Pfeil rechts

Liebe Mit-Ängstlichen

heute war es mal wieder so weit. Ich bin mal wieder zu meim Hausarzt gedackelt.
Ich habe dauernd Herzschmerzen, und schmerzen im linken Arm habe ich ihm gesagt.
EKG war beim Hausarzt vor 7 - 8 Wochen o.B.
Jetzt hat er mich zum Kardiologe überwiesen. Habe dort angerufen und einen Termin für Freitag morgen bekommen! Ging sehr schnell!
Trotzdem habe ich fürchterliche Angst dort hinzugehen!
ANgst vor einer schlimmen Diagnose usw...
Kann mich jemand beruhigen?
Sagt so ein normales EKG schon viel aus? Ich habe wirklich Angst vor diesem Arztbesuch.

(Am 2.2 habe ich meine erste Therapiestunde, Gott sei Dank!)


Bitte beruhigt mich. Ich stehe total neber mir.

Die ängstliche Rinii

20.01.2009 09:32 • 21.01.2009 #1


7 Antworten ↓


Dazu muss ich noch sagen, dass ich die ganze Zeit schon sehr Herz-ängstlich bin. Mein Opa und mein onkel : umgefallen - Herzinfarkt - tot.



Mein Hausarzt hat mir heute morgen erzählt das sich sowas eigentlich nur auf männliche Seite vererbt. Also quasi wenn ich jetz männlich geboren wäre, hätte ich ein höheres Risiko auf einen Herzinfarkt. Ich weis nicht ob er das nur geagt hat um mich zu beruhigen.....
Wisst ihr das was drüber? Über solche Vererbungen?
Ich habe wirklich totale Panik...

20.01.2009 09:36 • #2



Ich habe fürchterliche Angst vor Freitag!

x 3


Kann mir keiner was dazu sagen?

21.01.2009 09:33 • #3


Hallo!!

Also, mein Großvater, mein Vater, seine beiden Brüder , mein Bruder alle Herzkrank. Bis auf meinen Bruder, sind alle zwischen dem 45 und 50 Lebensjahr daran verstorben.

Mein Bruder jetzt 50 hatte schon Hinterwandinfarkt, und seit 4 Jahren einen Defi mit Schrittmacher implantiert.

Was denkst wie es mir da geht. Mir sagte man das gleiche. Sind alles Männer.

Ich habe Herzrythmusstörungen seit ich 26 bin. (Jetzt 38). Ungefährlich wie man mir sagt.


Solche Ereignisse machen einem natürlich ANgst.

Kopf hoch , da kommt bestimmt nichts schlimmes dabei raus.

21.01.2009 09:38 • #4


Huhu,

Du musst die Sache auch andersrum sehen, sei froh wenn Du was hättest wenn es festgestellt werden würde.

Normalerweise kann man an einem normalen EKG schon vieles sehen, also Durchblutungsstörungen hast du schon mal nicht - die hätte man gesehen.

Ich denke es sollte Dich beruhigen. Und da Du so schnell einen Termin bekommen hast ist doch toll - bist Du nicht so lange im Ungewissen.
Bei mir dauerts immer 3 Monate bis man einen Termin beim Kardiologen bekommt.

Ich war das letzte Mal im August 08 - alles ok und trotzdem denk ich wieder es könnte ja sich in der Zwischenzeit was ergeben haben.

Wir als Paniker werden nie mit den Ergebnissen zufrieden sein, solange wir nicht unsere Gedanken ändern können.....

Lg
Gabi

21.01.2009 10:28 • #5


Hallo Sonja, Hallo Gajoko,

Danke für eure Antworten....

@ Sonja: Das mit deinen Verwandten tut mir leid für dich. Bei mir wars ja auch so , und ich glaube deswegen steigern wir uns da auch so rein

@ Gajoko: Wirklich? Sieht man Durchblutungsstörungen am Herz? bei nem Ruhe EKG? also wenns wirklich so wäre, bin ich ja schon ma sehr beruhigt.
Ich denke auch, dass wenn alles in Ordnung ist, das GlücksGefühl ein paar Tage anhält, und wenn ich dann wieder Herzschmerzen kriege, der schei. eh wieder anfängt. Ich gebe mich einfach nicht damit zufrieden wenn die Ärtze sagen, ich wäre gesund. Ich denke immer die übersehen was oder so.....

Naja ich werde am Freitag mittag gleich berichten.

LG

Rinii

21.01.2009 12:41 • #6


Liebe Rinii,

ich vermute, dass der Kardiologe ein Belastungs-EKG machen wird. Auf dem sieht man jedenfalls mehr, als bei einem normalen.

Bleib locker, Du bist sicher kerngesund.

Liebe Grüße
bollywood

21.01.2009 13:02 • #7


Liebe Bollywood,
danke für deine aufmunternden Worte.
Ich werde mich selbstverständlich am Freitag gleich melden..

Lieben Gruß
Rinii

21.01.2009 14:25 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier