Pfeil rechts

Es fing schon an als ich 3 war. Da habe ich mit keinem mehr geredet. Im Kindergarten habe ich nicht mit den Erwachsenen geredet. Eine Erzieherin hat mich sogar den ganzen Vormittag im Büro eingesperrt und meinte Du kommst erst raus wenn du redest. Ich habe kein Wort gesagt. Mittags musste sie mich ja gehen lassen und da war ich so fertig das ich von einer anderen Mutter nach Hause gebracht wurde.
In der Grundschule habe ich das erste mal mit einer Lehrerin gesprochen. Da bin ich das erste mal über meinen eigenen Schatten gesprungen. Trotzdem habe ich mündlich nie mitgemacht. Dementsprechend sahen meine Zeugnisse immer aus.
Ich habe ab er 5. Klasse ständig fünfen wegen der schlechten mündlichen Leistung bekommen.
Ab der 7. Klasse wurde ich ausgelacht wenn ich rot geworden bin. In der 9. hat mich sogar ein Lehrer bloßgestellt. Er wollte das ich mich hinstelle und rot anlaufe, hat doch gerade so gut zum Thema gepasst
In der 9. war es dann so weit, die erste mündliche Prüfung. Ich hatte solch eine Angst. Ich war am zittern, hatte schweißausbrüche, habe kaum ein Wort rausbekommen.
Danach ging es weiter auf die Beruflichen Schulen. Da ging es immer so weiter, bis ich meinen Freund gefunden habe. Er hat mir etwas das Gefühl gegeben das ich was Wert bin. Ich habe ein klein wenig mehr geredet. Er kannte mich aus der Hauptschule und wusste wie ich ticke.
In der 12. hatte ich dann einen Lehrer bei dem ich ein Referat halten sollte. Ich habe es nicht gemacht, weil ich Angst hatte vor der Klasse zu reden. Arbeitsverweigerung - 6, sogar auf dem Zeugnis.
In der 13. hat mein Klassenlehrer mich immer so lange bequatscht das ich mich bewerben muss, das ich total zu gemacht habe. Ich habe eine Bewerbung weggeschickt, wurde auch zum Gespräch eingeladen, wurde aber nicht angenommen - weil ich zu wenig geredet habe. Da hat er mir gesagt das ich es sowieso zu nichts bringe.

Jetzt traue ich mich nicht mal mehr in größere Gruppen. Ich kenne die Freunde von meinem Freund nicht. Ich kenne nicht mal seine Eltern richtig, weil ich Angst habe mich zu blamieren indem ich rot werde oder was falsches sage.
Ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll. Es macht mich alles so kaputt.

09.03.2010 17:50 • 12.03.2010 #1


7 Antworten ↓


Hallo Emma,

das scheint über Schüchternheit deutlich hinauszugehen, weil diese Ängste Dein Leben schon ziemlich in Mitleidenschaft gezogen haben.
Nachdem es sehr lange andauert und seine Ursachen in der Familie hat, solltest Du Dir therapeutische Hilfe suchen. Zu hinterfragen, ob das mit der Nichtbeachtung in dem anderen Forum evtl. mit Deiner Wahrnehmung bzw. Rückzugstendenzen von Dir zu tun hat, wäre schon mal ein Ansatz.

Grüße, pc

09.03.2010 20:33 • #2



Ängste oder einfach nur Schüchtern?

x 3


hallo emma,

ich kenn das nur zu gut. mir geht es ähnlich. habe angst was falsches zu sagen und sage deshalb lieber gar nix.

ich denke, dass es mehr in die richtung ängste geht.
gibt es denn menschen bei denen du sein kannst wie du bist? wenn ja, warum ist das gerade bei diesen leuten so?
ich weiß auch nicht was ich machen soll, ich traue mich einfach nicht mit leuten zu sprechen.

10.03.2010 14:41 • #3


Zitat von Lisa23:
gibt es denn menschen bei denen du sein kannst wie du bist? wenn ja, warum ist das gerade bei diesen leuten so?

ich weiß nicht mal wirklich wie ich selbst bin. aber man sagt ja, so wie man mit Alk. ist, ist man eigentlich. von daher wäre ich eigentlich eine die viel redet, party macht, fremde leute anspricht. aber ich kann es so nicht.

10.03.2010 22:55 • #4


Zitat:
aber man sagt ja, so wie man mit Alk. ist, ist man eigentlich.


das glaub ich nicht, dann wären ja die meisten Menschen gleich. Alle verlieren Hemmungen, tanzen, singen. Das macht nur der Alk..

Aber du selbst bist du vielleicht, wenn du dich in einer Situation besonders wohl fühlst. Wenn du das machst wonach dir gerade ist, zb. singen.
Du kannst dir ja mal überlegen wie du gerne wärst und schaust dann ob ein Punkt wirklich übereinstimmt mit dem was du bist.
ich bin z.b. bei meinem freund ganz ich selbst, er liebt mich so wie ich bin. gehe ich vor die Tür bin ich ein völlig anderer Mensch, den ich nicht mag.

11.03.2010 08:48 • #5


Hallo Emma,

also ich denke auch dass das mehr als nur etwas schüchtern ist. Du beschreibst ja doch starke Ängste... Aber es ist natürlich schwer zu sagen...

Ich finde, es hört sich auch nicht schön an, was Du da im Kindergarten und in der Schule erlebt hast.

Ich war in der Schule auch eher ängstlich und hatte deshalb auch meist schlechte mündliche Noten. Ich verstehe nicht, warum Lehrer da einfach schlechte Noten geben, anstatt mal auf die Problematik der Kinder einzugehen.

Vielleicht könnte Dir ja eine (gute...) Therapie helfen, und hier auf dieser und anderen Internetseiten gibt es ja auch viele Informationen zum Thema.

Und Du, und auch Lisa, könnt wahrscheinlich (zumindest) glücklich sein über Eure Beziehungen, Andere haben noch nicht mal das und träumen nur davon... Ich frage mich ja immer wieder, wie das funktioniert, wenn man schüchtern/ängstlich ist, aber nundenn...

Liebe Grüße, Berliner

11.03.2010 22:02 • #6


Zitat von berliner:
Und Du, und auch Lisa, könnt wahrscheinlich (zumindest) glücklich sein über Eure Beziehungen, Andere haben noch nicht mal das und träumen nur davon... Ich frage mich ja immer wieder, wie das funktioniert, wenn man schüchtern/ängstlich ist, aber nundenn...

Liebe Grüße, Berliner

Ich kannte ihn vorher schon 3 Jahre. Ich war 3 Jahre mit ihm in einer Klasse. Er wusste wie ich bin und er hat mir auch schon etwas geholfen, aber trotzdem kommt es mir so vor als würde alles immer schlimmer werden.

12.03.2010 00:10 • #7


Zitat:
Und Du, und auch Lisa, könnt wahrscheinlich (zumindest) glücklich sein über Eure Beziehungen, Andere haben noch nicht mal das und träumen nur davon... Ich frage mich ja immer wieder, wie das funktioniert, wenn man schüchtern/ängstlich ist, aber nundenn...


wir haben uns in einer psychosomatischen Klinik kennengelernt. Er versteht meine Ängste. Ich bin nicht mehr schüchtern, wenn wir zusammen sind. Das war aber am Anfang so. Er sagte mal, das er früh erkannt hat auch wenn ich nie ein Wort gesagt habe, dass ich etwas besonderes bin.

12.03.2010 10:45 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler