Pfeil rechts

Hallo zusammen,

ich bin neu hier habe das Forum aber schon ein wenig studiert.
Als Kind und Jugendlicher stand ich schon ungern im Mittelpunkt, aber es hat mich nie sonderlich belastet oder eingeschränkt.
Seit vier Jahren (ich bin heute 24 Jahre alt) ist das anders. Ich bin der Meinung, dass ich seitdem an einer sozialen Phobie leide, wobei die Ängste immer mehr wurden. Dadurch bin ich seit zwei Jahren in meinem Alltag erheblich eingeschränkt.
Meine größte Sorge ist dabei, dass ich anfange zu zittern, sei es an der Kasse im Supermarkt, beim gemeinsamen Essen, beim Anstoßen mit Wein etc. also eigentlich zu allem wo man etwas Feingefühl in den Händen benötigt und wo andere Menschen sind. In diesen Situationen fängt dann mein Herz an zu rasen und ich beginne tatsächlich äußerlich an zu zittern.
Um mich nicht ganz zu isolieren oder immer irgendwelche Ausreden zu erfinden, trinke ich häufig Alk., da dadurch kein Zittern mehr auftritt.
Ich weiß, dass es keine Lösung ist, deshalb entgifte ich meinen Körper momentan seit etwa einer Woche. Aber durch den Alk. habe ich wenigstens ein bisschen mehr Mut bin nicht ganz so schüchtern und kann ein halbwegs "normales" Leben führen.

Grundstein des ganzen Übels ist ziemlich sicher mein viel zu geringes oder nicht vorhandenes Selbstvertrauen, was ich aber alleine oder auch durch Ratgeber nicht in den Griff bekomme.

Glücklicherweise habe ich tolle Freunde, die mich versuchen zu unterstützen, habe sie aber alle vor meiner Erkrankung kennen gelernt.

So kann es nicht weitergehen und deshalb möchte ich entweder eine Therapie machen oder zur Hypnose gehen, obwohl ich tierisch schiss vor ner Therapie habe!
Eine Präsentation zu halten wäre momentan, wie Ihr Euch sicher vorstellen könnt, der absolute Horror für mich und völlig undenkbar.
Könntet Ihr mir bitte einen Tipp geben, was Ihr für geeigneter haltet und dann, ob Ihr eventuell Therapeuten im Raum Stuttgart kennt, die auf SB spezialiesiert sind, gleiches bitte auch für Hypnose.

Sorry, dass es so lang wurde, aber das musste jetzt mal raus.

Ich wäre Euch sehr dankbar, wenn Ihr mir antwortet und weiterhelft, denn alleine schaffe ich es nicht.

Vielen Dank schon im Voraus und viele Grüße,
Benjamin

13.03.2008 15:49 • 24.03.2008 #1


2 Antworten ↓


Hi Benjamin, eine Therapie könnte dir bestimmt helfen, vor allem wenn dich das Problem so einschränkt, dass du schon zum Alk. greifst, um die soziale Unsicherheit und das daraus resultierende Zittern zu unterdrücken. Du musst dich ja bei einem Therapiegespräch nicht "präsentieren" (wenn das darauf bezogen war), sondern erstmal nur sagen was dich belastet. Der oder die Therapeut/in wird dir dann einige Fragen stellen und dann kann man den nächsten Termin vereinbaren..
Nachteil ist natürlich die Wartezeit, aber manchmal hat man Glück und es geht doch schnell. Und was sind ein paar MOnate warten, gegen die vier Jahre, die du schon hinter dir hast.

Hypnose kann bestimmt auch helfen, damit habe ich gar keine Erfahrung. Aber bei einer Therapie (Verhaltentherapie z.B.) kann man neue Verhaltensweisen erlernen, die es einem ermöglichen mit der Angst besser umzugehen und wieder neue Lebensqualität zu erlangen.
Ansonsten ist Sport auch gut. Joggen zum Beispiel oder Schwimmen...
Liebe Grüße

14.03.2008 19:43 • #2


Hi Bejamin,
ich denke auch das eine VT das richtige für dich ist.
Wichtig ist das du dich immer wieder in solche Situationen begibst,dich damit konfrontierst sonst wird es nur schlimmer.

Hypnose sehe ich eher gespalten,sie könnte durchaus eine kräftige psychische Krücke für dich sein,aber sicher nicht die Lösung.Du würdest deine Ängste dadurch nicht einfach los.Um herauszufinden wohwer diese kommen wäre eine Hypnose im Rahmen einer Therapie durchaus vorstellbar,aber sie kann nicht dein Wesen verändern,oder deine Ängste wegzaubern,dass musst du dir in einer Therapie selber erarbeiten.
Erkundige dich mal in einer psychiatrischen Praxis,oder der Kasse nach Adressen,ich glaube man kann auch nach Terminen googlen weiss leider nicht mehr wo.
Gib einfach mal was ein, Raum soundso Vt.freie Termine,o.ä.
Viel Glück
Susi

24.03.2008 20:10 • #3




Dr. Reinhard Pichler