kannst?

Liebe Grüße
bollywood

09.10.2008 18:44 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

H
Hallo bollywood !

Ich bin erst gegen 19 Uhr von meinem Hausarzt zurückgekommen. Da war es zu spät noch einen telefonischen Termin beim Facharzt zu machen. Werde es aber morgen früh als erstes tun, hoffe, es geht dann auch schnell. Mein Hausarzt meinte, es könne maximal zwei Wochen dauern, und bis dahin würden dann auch die Cipralex wirken.

Die Krankenkassen sind wirklich kränker als wir hier alle zusammen!

Liebe Grüsse,

Helpness

09.10.2008 18:50 • #18


B
Hallo Helpness,

ich freu mich richtig für Dich. Max. 2 Wochen Wartezeit ist doch super!

Na also, es geht bergauf *jubel*

Liebe Grüße
bollywood

09.10.2008 18:53 • #19


engelderliebe
helpness das klingt gut

knuddel
das englechen dasimmer an dich dnekt

09.10.2008 18:56 • #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler