Gast

Hallo!
Hoffe ihr lacht jetzt nicht.... und ich hoffe ihr könnt mir bischen tips geben...
Es geht um den nächsten freitag. Da verabschiedet meine Freundin ihren Freund der dann zum Bund muss. Sie lädt viele seiner Freunde ein.
Und ich muss natürlich auch kommen.
Ich hab so angst!
Angst vor dem alleine rumsitzen
die angst alle könnten mich anstarren
die Angst ich könnte mich blamieren
und ich werde mich wieder fühlen als würde jeder in mich reinschauen können.
Ich will da nicht hin!! Aber wie kann ich es ihr sagen? Wie beichte ich ihr dass ich nicht hinwill?
Am besten wäre da eine ausrede. Die tut ihr nicht weh. Aber was? Was glaubt sie mir?
Sie hat keine ahnung dass ich angst vor sowas habe.
Ich habe ihr grade mal gebeichtet dass ich mich selbst verletze.
Gut sie versteht es meiner Meinung nach nicht. Aber wenn ch ihr jetzt noch erzähle dass ich vor so vielen menschen angst habe, dann sagt sie warscheinlich: ich bin doch dabei!
Und leider leider weiß ich dass ich genau auf sie nicht zählen kann.
Bitte, bitte helft mir!
Ich wär euch so dankbar...
Gruß Schutzengel

16.06.2002 19:55 • 23.06.2002 #1


6 Antworten ↓


Gast


du musst dahin und jedem solange in die augen schauen wie es nur geht.dann wird die angst verschwinden.du wirst schon nach kurzer zeit merken das sich vieles um andere sachen dreht,nur nicht um dich.und immer dem anderen in die augen schauen.und ruhig dabei bleiben ,ganz ganz ruhig.die anderen sind auch nur einfache menschen mit vielen fehlern wie jeder mensch sie hat.denk dran.in die augen schauen.viel viel glück. thomas

17.06.2002 15:49 • #2


Gast


Lieber Thomas,

entschuldigt bitte, daß ich mich hier so ungebeten einmische, aber für mich liegt genau hier das Problem. Genau das kann ich nämlich nicht, bzw. mal besser mal schlechter, aber ich vermeide gerne Situationen, die mit nahen Blickkontakten verbunden sind. Oft kann ich nicht richtig aufschauen und wenn es kurzfristig gelingt, dann muß ich doch schnell wieder wegsehen, werde rot, oder die Augen fangen an zu zittern. Da hilft gar nichts.

LG, Kerstin

17.06.2002 23:44 • #3


Gast


hallo kerstin die probleme habe ich auch.aber sie gehen mit jedem blickkontakt vermehrt zurück.wir müsse n etwas mehr an uns selber glauben.ruhig angehen lassen,dann schaffen wir es. di

18.06.2002 06:06 • #4


Gast


Hallo Thomas,

ich gebe dir da völlig Recht!!
Auch ich zwinge mich oft dazu, anderen in die Augen zu schauen...und erstaunlicher Weise passiert es oft genug, dass die anderen Personen dann wegschauen - Also man merkt dann deutlich, dass unsere Angst wirklich total unbegründet ist!

Wir bilden uns immer ein, dass alle auf uns schauen und genau beobachten, was wir tun. Ich versuche dann meist, meine Gedanken auf andere Dinge zu lenken. z.B. beobachte ich, was noch alles um mich herum passiert...ob mir die Landschaft gefällt oder ein schön gestaltetes Plakat irgendwo hängt...also egal was, hauptsache wahrnehmen, was noch so um Einen passiert!

Ich suche dann auch oft nach Begebenheiten, an denen ich Gefallen finde...es klappt ganz gut!!

Blickkontakt zu suchen, zeigt den Anderen eine gewisse Stärke ... und uns macht es dann erst richtig stark, wenn wir es öfters schaffen!!

Gruß,
butterfly

18.06.2002 11:31 • #5


Gast


warste da?wenn ja, wie war es.

23.06.2002 08:54 • #6


Gast


Hallo!
Nein ich war nicht da am Freitag!!
ich hab gesagt ich hätte den schlüssel vergessen gehabt und mein Freund wäre nicht dagewesen, und das handy hat eh kein Geld bei mir...
Ich wusste dass ich damit die Freundschaft riskiere weil ich das ja schon 100x gemacht hatte. Aber zum glück war sie diesmal nicht sauer und und sagte dann sie würden eh bald nach Hause gehen, naja is nochmal gut ausgegangen.
Dafür hab ich Pünktchen und Anton angeschaut was echt sehenswert is )
Danke für eure Beiträge.
Gruß Schutzengel

23.06.2002 12:32 • #7



Dr. Reinhard Pichler


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag