Pfeil rechts

Habe ab August eine neue Ausbildung gemacht, weil mir der alte Beruf nicht mehr gefallen hat. Nun bin ich mit 22 mit die Älteste in der Klasse. Ich bin zwar selbstbewusst und mache den Unterricht auch gut mit, aber ich finde kaum Anschluss in der Klasse. Viele die sehen die Ausbildung gar nicht als Ihre Zukunft. Haben nur andere Dinge im Kopf und nehmen das ganze nicht sehr ernst. Auch so die Themen, ich habe meinen festen freund und alles ist gut, und die reden immer über Kerle und der hat das geschrieben der hat schluss gemacht und nur so bla bla.

So stört es mich ja gar nicht mal, aber wenn Gruppenarbeit ist, ich sitze alleine und will mich da auch nirgendswo reindrängeln. Und mein Gedanke ist immer was denken die Lehrer, denken die das ich ein Außenseiter bin. Wobei es mir ja egal sein kann....

Wie würdet ihr Euch verhalten? Wie denkt ihr darüber?

10.11.2010 17:57 • 06.12.2010 #1


2 Antworten ↓


oder geht es euch genauso?

10.11.2010 21:45 • #2


Hallo Lady1988,
es gibt einige Dinge in deinem text die mir sehr bekannt vorkommen:
Zitat:
Viele die sehen die Ausbildung gar nicht als Ihre Zukunft. Haben nur andere Dinge im Kopf und nehmen das ganze nicht sehr ernst. Auch so die Themen, ich habe meinen festen freund und alles ist gut, und die reden immer über Kerle und der hat das geschrieben der hat schluss gemacht und nur so bla bla.


Ich mache zurzeit auch eine Ausbildung, habe davor Abi gemacht, gehöre mit 19 zwar nicht zu den Ältesten, aber liege doch über dem Durchschnitt. Das oben Zitierte kenne ich.. Ich habe auch einen festen Freund seit über zwei Jahren und oftmals wird mir klar, wenn solche Gespräche stattfinden, wie froh ich auch darüber bin. Aber es geht eben jedem anders, ich kenne einige aus meiner Klasse, die mir schon erzählt haben, dass es für sie überhaupt nichts wäre jetzt schon mit seinem Freund zusammen zu ziehen etc. Ist eben jeder anders und manches kommt eben auch mit dem Alter. Ich finde es auch nicht immer einfach,manchmal weiß ich nicht, wie ich mit Jüngeren umgehen soll... ich versuche mich dann immer anzupassen. Ist aber vielleicht auch nicht immer gut.
Aber irgendwie unterscheiden sich die Ansichten schon sehr.. Und oft kommt mir auch der Eindruck, dass sie ihre Zeit im Unttericht nur absitzen und sich auch gar nichts für das Zeugs interessieren. Als hätte Mutti sie hingeschickt um die Ausbildung zu machen

Hmm.. ich kann es mir auch gut vorstellen, wie du dich fühlst.. in den ersten Wochen habe ich mich auch manchmal als Außenseiter gefühlt. Da wurden zwischen den anderen Zetteln geschrieben, und man selbst wurde völlig ausgeschlossen, die Zettel wurden sogar versteckt, wenn man zum Banknachbar schaute! Was für ein Kindergarten.. hab ich damals gedacht. Mit der Zeit hab ich aber so drei vier Leute mit denen ich mich am besten verstehe... einen konkreten Tipp kann ich dir leider nicht wirklich geben, außer, dass du dich bei Gruppenarbeiten versuchen kannst mehr einzubringen, vielleicht dich auf ein zwei leute zu fixieren, die du eventuell auch schon vorab fragen kannst, ob sie das nächste Mal mit dir zusammen arbeiten möchten.. aber auf die Idee bist du aller Wahrscheinlichkeit nach bestimmt schon selbst gekommen

Wie war es denn in deiner ersten Ausbildung? Ging es dir da auch schon sooder war es da ganz anders?

06.12.2010 23:47 • #3




Dr. Reinhard Pichler