Pfeil rechts
3

Dubist
Hallo!

Mich interessiert heute mal wieviel Malzeiten ihr am Tag zu euch nehmt.
Immer dann wenn ihr Hunger habt?
Oder die klassischen drei Malzeiten und nichts dazwischen?
Oder auch mal Kaffe und Kuchen dazwischen?
Wie schaut es aus mit schokolade?

Also ich bemühe mich um Frühstück, Mittagessen und Abendesssen.
Zwischendurch gab es auch schon Schoko und Kekse,
wie ihr euch denken könnt.
Leider halte ich das nicht immer durch.
Da ich vor dem zu Bett gehen manchmal nochmal Hunger habe.
Wie ist das bei euch?
Und wie schauen die Malzeiten aus?

16.08.2013 15:21 • 27.08.2013 #1


58 Antworten ↓


Schlaflose
Oh je, was für ein Thema. Ich muss zugeben, wenn ich zuhause bin, esse ich permanent. Ich laufe alle paar Minuten zum Kühlschrank oder zum meinem Süssigkeiten-Vorratsschrank.
Deswegen ist es für mich gut, so viel wie möglich außer Haus zu sein. Heute z.B. habe ich morgens nur einen Becher Kaffee mit etwas Dosenmilch getrunken und bis ich um 15.00 Uhr von der Arbeit heimkam überhaupt nichts gegessen. So oder ähnlich ist es immer, wenn ich arbeite. Manchmal esse morgens auch ein paar Kekse und wenn wir Kaffeepause haben und jemand bringt Kuchen mit, dann esse davon. Manchmal, wenn ich in der Mittagspause nicht zum Walking, sondern in die Stadt gehe, kaufe ich mir 2 Laugenbrezeln oder irgendwelche trockenen Brötchen.
Aaaber, wenn ich heimkomme bin ich total ausgehungert und dann schlage ich zu.
Dann esse ich in 2 Stunden so viel wie anderere an einem ganzen Tag oder noch mehr. Nach 18 Uhr esse ich aber meist nichts mehr.

Aber wie ihr wisst, mache ich auch jede Menge Sport.

16.08.2013 16:06 • #2



Wieviel Malzeiten am Tag habt ihr?

x 3


Ich esse wenig zum Frühstück, nur eine Scheibe Brot (mit was drauf natürlich)
..zum Mittagessen eine normale Portion..
..dann zwischendurch am Nachmittag mal eine Scheibe Brot
zum Abendessen zwei Scheiben Brot (oder so)
vor dem Schlafengehen esse ich auch noch immer was, zwischendurch mal Obst

Ich esse nur wenig Süßigkeiten, aber wenn man eine Tüte Chips vor mich hinstellt.. dann.. mampf.. Für Chips ist es nicht möglich, länger als EINEN Tag bei mir zu überleben..

Mein Gewicht halte ich so problemlos bei 48,5 kg..

16.08.2013 16:22 • #3


Peppermint
Ich esse 2 Mahlzeiten am Tag ....

Und ne Menge zwischendurch ....Eis ,Schokolade alles was süß ist...
Ab und zu auch Obst ...

16.08.2013 20:13 • #4


Huhu, habs eben erst gelesen

Also ich esse nur eine Hauptmahlzeit am Tag.
Meistens warm und erst Abends zwischen 18 und 19 Uhr.

Morgens bekomme ich noch nichts runter, nur eine Tasse
Kaffee. Bei dieser bleibt es dann aber auch, keine zweite.

Selten aber gelegentlich Nachts beim TV noch Schokolade,
Erdnüsse oder Ähnliches.

Zu alledem trinke ich täglich 1,5 bis 2 Liter Milch als Kaba.

PS:
Ich mache das schon seit 35 Jahren so ähnlich. In sozialer
Gesellschaft kann ich mich aber natürlich auch sozialfähig
ernähren. Dort schmeckt mir es auch gleich viel besser ...

16.08.2013 20:24 • #5


Ich esse,wenn ich Hunger habe. Bestimmt würde ich mich nicht maßregeln. Wozu auch?
Morgens esse ich oft schon direkt was nach dem Aufstehen. Bevorzugt dann, wenn ich allein im Haus bin, da ich Angst habe, umzukippen. Dann frühstücke ich. Brot mit irgendwas drauf, dazu Tee. Wenn ich alleine bin, esse ich dann Joghurt oder Pudding, Obst, Süßkram, Kuchen bis mittags. Dann nachmittags Mittagessen mit meinem Mann. Wenn er Spätdienst hat, essen wir früher, da er ja gegen 13 Uhr weg muss.
Nachmittags esse ich auch wieder was, abends kein spezielles Abendbrot. Das, worauf ich gerade Hunger habe. Ich habe da keine festen Regeln. Ich esse dauernd was. Aus Angst, sonst schlapp zu machen, aber auch aus Hunger. Ich bin aber sehr schlank. Von daher ist es egal. Ich habe auch immer Bonbons und Süßkram in der Handtasche sowie viele Vorräte zu Hause.

16.08.2013 22:58 • #6


1-2. ich frühstück nicht. auf der arbeit ess ich nichts. immer abends, meist sachen auf die ich lust habe ich scher mich recht wenig um ausgewogene ernhärung

17.08.2013 06:55 • #7


Schlaflose
Kleiner Nachtrag. Obst esse ich zwischendurch auch viel, aber das zähle ich gar nicht als "essen", weil das gesund ist.

17.08.2013 08:03 • #8


guten morgen,

ich esse eigentlich um die 5 kleine mahlzeiten am tag. wozu ich sagen muss, dass ich das so machen muss, aufgrund einer magenmanschette.
morgens gekochte haferflocken mit honig,nüssen und getrockneten früchten, dann zwischendurch obst oder gemüse, zum mittag ne kleinigkeit und nachmittags auch was kleines. abends esse ich nichts mehr nach spätestens 19 uhr.

17.08.2013 08:07 • #9


Zitat von Schlaflose:
Obst esse ich zwischendurch auch viel, aber das zähle ich gar nicht als "essen", weil das gesund ist.


Die gelegentliche Zufuhr von Obst oder Salaten, erlebe ich auch
weniger als Essen, sondern eher als Einnahme von Medizin.

17.08.2013 08:50 • #10


Medizin? Ich glaube, das Obst und Gemüse, das wir heutzutage noch im Supermarkt bekommen, ist gar nicht mehr gesund. Gespritzt, genmanipuliert. Man kann sich nur noch auf Sachen aus dem eigenen Garten verlassen.
Grmpf. Das habe ich versucht.. Leider habe ich dieses Jahr nicht mehr als 5 Erdbeeren, etwas Petersilie und Schnittlauch und ein bisschen Pfefferminze geerntet. An drei Pflanzen wachsen einige noch grüne Tomaten.
Radieschen, Möhren und Spinat sind erbärmlich eingegangen Aber nächstes Jahr werde ich mir mehr Mühe geben. Dann muss mein Mann mir noch ein paar Beete anlegen. Und Obstbäume will ich dann auch. Ich denke auch weiterhin über die Hühnerhaltung nach. Ich brauche nur noch das Geld für einen Hühnerstall (kann man bei Amazon bestellen - das geht schneller als Monate meinem Mann wegen dem Bau nach zu rennen) und dann muss ich mich noch informieren, ob es da irgendwelche Vorschriften gibt.
Nächsten Monat stibitze ich mir ein paar Äpfel, die hier einen Ort weiter die Landstraße entlang stehen. Der Gemeinde wird es nicht weh tun Und dann will ich noch Brombeeren pflücken gehen und einkochen.
Das ist der erste Weg, um nicht mehr abhängig zu sein von dem Giftzeug aus dem Supermarkt.

17.08.2013 09:09 • #11


Dubist
hmm, das ist auch Essen salat und obst.

17.08.2013 09:24 • #12


Dubist
Bin froh über das was pumuckl geschrieben hat.
Sie ißt wenn sie Hunger hat, sehr gesunde Einstellung. Und wie gross ist der Teller dann?
zwei hand voll oder riesengross dann?
das sie mit soviel süsskram noch schlank ist find ich super.



Schlaflose etwas ungesund mit den Brezeln und den trockenen Brötchen und den Fressorgien am Abend(spass). Klar bist du ausgehungert Abends.
Find ich aber super das du Obst ißt immer wieder.


Ich möchte auf jeden fall ein wenig mein Essverhalten in gesundes Essen verändern.
Nur essen wenn ich Hunger habe.
Ich habe auch zuviel gemacht, da noch ein Pudding für die Familie und da noch ....
Vielleicht weniger kochen aber mehr andere schöne dinge machen?
lg

17.08.2013 09:27 • #13


Ich esse keine riesigen Portionen. Ganz normal, würde ich sagen.Aber halt (leider) auch gerne oft süß. Aber ansonsten achte ich schon auf gesündere Sachen. Wie frisches Obst und Gemüse (sofern das gesund ist, was man verkauft bekommt). Auf ein Glas Cola am Tag kann ich aber auch irgendwie nicht verzichten. Ich koche ja auch jeden Tag selbst und kaufe nur Fleisch von Bauern aus der Umgebung beim örtlichen Metzger. Klar geht man schon mal zu Mc Donalds (vielleicht zwei Mal im Jahr) und isst mal ungesunde Dinge.
Aber es ist toll, Pizza oder Lasagne selbst zu machen oder auch einen großen Salat oder wie heute den Nudel- und Kartoffelsalat selbst.
Viele Leute essen ja lieblos alles aus dem Supermarkt vorgefertigt. Aber da ist mir überall viel zu viel Mayonaise dran. Aber dafür muss man halt auch Zeit haben. Und Lust dazu.

Pudding haben wir im Urlaub auf dem Bauernhof gegessen. Hatte die Bäuerin selbst gekocht aus der Kuhmilch von den eigenen Kühen. Herrlich.

Aber das heißt nicht, dass man vor Krankheiten gefeit ist, wenn man nur gesund isst und aus eigenem Anbau. Leider. Die Mutter einer Freundin ist Bäuerin. Die essen hauptsächlich Sachen aus eigenem Anbau, Fleisch von eigenen Tieren usw. Die arme Frau ist schwer krebskrank. Was soll man da noch denken?

17.08.2013 10:01 • #14


Jedenfalls finde ich Obstbäume auch toll, hatte mal einen Frühzwetschgen- und Pfirsichbaum im Garten. Ich denke, das macht kaum Arbeit, und man kann schön ernten, waren sehr sehr lecker die Frühzwetschgen.. allerdings war mir nicht klar gewesen, dass mein alter Vermieter, der ganz woanders wohnt, die hatte ernten wollen. Er kam dann mal vorbei und fragte, wo denn die Zwetschgen wären.. hüstel..

17.08.2013 10:10 • #15

Sponsor-Mitgliedschaft

Mein Opa hatte früher eine Obstplantage hier. Ein Teil des riesigen Grundstücks ging aber dann aufgrund Pflichtteils an seinen Sohn aus erster Ehe. Ich habe aber immer noch ein ausreichend großes Grundstück. Leider waren die Obstbäume aber alt und morsch. Als ich ein Kind war, bogen sich die Äste vor lauter Früchten. Es war herrlich. Daher möchte ich auch gerne wieder Obstbäume haben. Wir hatten verschiedene Äpfel, Birnen, Pflaumen, Zwetschgen, Pfirsische, Mirabellen und Kirschen. Schade, dass die Bäume nicht mehr sind. Aber im nächsten Jahr bekomme ich hoffentlich neue.

17.08.2013 10:48 • #16


Schlaflose
Zitat von pumuckl:
Medizin? Ich glaube, das Obst und Gemüse, das wir heutzutage noch im Supermarkt bekommen, ist gar nicht mehr gesund. Gespritzt, genmanipuliert.


Es sind aber trotzdem die Vitamine drin, die der Körper braucht. Ich kaufe immer normales (also nicht bio) Obst und Gemüse und erfeue mich bester Gesundheit.
Vorhin auf dem Heimweg vom Schwimmbad habe ich mich an einigen Brombeerhecken gelabt. Auf meinen Walking Touren duch den Wald finde ich im Sommer auch immer Walderdbeeren und Himbeeren.

17.08.2013 13:27 • #17


Zitat von Dubist:
Hallo!

Mich interessiert heute mal wieviel Malzeiten ihr am Tag zu euch nehmt.
Also, ich male nicht täglich, höchstens so ein Mal im Monat.

Zitat von Dubist:
Und wie schauen die Malzeiten aus?
Ich hole mir Papier und meine Kreide- oder Wachsstifte und setze mich damit auf den Balkon - und los geht's.

17.08.2013 13:29 • #18


Schlaflose
Malzeiten habe ich nie. Bin völlig unbegabt.

17.08.2013 13:32 • #19


Zitat von Schlaflose:
Malzeiten habe ich nie. Bin völlig unbegabt.

Kennt ihr diesen Jungen? Phantastisch.

http://www.dailymail.co.uk/news/article ... nutes.html

Inzwischen ist er 12 und seine Ausstellungen sind ausverkauft, bevor sie überhaupt eröffnet sind.

https://www.google.de/search?q=Kieron+W ... 24&bih=418

17.08.2013 13:35 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag