Pfeil rechts
22

BurhanEhsan
Hello

Was könnt ihr empfelen für eine Therapie wegen Soziale Ängste oder allgemeine Ängste?
Was sagt ihr zu einem Heilpraktiker wenn ja ist sowas teuer?

21.09.2022 14:51 • 29.09.2022 #1


25 Antworten ↓


Rick
Ich würde eine Verhaltenstherapie bei einem Psychotherapeuten empfehlen.

21.09.2022 14:53 • x 1 #2



Heilpraktiker bei sozialer Phobie?

x 3


Karimma
Ich habe aufgrund der langen Wartezeit bei Psychotherapeuten im letzten Jahr Termine bei einer Heilpraktikerin mit Fachbereich Psychotherapie genommen und war sehr zufrieden. Zurzeit bin ich jetzt bei einer Therapeutin mit Kassenzulassung. Ich muss sagen, dass ich die Heilpraktikerin besser fand. Sie ist viel mehr auf mich eingegangen. Und hatte gute Ansätze. Und ich überlege schon, wie ich es finanziell einrichten kann, wenigstens einmal im Monat zu ihr gehen zu können. Ich finde, als Privatpatient erfährt man schon mehr Aufmerksamkeit.

21.09.2022 17:10 • x 3 #3


GoodFriend
Zitat von BurhanEhsan:
Hello Was könnt ihr empfelen für eine Therapie wegen Soziale Ängste oder allgemeine Ängste? Was sagt ihr zu einem Heilpraktiker wenn ja ist sowas ..

Heilpraktiker sind teuer und oftmals einfache Leute ohne spezielles Hintergrundwissen. Ich war mal bei einer Heilpraktikerin für Psychotherapie und hatte da kein gutes Gefühl, aber schlechte Therapeuten gibts viele, auch unter den Psychologen.

21.09.2022 17:50 • x 2 #4


BurhanEhsan
Ja ich habe auch aufgrund der Wartezeit bei Verhaltenstherapie überlegt ein Heilpraktiker aufzusuchen..
Kennt jemand gute in Hamburg?

21.09.2022 20:57 • #5


Erst heute habe ich einen Artikel zu Psychotherapie bei Heilpraktikern gelesen. Hier ist er:

https://www.tagesschau.de/investigativ/...r-101.html

Es ist sehr negativ geschrieben. Jedoch finde ich den Artikel nicht schlecht, wirklich mal kritisch dem ganzen gegenüberzustehen. Es wird definitiv - wie bei allen - gute und schlechte Therapeuten geben.

21.09.2022 21:40 • x 3 #6


BurhanEhsan
Habe den Artikel eben gelesen...Was macht man den so bei Heilpraktiker wenn man da ist?
Ist es eine Art Gespräch Therapie also von sich erzählen dies und jenes oder macht man da auch Übungen ...
Darf ein Heilpraktiker Medikamente verschreiben oder empfehlen? Wenn man dort nur redet bringt denn was?

21.09.2022 21:49 • #7


Karimma
Bei meiner gab es Gespräche, Übungen zur Entspannung, einen Waldspaziergang mit Übungen, Tipps für den Alltag, einmal eine Familienaufstellung. Tabletten im Sinne von Antidepressiva oder so nicht. Dafür ganz gute Tipps zu pflanzlichen Produkten.

21.09.2022 22:02 • #8


Abendschein
Zitat von BurhanEhsan:
Habe den Artikel eben gelesen...Was macht man den so bei Heilpraktiker wenn man da ist? Ist es eine Art Gespräch Therapie also von sich erzählen dies und jenes oder macht man da auch Übungen ... Darf ein Heilpraktiker Medikamente verschreiben oder empfehlen? Wenn man dort nur redet bringt denn was?

Versuche das doch selber, geh hin und dann merkst Du doch ob es Dir etwas
bringt, oder nicht. Jeder wird da andere Erfahrungen haben. Eine Frage, tausend Antworten.

21.09.2022 22:50 • x 2 #9


GoodFriend
Steht ja in dem Artikel, dass es da keine einheitlichen Therapiemethoden gibt. Die bei der ich war, bot Atemtherapie und ein paar andere Sachen an. Geholfen hat es mir wenig. Psychotherapie hatte mir allerdings auch kaum geholfen. Für mich bleibt es Glückssache, ob man jemand gutes findet, oder nicht. Fähiges Personal gibt es sicher auf beiden Seiten.

21.09.2022 22:54 • #10


Schlaflose
Zitat von BurhanEhsan:
Was sagt ihr zu einem Heilpraktiker wenn ja ist sowas teuer?

Ich bin grundsätzlich gegen Heilpraktiker für alles. Und ja, es ist teuer, weil die Kasse nur Therapie bei zugelassenen Therapeuten bezahlt.

22.09.2022 14:26 • x 2 #11


moo
Man sollte nicht teuer mit nicht kassenübernahmefähig verwechseln...

23.09.2022 11:36 • x 1 #12


kritisches_Auge
Ich mag es nicht, Heilpraktiker generell als einfache Leute zu bezeichnen, das klingt für mich sehr abwertend, manche werden gut sein, über Wissen verfügen, andere nicht.

Ich würde ihn mir auf jeden Fall sehr genau anschauen.

23.09.2022 17:54 • x 1 #13


Karimma
Es gibt bei Schulmedizinern und Heilpraktikern gute und fähige Menschen und auch bei beiden Berufsgruppen vollkommen unfähige Leute. Ich habe mit Heilpraktikern durchaus gute Erfahrungen gemacht, aber auch einen der bescheuert war. Unfähige Ärzte, die nur auf Igelleistungen aus sind und Kassenpatienten sonst fast nicht behandeln möchten, habe ich auch kennengelernt. Also, pauschal kann man es nicht sagen .

23.09.2022 18:24 • x 1 #14


kritisches_Auge
Das große Problem scheint mir darin zu liegen, dass Psychotherapeuten überlaufen sind und man lange auf einen Termin warten muss und vielleicht nicht kritisch genug wählen kann.

Wenn ich mich nicht irre, wird Hilfe oft von den sozialen Einrichtungen der Stadt angeboten die vorübergehend genutzt werden können.

23.09.2022 18:55 • #15


GoodFriend
Zitat von kritisches_Auge:
Ich mag es nicht, Heilpraktiker generell als einfache Leute zu bezeichnen, das klingt für mich sehr abwertend, manche werden gut sein, über Wissen ...

Nun, so gut wie jeder kann Heilpraktiker werden. Ich habe schon von Leuten gehört, die die Prüfung zum Heilpraktiker ohne spezielle medizinische Vorkenntnisse absolviert und bestanden haben.

23.09.2022 19:56 • #16


kritisches_Auge
Zitat von GoodFriend:
Nun, so gut wie jeder kann Heilpraktiker werden. Ich habe schon von Leuten gehört, die die Prüfung zum Heilpraktiker ohne spezielle medizinische Vorkenntnisse absolviert und bestanden haben.

Ich würde sagen, nicht qualifilzilerte Leute sagen.

23.09.2022 20:09 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Angor
Meiner Meinung nach haben Heilpraktiker nichts in der Psyche von Menschen zu suchen und rumzukramen..

Sollen sie meinetwegen weiter bei ihren Kräuterlein und unwirksamen Globulis bleiben, aber bei einer psychischen Erkrankung oder Störung sollte man einen Facharzt aufsuchen, der das jahrelang studiert und praktiziert hat.

23.09.2022 20:12 • #18


Abendschein
Zitat von Angor:
Meiner Meinung nach haben Heilpraktiker nichts in der Psyche von Menschen zu suchen und rumzukramen.. Sollen sie meinetwegen weiter bei ihren Kräuterlein und unwirksamen Globulis bleiben, aber bei einer psychischen Erkrankung oder Störung sollte man einen Facharzt aufsuchen, der das jahrelang studiert und ...

Da sind wir unterschiedlicher Meinung, liebe @Angor da habe ich andere Erfahrung gemacht.
Es gibt immer ein gut und ein schlecht,...

Nicht jeder Psychologe ist ein guter Psychologe.
Nicht jeder Internist ist ein guter Internist.
Nicht jeder Heilp. ist ein guter Heilp.

Es gibt immer Unterschiede und ich kenne meine beiden Heilpraktiker, die nach ihrer Krankenschwester
Ausbildung, Heilpraktiker gelernt haben. Man sollte nicht alle über einen Kamm scheren.

23.09.2022 20:29 • x 2 #19


Christian17
Ich würde mir Zeugnisse und Abschlüsse vom Heilpraktiker zeigen lassen.
Es kann sich ja jeder Hinz und Kunz Heilpraktiker nennen.

23.09.2022 21:11 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler