Pfeil rechts
3

einsameshuhn
Hallo ihr Lieben,

ich bin ganz nervös, weil ich nicht weiß, was genau ich schreiben soll. Ich habe mich nun getraut, mich hier anzumelden, nachdem ich schon einige Tage still gelesen habe. Ich bin froh darüber, dass es solch einen Ort hier im Internet gibt, an dem ich hoffentlich Kontake knüpfen kann.

Ich bin 29, bald 30, weiblich und komme aus dem schönen OWL (Ostwestfalen-Lippe). Vor knapp vier Jahren verlor ich, unter anderem, wegen Depressionen, Panik- und Angstattacken und sozialer Phobie (Agoraphobie) meine Arbeitsstelle und lebe seitdem sehr isoliert zusammen mit meinen lieben Tieren. Kontakt zu anderen Menschen habe ich in meinem täglichen Leben kaum bis gar nicht, abgesehen von den Momenten, in denen ich mich aus dem Haus quäle um ein paar Kleinigkeiten einzukaufen.

Ich würde mich sehr freuen, hier Kontake knüpfen zu können, mit denen ich mich ab und zu austauschen kann.

Vielen Dank für's Lesen und ich wünsche allen einen schönen und ruhigen Abend.

Liebe Grüße,
Einsames Huhn

16.06.2014 20:30 • 26.06.2014 #1


7 Antworten ↓


Hasengöttin
Hallo Einsames Huhn
Willkommen im Forum. Erzähl mal etwas mehr von dir...Machst du eine Therapie oder nimmst du Medikamente? Was für Tiere hast du denn?
LG Hasengöttin

16.06.2014 20:39 • x 1 #2



Einsam durch soziale Phobie + Depression - suche Austausch

x 3


einsameshuhn
Liebe Hasengöttin,

vielen Dank für deine Antwort, ich freue mich wirklich sehr. Therapie mache ich nicht mehr, nachdem die Panikattacken immer schlimmer wurden und ich die Termine nicht mehr wahrnehmen konnte. Im Moment bin ich wieder auf der Suche nach einer Psychologin, hatte aber noch kein Glück. Medikamente nehme ich auch keine, da ich die aus Angst nicht nehmen möchte.

Ich habe zwei Hunde, zwei Hasen und Meerschweinchen. Hast du auch Haustiere?

Liebe Grüße

16.06.2014 20:47 • #3


Fee*72
Hallo einsames huhn..willkommen hier im forum..
schön das du dich getraut hast hier anzumelden,das ist der 1. schritt..ich drücke dir die daumen,das du eine gute Therapeutin findest...wichtig ist nur aus den Vermeidungen raus zu kommen und sich den Ängsten zu stellen..mache ich derzeit auch wieder...nun seit über 1 jahr..klappt mal gut und mal mit mehr Angst,aber wichtig is es die dinge zu tun..damit die Angst weniger werden kann..

17.06.2014 10:05 • x 1 #4


Ich bin eine fast Fertig Therapierte Agoraphobie Patientin und es ist so krass, all das hier zu lesen, was man selbst über Jahre mitgemacht hat.
Wenn Jemand eine FRage hat. Ich bin hier

25.06.2014 20:12 • x 1 #5


Fee*72
was hast du für eine Thera gemacht und wie hast du es geschafft?

26.06.2014 08:10 • #6


einsameshuhn
Zitat von Fee*72:
Hallo einsames huhn..willkommen hier im forum..
schön das du dich getraut hast hier anzumelden,das ist der 1. schritt..ich drücke dir die daumen,das du eine gute Therapeutin findest...wichtig ist nur aus den Vermeidungen raus zu kommen und sich den Ängsten zu stellen..mache ich derzeit auch wieder...nun seit über 1 jahr..klappt mal gut und mal mit mehr Angst,aber wichtig is es die dinge zu tun..damit die Angst weniger werden kann..


Mich meiner Angst stellen ist etwas, mit dem ich fast täglich kämpfe und habe immer noch nicht den "richtigen" Weg gefunden, um es zu schaffen. Gibt es irgendeinen Tipp oder eine Art zu Denken, die du machst, wenn du dich deinen Ängsten stellst? Ich wäre für alles dankbar.
Wenn ich in eine Situation gerate, die mich in Panik und Angst versetzt, herrscht absolutes Chaos in meinem Kopf und ich kann keine klaren Gedanken mehr fassen, so dass ich mich selbst beruhigen könnte oder ähnliches.

Wie machst denn du das, wenn ich fragen darf?!

P.S. Vielen Dank für das Daumendrücken!

26.06.2014 11:04 • #7


einsameshuhn
Zitat von Luna2010:
Ich bin eine fast Fertig Therapierte Agoraphobie Patientin und es ist so krass, all das hier zu lesen, was man selbst über Jahre mitgemacht hat.
Wenn Jemand eine FRage hat. Ich bin hier


Ich hatte auch eine Verhaltenstherapie angefangen und nicht beenden können. Hast du auch die ABC-Modelle gemacht? Haben sie dir geholfen?

26.06.2014 11:05 • #8





Dr. Reinhard Pichler