» »


201823.02




48
5
7
1, 2, 3, 4  »
Hallo zusammen,

ich muss unbedingt was loswerden, es beschäftigt mich sehr.

Mein Sohn hatte vor kurzem seinen 18. Geburtstag. Von meinem Cousing hat er 25 Euro geschenkt bekommen. Wir haben ein gutes
Verhältnis zu meinem Cousing und seiner Familie und schenkten den Kindern zu den normalen Geburtstagen immer 15 Euro. Wir ihren und sie
unseren Kindern. Was ich eigentlich immer etwas wenig fand und ich gerne mehr geschenkt hätte, aber die Frau meines Cousings meinte das
das völlig ausreichend sei. Ich hab dann ab und an mal 20 Euro geschenkt, sie blieben aber immer bei den 15.
Nun sind seine Kids beide schon 18 und wir haben seinen Kindern zum 18. jeweils 50 Euro geschenkt, weil ich der Meinung bin, das der 18.
ein besonderer Geburtstag ist und ich da mehr schenken möchte. Wie oben schon geschrieben hat unser Sohn "nur" 25 Euro bekommen, was
ich so furchtbar traurig und für ihn eigentlich unfair finde. Die Sache geht mir schon seit Tagen im Kopf rum und beschäftigt mich. Was
vielleicht noch anzumerken wäre, das die Familie meines Cousings nicht am Hungertuch nagt.
Bin gespannt eure Meinungen zu hören.

Schöne Grüße

Auf das Thema antworten

60 Antworten ↓



338
11
114
  23.02.2018 16:28  
Hallo Katwiesel,
reg dich nicht auf wegen 25 Euro. Wenn dein Cousin schon immer 15 euro schenkte obwohl du mehr geschenkt hast, dann hast du ja im Prinzip gewusst, dass er seine Prinzipien hat und daran festhält...dann schenk doch du in zukunft wieder 15 oder weniger und hole es so wieder rein...wenn du ein gutes Verhältnis mit ihm hast, kannst du mit ihn auch drüber reden, bloß ob es das wert ist....und nicht zuletzt hast du doch von Herzen geschenkt, das ist doch wichtiger als 1 : 1 zurückgeschenkt zu bekommen

Danke2xDanke




48
5
7
  23.02.2018 16:46  
ja du hast recht, das er seine Prinzipien hat, habe ich wirklich schon immer gesehen. Ich habe nur gedacht, das
es ein besonderer Geburtstag ist. Aber anscheinend ist ihm nicht mal das mehr wert. Ab dem 18. Geburtstag schenken
wir nichts mehr, also hat sich das jetzt eh erledigt. Ich bin einfach nur sehr enttäuscht, da ich nicht damit gerechnet hatte.



16882
6
6****
5441
  23.02.2018 17:13  
Das hängt davon ab, wieviel man selbst hat und erübrigen kann. Und auch davon, wieviel Verwandtschaft man hat und wie oft man schnenken muss. Ich habe den zwei Töchtern meiner Cousine jeweils 100 Euro zum 18. Geburtstag geschenkt. Dazu kamen im gleichen Jahr noch jeweils 100 zum Abitur und auch zu Weihnachten. Das sind aber die einzigen Verwandten, die ich habe, denen ich etwas schenke.



13167
6
Steiermark/Österreich
21630
  23.02.2018 17:27  
Leistung und Gegenleistung,
immer das selbe Fiasko.
Wenn er nicht mehr geben will, dann kann man das doch nicht verlangen. Ich gebe das, was ich geben will und nicht das, was man von mir erwartet.
Geschenke werden sowieso immer überbewertet. Ich bin ein Mensch, meine Frau übrigens ebenfalls, wo das Materielle zweitrangig ist, auch unsere Töchter sind da in unsere "Stapfen" getreten.
Ich kann es auch nicht ausstehen, wenn Menschen den anderen in jeder Beziehung immer übertreffen möchten, um deren Selbstwertgefühl zu füttern, das ist einfach nur krank.

Danke6xDanke


342
9
147
  23.02.2018 17:44  
ich verstehe deine große enttäuschung ehrlich gesagt nicht. beziehungen sollten niemals darauf beruhen, dass du was gibst und erwartest das gleiche zurückzubekommen. beziehungen sind kein aktiengeschäft. erwartungen an finanzielle mittel zu haben und zu erwarten, dass man das gleiche bekommt kann nur in die hose gehen.
und um ehrlich zu sein klingt das ganze für mich auch so, als hättest du mehr geschenkt, damit dein sohn auch mehr bekommt.

Danke2xDanke


6430
1
Sachen-Anhalt
6179
  23.02.2018 17:48  
Ich persönlich halte von Geschenke nicht viel, weil da immer geguckt wird, was hab ich geschenkt und was wird mir geschenkt.

Meine Frau und ich beschenken nur unsere Kinder, Enkelkinder und Urenkel.
Und da spielt das Geld auch keine Rolle, für meine kleine Familie ist mir nix zu teuer, der eine bekommt mal was für 50Euro und der andere eben mal was für 200Euro.
Je nach den wünschen der Kinder und ob wir uns es leisten können, denn wir geben mit der Warmen Hand und nicht mit der Kalten Hand.
Mann kann nur das ausgeben was man kann und da wir sehr gut Verdient haben, geht das auch.

Danke2xDanke


10296
63
4035
  23.02.2018 17:51  
Hahahahaha, genau mein Thema. Begib dich nicht auf die gleiche assige Stufe wie dein Cousin. Meine PATENtante gab mir mal zwanzig Deutsche Mark vor über 20 Jahren und meinte "Geh mal mit deinen Kollegen so richtig einen trinken". Tante lebt im Saarland und man sah sich nicht jede Woche. Nunja, Geiz aller Orten, Hauptsache das Enkelblag kackte in Calvin Klein Unterwäsche...Blut...Wasser.... Bla!

Dann unsere Hochzeit: Die Schwester meiner Frau mit ihrem Mann und den 2 Blagen waren 2 Mal zum feiern da. Einmal mit Restaurant nach der Standesamtlichen und dann nochmal zur großen Feier!

Als Geschenk bekamen "wir" ein Kettchen mit Anhänger für meine Frau und dann einen "Just Married" Automagnet für 99 Cent. Ich sah dieses Ding an und der Idiot haut raus "Muahahahahaha, kannse dir an die Karre packen"....Mein bester freund schaute mich an , als sei die Hölle gefroren und dachte es sei ein Scherz, ich dachte "Alter ich nagel dir das Ding gleich quer in die Fresse du Affe".....Nein man ist ja ruhig. Jetzt haben die Nichten meiner Frau (die Blagen) Kommunion, da hatte die eine und jetzt die andere. Von mir gibt es da nichts, meine Frau kauft denen schon genug, was reichen sollte.

Selbst wenn du zum 18. Geburtstag dem Jungen (der nichts dafür kann) einen Hunni schenken würdest, würdest du niemanden beschämen. Aber an deiner Stelle würde ich dem Jungen die Kohle geben und einen Rat "Werd nicht so wie dein Alter"... :Das sitzt! Verdammte geizige Ar. dieser Welt !

Danke7xDanke


13167
6
Steiermark/Österreich
21630
  23.02.2018 17:55  
Carcass hat geschrieben:
Hahahahaha, genau mein Thema. Begib dich nicht auf die gleiche assige Stufe wie dein Cousin. Meine PATENtante gab mir mal zwanzig Deutsche Mark vor über 20 Jahren und meinte "Geh mal mit deinen Kollegen so richtig einen trinken". Tante lebt im Saarland und man sah sich nicht jede Woche. Nunja, Geiz aller Orten, Hauptsache das Enkelblag kackte in Calvin Klein Unterwäsche...Blut...Wasser.... Bla!

Dann unsere Hochzeit: Die Schwester meiner Frau mit ihrem Mann und den 2 Blagen waren 2 Mal zum feiern da. Einmal mit Restaurant nach der Standesamtlichen und dann nochmal zur großen Feier!

Als Geschenk bekamen "wir" ein Kettchen mit Anhänger für meine Frau und dann einen "Just Married" Automagnet für 99 Cent. Ich sah dieses Ding an und der Idiot haut raus "Muahahahahaha, kannse dir an die Karre packen"....Mein bester freund schaute mich an , als sei die Hölle gefroren und dachte es sei ein Scherz, ich dachte "Alter ich nagel dir das Ding gleich quer in die Fresse du Affe".....Nein man ist ja ruhig. Jetzt haben die Nichten meiner Frau (die Blagen) Kommunion, da hatte die eine und jetzt die andere. Von mir gibt es da nichts, meine Frau kauft denen schon genug, was reichen sollte.

Selbst wenn du zum 18. Geburtstag dem Jungen (der nichts dafür kann) einen Hunni schenken würdest, würdest du niemanden beschämen. Aber an deiner Stelle würde ich dem Jungen die Kohle geben und einen Rat "Werd nicht so wie dein Alter"... :Das sitzt! Verdammte geizige Ar. dieser Welt !

Danke für deinen köstlichen Beitrag Carcass :lol:

Danke2xDanke


  23.02.2018 17:58  
Ich finde auch, dass man Leuten nicht vorschreiben kann, was sie zu schenken haben.
Geldgeschenke finde ich unpersönlich. Sich für die Person ein schönes Geschenk ausdenken,
fände ich wertvoller.

Danke1xDanke


1348
Das Tal der Wupper
2031
  23.02.2018 18:18  
Carcass hat geschrieben:
"Werd nicht so wie dein Alter"...


GRANDIOS! :kichern:

Genau so und nicht anders muss mans machen! :daumen:

Cheers!
JJ

Danke2xDanke


2672
10
951
  23.02.2018 18:23  
Ideal wäre es imo nicht dann zu schenken wenn es erwartet wird wie zu Weihnachten und zum Geburtstag sondern dann wenn der andere dringend etwas braucht oder sehr gerne hätte.



994
2
Wien
491

Status: Online online
  23.02.2018 18:30  
Ich weiß nicht, aber für mich ist Schenken kein Tauschgeschäft.

Wenn ich jemanden sehr gerne mag, dann darf es auch mal mehr sein. Wenn ich jemanden nicht so mag, dann versuche ich es klein zu halten.

Danke2xDanke


2430
1
1651
  23.02.2018 18:51  
Ich, als jemand, der sowieso nicht so sehr drauf steht Geburtstage so groß zu feiern, habe auch das Gehabe um den 18. nie so ganz verstanden. Sooo sehr viel ändert sich gar nicht, gibt halt dann den "Welpenschutz" nicht mehr. :mrgreen:
Weiß gar nicht mehr wie viel es bei mir zum 18. Geburtstag gab, muss sagen, dass ich immer zu sämtlichen Anlässen viel Geld bekomme - ein Teil meiner Familie ist sehr materialistisch und emotional verklemmt, leider!
Mein 18. Geburtstag ist aber auch in den Endspurt meiner Ausbildung gefallen, da war mehr Pauken als Fett Party an der Tagesordnung. :mrgreen:

Grundsätzlich soll jeder geben was er gewillt ist und man kann auch jemanden nicht mehr aus dem Kreuz leiern als er vielleicht hat. Übrigens sind Geschenke für'n paar hundert bis tausend Euro, die aber kein bisschen von Herzen kaufen, sondern man sich nur was erschleimen oder erkaufen will, nicht so cool oder wenn die Schenker noch nach ihrem eigenen Geschmack entscheiden. :roll:



5994
4
RGB-West
4340
  23.02.2018 18:53  
Der 18. ist auch absolut nichts Besonderes und in dem Alter ist man alles andere als erwachsen.




737
1
89
  23.02.2018 18:57  
Mein Neffe hat heute Geburtstag. Hab ihm eine Karte geschrieben, weil er nicht mehr zu Hause bei meinem Bruder wohnt, und groß feiern will er nicht. Hab ihm was rein getan, weil es ein runder ist. Mein Bruder meint zwar brauch ich nicht - jeden Menschen recht getan ...
Früher, als er noch jünger war, und zu Hause noch gefeiert hatte, hab ich ihm Bücher oder ähnliches geschenkt.



1348
Das Tal der Wupper
2031
  23.02.2018 18:58  
Veritas hat geschrieben:
Der 18. ist auch absolut nichts Besonderes und in dem Alter ist man alles andere als erwachsen.


Stimmt. Man ist nur volljährig, das ist ein ganz anderes paar Schuhe. Es hat sich allerdings eingebürgert, da ein ziemliches Gewese drum zu machen....

Cheers!
JJ



13167
6
Steiermark/Österreich
21630
  23.02.2018 19:06  
Schokopudding hat geschrieben:
Wenn ich jemanden nicht so mag, dann versuche ich es klein zu halten.

Wenn ich jemanden nicht mag, der bekommt bestenfalls den Mittelfinger von mir....

Danke2xDanke


2672
10
951
  23.02.2018 19:11  
Veritas hat geschrieben:
Der 18. ist auch absolut nichts Besonderes und in dem Alter ist man alles andere als erwachsen.


Ganz genau das denke ich auch.
Richtig erwachsen ist man wie es früher üblich war mit 21, oder fast erwachsen.
Es sollte eine stufenweise Volljährigkeit geben.



5994
4
RGB-West
4340
  23.02.2018 19:13  
Wollte Ich gerade in Bezug auf Jolly schreiben. ;) Wieder zurück zur alten Schule: VJ ab 21! Selbst dann ist man auch nicht erwachsen, aber mit 18 ist echt lächerlich (und dann Auto fahren, oh, je). 'tschuldigung für den leichten Offtopic.



Auf das Thema antworten  61 Beiträge  1, 2, 3, 4  Nächste



Foren-Übersicht »Weitere Themen »Kummerforum für Sorgen & Probleme


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Wieviel Hilfe ist ok/angebracht?

» Agoraphobie & Panikattacken

4

800

24.09.2012

50. Geburtstag

» Kummerforum für Sorgen & Probleme

58

4217

21.12.2011

Geburtstag

» Einsamkeit & Alleinsein

11

1885

31.08.2012

Geburtstag

» Agoraphobie & Panikattacken

11

1759

20.08.2007

Geburtstag

» Neu hier? Mitgliedervorstellungen & Infos

7

675

23.04.2009


» Mehr ähnliche Fragen