Pfeil rechts

hey,

ich weiß nich mehr was ich machen soll. seid neustem hab ich angst mir in die hosen zu machen oder keine toilette zu finden bzw ständig alle 10 minuten auf toilette zu müssen was meine mitmenschen bestimmt nich toll finden. ich kann kaum aus dem haus gehen ohne nich ständig das gefühl zu haben ich muss mal.
habe zurzeit auch ein darmproblem und werde beim arzt getestet woran es liegen kann. auch das führt dazu das ich ständig muss bzw das gefühl hab ich muss(wegen eines blähbauches). nur was soll ich tun?
ich arbeite als heilerziehungspflegerin in einer tageseinrichtung für menschen mit behinderung und ab morgen wollen wir jeden tag (4 tage) einen ausflug machen. wie soll ich das denn bitte packen?kann ja nich ständig auf klo rennen....und schon gar nich wenn wir unterwegs sind und vll spazieren gehen oder irgendwo auf ner wiese picknicken....
was soll ich denn jetzt tun?
des weiterem mache ich mir natürlich gedanken was meine kollegen denken könnten...wobei das eher das kleinste problem is....

kann mir jemand helfen?

lg frosch

17.07.2011 09:48 • 23.07.2011 #1


9 Antworten ↓


Capricorn
Aktiv helfen kann dir hier wohl niemand. Aber ich schreib mal meine Meinung, vielleicht kann das ja auch eine Hilfestellung sein.

Nachdem es offenbar sehr eilig ist (ab morgen sollen die Ausflüge ja losgehen), sehe ich nur EINE Lösung:

Du meldest dich krank!
Gehst morgen zu deinem Doc und lässt dich krank schreiben.

Mit permanentem Stuhl- oder Harndrang, könnte kein Mensch so eine Arbeit verrichten. Das wird mit Sicherheit auch dein Arzt einsehen.

Zudem gehts ja nur um 4 Tage. Regulär scheinst du ja deinen Job trotz deiner Symptome zu machen (vermutl. weil da immer eine Toilette in der Nähe ist). Die 4 Ausflugstage sind eine Ausnahmesituation - die Toiletten sind nicht immer schnell verfügbar. Ich würd' sagen: Gesteh's dir zu, und melde dich arbeitsunfähig.

Und in der Folgezeit kannst du dich stressfreier um deine sicher extrem unangenehme Symptomatik kümmern.

Alles Gute dir,
LG
Capri

17.07.2011 11:44 • #2



Angst mir in die Hose zu machen / keine Toilette finden

x 3


danke für deinen beitrag...daran hab ich auch schon gedacht...
allerdings kommen dann wieder so gedanken wie...was is wenn die mich rausschmeißen und so was...ich arbeite da erst seid nem halben jahr....
und was denken meine kollegen....

meine arbeit mach ich sonst auch ganz normal weil wie du schon sagst da immer eine toilette is...dann hab ich keinen stress und alles is gut...
sobald es nach draußen geht und ich beispielsweise weiß das ich alleine mit meinen betreuten bin und eine aufsichtspflicht habe bekomme ich panik weil ich die ja nich einfach stehen lassen kann und auf toilette gehen kann (auch wenn in der nähe eine wäre).

17.07.2011 12:05 • #3


Capricorn
Ja, deine Problematik ist eigentlich leicht verständlich. Auch dass du befürchtest, du könntest deinen Job verlieren.

Nur stellt sich doch die Frage: WELCHE Angst ist akuter?!?!?

Die Angst, dir in den nächsten Tagen in die Hose zu machen und - als Folge - dass du deine Arbeit nicht mehr gut machen kannst??

... oder die Angst, den Job zu verlieren, weil du mal 4 Tage krank geschrieben bist??


Die Entscheidung kann dir hier leider niemand abnehmen.

Nachdem du allerdings geschrieben hast, dass deine Kollegen kein wirkliches Problem wären, die haben evtl. sehr wohl Verständnis für deine schlimme Symptomatik, hättest du wenigsten von denen einen gewissen Rückhalt.

Und - ich mag mich täuschen - aber nur weil jemand mal ein paar Tage ausfällt, wird man nicht einfach so gekündigt. Vor allem in regulären, seriösen Arbeitsverhältnissen. Aber dazu haben andere vielleicht mehr Einblick und andere Erfahrungen.

Meine Meinung bleibt! Ich würde sagen: Lass dich krank schreiben.

17.07.2011 12:16 • #4


dank dir!!
ich hab ja noch ein bisschen zeit mir darüber gedanken zu machen....
werd mich heute nachmittag ein bisschen ablenken und mich mit ner freundin treffen (in einem cafe wo ich jederzeit aufs klo kann)....

17.07.2011 12:25 • #5


also ich hab ne entscheidung gefunden ich werde morgen zum arzt gehen und meine blase untersuchen lassen...da jetzt im laufe des tages das alles noch schlimmer geworden is...und dann werd ich den fragen was ich machen kann damit ich ausflüge machen kann bzw ob er mich dann krank schriebt das muss ich dann sehen...
mit dieser entscheidung geht es mir bis jetzt ganz gut...ich hab mich auch dafür entschieden meinen kollegen meine situation ansatzweise zu schildern und dann gibt es keine gerüchte und so was....

17.07.2011 18:07 • #6


Capricorn
Zitat von frosch008:
ich werde morgen zum arzt gehen und meine blase untersuchen lassen...da jetzt im laufe des tages das alles noch schlimmer geworden is...und dann werd ich den fragen was ich machen kann damit ich ausflüge machen kann bzw ob er mich dann krank schriebt das muss ich dann sehen...


Find ich gut. Vor allem auch deinen Gedankengang, dass der Arzt evtl. sogar eine Möglichkeit sieht, dagegen was zu machen, um die Ausflugstage trotzdem durchzuziehen.

Gratuliere!

17.07.2011 19:10 • #7


hab jetzt echt nen ärztemaratohn hinter mir...naja hab ne blasenentzündung und bin noch bis morgen krankgeschrieben und dann hoffe ich das ich donnerstag und freitag so gut es geht packe....aber bin ganz optimistisch...muss nur meinen kopf einfach mal ausschlaten und nich ständig darüber nachdenken das ich auf toilette muss...naja mal sehen...

19.07.2011 13:46 • #8


Capricorn
Schau doch mal in die Rubrik "Spezifische Phobien" zum Thread "Imperativer Harndrang" (oder "-zwang" - weiß nimmer so genau).

Könnte das in die Richtung deines Problems gehen?

22.07.2011 19:03 • #9


danke für den tipp mit dem forumthema..das passt auf jedenfall sehr gut...

jetzt hab ich erstmal 2 wochen urlaub und nächste woche geht es an die ostsee ich hoffe ich kann ein wenig abschalten udn bin nich auch noch im urlaub all zu gestresst...

23.07.2011 18:35 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler