Pfeil rechts

pepsomat
Hallo,
neben Angst vor dem Tod begleitet mich auch eine Angst die ausgelöst wurde seit ich 16 bin. In der Lehre habe ich es mal vom Bahnhof nicht aufs Clo geschafft und in die Hosen gemacht, allerdings "groß" und nicht nur "klein". Seither habe ich damit ein Problem.
Es ist nie mehr vorgekommen, aber in all den Jahren wurde die Angst eher schlimmer. Ich meistere zwar meinen Alltag, hab aber vor allem was ich nicht kenne Angst und am liebsten wäre es mir ich wüsste immer und überall das ich gehen kann wenn ich muss.

Leider sind hier viele Threads tot, bzw. nie einer online. Daher dachte ich, ich eröffne mal einen Neuen, weil in den Inkontinenz Thread passe ich auch nicht so recht rein

Geht es manchen ähnlich? Bisher dachte ich immer ich wäre allein auf der Welt mit sowas und fühlte mich oft unverstanden.

Ich kann kaum noch mit Leuten wohin gehen oder was unternehmen, wo ich längere Zeit nicht weiß wo ein Clo ist. Alle Fahrten werden zu unüberwindbaren Hindernissen so dass ich das meiste nur noch mit meiner besseren Hälfte mache.

Danke für Antworten

27.03.2012 18:31 • 31.03.2014 #1


20 Antworten ↓


ja keine ahnung kann dir da leider keine hilfriechen tipps geben.
gehe doch einfach am besten mal zu deinem hausarzt und berede es mit ihm, vielleicht kann der dir helfen. weil sonst belastet es dich noch mehr wenn es sowieso schon über jahre anhält. hole dir hile auch wenn du dir vielleicht bisschen blöd vorkommst dein arzt wird dich ernst nehmen und dir helfen

28.03.2012 16:05 • #2



Angst in die Hose zu machen

x 3


noch ein tipp hole dir am besten echt hilfe, weil das nennt man wohkl versagensangst und wenn du nichts dagegen machst tut es sich immer auf mehr situationen im leben auswirken.

28.03.2012 16:16 • #3


pepsomat
Danke Dir Mr. Chris. Ich hab ja eine Thera hinter mir, allerings bin ich wohl zu spät mit dem "Problem" rausgerückt da ich nicht wusste das es eins is. Es hängt wohl mit "los lassen" zusammen.

29.03.2012 17:30 • #4


pepsomat
Das mit den Versagensängsten könnte ja sicher zutreffen auch mich, aber immerhi hab ich das ja schon erlebt wovor ich angst habt, es kam ja nicht aus dem Nichts heraus. Viele haben ja nur Angst vor der Angst, ich hab das aber erlebt

29.03.2012 17:45 • #5


Hallo pepsomat,



das könnte die Angst davor sein, wenn kein Klo, weit und breit in Sicht ist, dann könnte ich ja gerade, dringend dort hin müssen.
Das ist eine Art von Abhängigkeit, also wenn etwas quasi Mangelware ist, dann könnte es gerade passieren, dass man dann dort hin muss.



Vielleicht hast Du auch die Befürchtung, nicht schnell genug, dort hin rennen, zu können, selbst wenn ein Klo vorhanden wäre.






LG Gahan

29.03.2012 21:09 • #6


Zitat von pepsomat:
Das mit den Versagensängsten könnte ja sicher zutreffen auch mich, aber immerhi hab ich das ja schon erlebt wovor ich angst habt, es kam ja nicht aus dem Nichts heraus. Viele haben ja nur Angst vor der Angst, ich hab das aber erlebt


ja du hast es früher erlebt. aber die wahrscheinlichkeit ist doch sehr gering dass es wirklich eintrifft, weil du wahrscheinlich sehr drauf achtest und dann auch rechtzeitig auf die toilette zu kommen.
egal ob du es schonmal miterleben musstest.
es ist die angst vor der angst...

du hast angst davor dass deine angst (dein problem) wieder eintritt.
es ist noch nicht zu spät wird vielleicht bisschen dauern, aber gehe am besten zu einem doc.

29.03.2012 21:48 • #7


Ich hatte das auch. Es gibt gute und saugfähige Vorlagen, selbst wenn du es damit nicht rechtzeitig zum Klo schaffst, bekommt niemand etwas mit. Mir hat das immer viel Sicherheit gegeben, so dass ich mir sagen konnte, ok, ich kann nicht mehr anhalten, habe Krämpfe, dann eben entspannen und laufen lassen. Im Gründe ist das nie passiert, aber wenn, hätte es niemand mitbekommen und im nächsten Klo kann man den Unfall beheben. Vielleicht kann dir das auch Sicherheit und Entspannung geben.

29.03.2012 21:53 • #8


pepsomat
danke euch für die guten tipps. beim doc war ich ja bereits, meine thera is fertig. ich denke ich muss einfach weiter dran arbeitne "los zu lassen".
mal schauen was draus wird. danke euch

danke prinzi, aber leider gehts bei mir um dsa große geschäft und das riecht dann auch etwas übel

bei uralube mit dem auto hab ich mein reiseclo mit. aber bei ausflügen irgendwohin is halt die ungewissheit, schaff ich das, muss ich auch nicht und es ist kein clo da usw. könnt es peinlich werden, wenn fremde dabei sind usw.
vorkehrungen treffe ich all die, die ich treffen kann. meine thera hat mir sogar geraten einige solcher situationen zu vermeiden, die ich mir nicht zumuten möchte. ich dachte eher man müsste ständig damit konfrontiert werden, das nur dsa heilt, aber nein, sie meinte, ich käm ja sonst gut mit dem alltag klar, aber diese macht zu überwinden glaubt sie wohl auch sei schwierig.
sie hat zwar net gesagt das es gar nicht möglich is, aber es klang mir so dsas ich eben nur das zulassen soll an events usw. was eben für mich möglich is

29.03.2012 21:55 • #9


Bi mir ging es auch nur um das große Geschäft und bei einer guten Vorlage, riecht man eben nichts. Vor allem nicht so schnell, daher wäre es schon geeignet.

29.03.2012 21:57 • #10


pepsomat
meinst du wirklich ? das letzte erlebnis was ich diesezüglich hatte, da lief es mir den beinen runter bis in die schuhe da es durchfall war. das is halt meine angst, aber wenn du willst kannst du mir eine PN senden mit genau der angabe welche das sind. die von tena hätte ich bereits, aber wie gesagt, für nen großes geschäft, ich glaub das hält nicht

29.03.2012 22:14 • #11


Da ich aus der Altenpflege komme kann ich dir sagen, wenn du eine normale große Vorlage verwendest, nicht in der Größe einer Binde, und auch eine dazugehörige Netzhose und die anlagetechnik beherrscht, dann ist Durchfall kein Problem. Ich kann da zum Beispiel von Hartmann die Moliform extra empfehlen. Die gibt es auch saugfähiger in Super oder weniger saugfähig in normal. De saugkörper sind so wie bei einer Erwachsenenwindel, nur eben ohne Plastik und so.

29.03.2012 22:21 • #12


pepsomat
hm das wäre ja ne echte alternative. vielen dank für den tipp. ich denke mal das sieht man dann auch nicht und fühlt sich vielleicht einfach sicherer. ich schätze damit wäre mir echt geholfen. das riecht dann auch nicht ?

29.03.2012 22:58 • #13


ja also das überrascht mich, weil normal müsstest du ja ja in allen situation damit klar kommen und dich immer wieder in der situation befinden und klar kommen...

aber das wird schon... nur mut...

es ist zwar einmal passiert vor jahren, aber dass das noch einmal eintritt ist sehr unwahrscheinlich denke sowas immer am besten

29.03.2012 23:41 • #14


pepsomat
hi chris,
hm, was überrascht dich daran? ich bin ja nicht umsonst hier. wenn ich damit keine probleme hätte würde ich nicht posten aber danke fürs mut machen. denke mit der größeren binde hätt ich dann auf fahrten die länger dauern und wo nicht grad ein clo ist, zumindest mehr innere ruhe. find das ne echte alternative

01.04.2012 18:45 • #15


Zitat von pepsomat:
hi chris,
hm, was überrascht dich daran? ich bin ja nicht umsonst hier. wenn ich damit keine probleme hätte würde ich nicht posten aber danke fürs mut machen. denke mit der größeren binde hätt ich dann auf fahrten die länger dauern und wo nicht grad ein clo ist, zumindest mehr innere ruhe. find das ne echte alternative


ja probier es mal mit der einlage. aber ich würde auch ab und an immer mal ohne probieren, dass du es auch gewohnst bleibst ohne

01.04.2012 22:54 • #16


Hallo. ....bin grad zufällig auf diese seite gestoßen und habe genau das selbe Problem nur das es bei mir noch nie in die hose ging......immer grad so geschafft. ....aber ist meine absolute horrorvorstellung das ich es nicht schaffen könnte. .....bin auch in Therapie aber merke wie es zurzeit wieder schlimmer wird

05.09.2013 22:43 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Zitat von pepsomat:
meinst du wirklich ? das letzte erlebnis was ich diesezüglich hatte, da lief es mir den beinen runter bis in die schuhe da es durchfall war.

Wie wäre es, wenn du dich darum kümmern würdest, keinen Durchfall zu haben,

und wenn du ausnahmsweise doch mal Durchfall hast, dich dann eben nicht weit von Klosetts zu begeben?

Ein Durchfall kommt ja nicht von jetzt auf gleich und nicht ohne Grund.
Und wenn man Durchfall hat, dann geht man nicht an Orte, wo es keine Klos gibt. Das gilt für jeden anderen Menschen auch!

05.09.2013 22:59 • #18


kalina
Sowas könnte jedem mal passieren, falls ein Durchfall ganz plötzlich käme. Das ist bestimmt sehr, sehr unangenehm, und für Dich war es halt ein bisschen traumatisierend. Kann ich schon irgendwie verstehen, dass man da Ängste entwickeln kann.

Aber ich glaube kaum, dass es Dir jemals wieder passieren kann.

Ernährung spielt eine große Rolle. Bananen, Vollkornbrot etc ist gut dagegen.

Falls ich Durchfall habe, geh ich möglichst nicht aus dem Haus, bis es weg ist.

Die Idee, dass Du für den "Notfall" eine passende Einlage mitnimmst (z. B. nur in die Tasche) finde ich nicht schlecht.
Das kann Dich vielleicht beruhigen.

06.09.2013 00:27 • #19


Hallo, nein du bist nicht damit alleine. Genau das selbe habe ich auch. Kein klo in sicht? Dort halte ich mich nicht auf! Hatte das mal ganz schlimm sodass ich jedesmal vor dem bus fahren Tabletten gegen durchfall genommen habe ( obwohl ich kein durchfall hatte ) nur um bloß nicht auf Toilette zu müssen. Bin in einer Therapie und habe meine Angst überwunden auf fremde und öffentliche Toiletten zu gehen. Bin quasi einmal über meinen schatten gesprungen und ab dann wurde es immer besser. Versuche es mal! Was mir auch geholfen hat ein notfallkoffer: magendarm enstpannungskapseln, lopedium, eine neue hose und Unterwäsche, deo und haarspray für den geruch. Also ausgesorgt falls etwas passiert! Viel Glück!

05.02.2014 22:38 • #20



x 4


Pfeil rechts



Prof. Dr. Borwin Bandelow