2

Burhan82
hello

ich nehme seit 2 Jahren ein Medikament wegen meiner Schilddrüsenunterfunktion. es nennt sich THEVIER.
seit dem ich es nehme habe ich kaum Kontakt ängste mehr.

oder bilde ich es mir nur ein?!
nehme noch andere Medikamente

30.11.2019 01:40 • 09.01.2020 #1


21 Antworten ↓


Szegfue
Hallo Burhan,

ist das gut oder schlecht, dass du keine Kontaktängste hast? Ich habe auch eine Schilddrüsenunterfunktion und nehme L-Thyroxin. Leider hat sich in meinem sozialen Verhalten nichts geändert.

30.11.2019 01:57 • #2



Hallo Burhan82,

Es geht um meine ängste, hat einer die selbe Erfahrung

x 3#3


Burhan82
ich hab einiges ausprobiert...

nun nehme ich seit seit Jahren..unter anderem cymbalta und Betablocker...

und schwupp nehme ich Thevier und alles okay...bin sicherer geworden..aber leider geht das mit dem Friseur gehen
immer noch nicht...werde ängstlich und meine Augen gucken paranoid und komisch...


aber immerhin habe ich durch Lithium und Cymbalta keine Depressionen mehr seit paar Jahre

30.11.2019 02:04 • #3


Szegfue
Das klingt gut. Ich nehme nur L-Thyroxin. Vor einigen Jahren habe ich Fluoxetin genommen. Sogar ziemlich lange.. Aber seit ungefähr 4 Jahren abgesetzt. Ich habe immer das Gefühl meine Leber oder Niere zu stark durch die Medikamente zu belasten..

30.11.2019 02:09 • x 1 #4


Burhan82
Ich hab durch Fluoxetin nix bemerkt..nur das ich etwas unruhig war..
war nicht das richtige...


ich leide an Psychose.Soziale Phobie

30.11.2019 02:17 • #5


Schlaflose
Zitat von Szegfue:
Ich habe immer das Gefühl meine Leber oder Niere zu stark durch die Medikamente zu belasten..

Das geht nicht nach Gefühl sondern lässt dich durch Blutwerte eindeutig nachweisen.

30.11.2019 07:29 • #6


Szegfue
Das ist wahr bzw. habe ich mich falsch ausgedrückt. Wenn ich Medikamente nehme, mache ich mir sorgen um Leber oder Niere. Eins von beidem wird durch die Einnahme zusätzlich belastet.

30.11.2019 08:10 • #7


Lara1204
Das stimmt das Medikamente durch die Leber verstoffwechselt werden. ABER dazu müsstest du sie schon über Jahre nehmen und es wird dann ja auch immer das Blut kontrolliert.
Keine Wirkung ohne Nebenwirkungen.

Wenn es dir mit Medikamenten aber besser geht und du damit aus der Spirale raus kommst, dann würde ich es schon ausprobieren.
Es gibt hier genügend die Medikamente nehmen und denen es damit gut geht.
Es soll ja nur eine Stütze sein.

30.11.2019 08:17 • x 1 #8


Burhan82

03.12.2019 15:35 • #9


Gleichklang
Und?

03.12.2019 15:41 • #10


Burhan82
ich habe Soziale Phobie (Angstzstände)...

von welchen der Medikamente wurde es besser?


so richtig gut wurde es mit Thevier und Dekristol

03.12.2019 15:52 • #11


Lottaluft
Ich verstehe deine Aussage auch nicht wirklich

03.12.2019 15:57 • x 1 #12


Schlaflose
Zitat von Burhan82:
ich nehme das Medikament Deskristol seit ca 2 Jahre. gegen was ist das?

Gegen Vitamin D Mangel.

03.12.2019 16:23 • #13


Warum weißt du nicht wogegen deine medis helfen? Fragst du deinen Arzt nicht danach?
Liebe Grüße

03.12.2019 22:42 • x 1 #14


Burhan82
klar weiß ich es..

gegen Psychose, Soziale Phobie und Depressionen

03.12.2019 23:02 • #15


Du fragst aber im ersten Beitrag wogegen dekristol hilft.

04.12.2019 06:53 • x 1 #16


Wie ist deine Frage gemeint, willst du den chemischen Zusammenhang verstehen?
Also wieso die Angst oder Panik ausgerechnet wegen Medikament A oder B nicht mehr auftritt, einfach so?

04.12.2019 18:03 • #17


Burhan82
Darf mal nur eine Frage haben?!

04.12.2019 23:22 • #18


Die Frage ist ob du sie so formulieren kannst, dass man sie versteht.

04.12.2019 23:24 • #19


Burhan82
kann mich nicht gut ausdrücken

04.12.2019 23:27 • #20





Dr. Reinhard Pichler