Pfeil rechts
5

Hallo an alle,

dies ist mein erster Eintrag in diesem Forum. Ich habe schon oft Einträge in derartigen Foren verfolgt und nun ist es an der Zeit einmal selber aktiv meine Geschichte zu erzählen.

Seit einigen Jahren habe ich das Problem, dass sich mein Freundeskreis immer mehr verkleinert. Wir waren eine eingeschworene Mädels-Truppe, die seit der Schulzeit bestand und sich nach und nach aufgelöst hat. Mittlerweile habe ich nur noch mit 1-2 Mädels sporadisch Kontakt, selbst an den Geburtstagen trifft man sich nicht mehr. Ich denke es liegt daran, dass wir alle an unterschiedlichen Orten leben und eine Kontaktpflege von den meisten Seiten aus nicht wirklich betrieben wurde. Das alleine macht mich schon traurig und oft fühle ich mich einsam deswegen.

In der Stadt wo ich wohne, habe ich mir seit 3 Jahren leider nur eine enge Freundin aufbauen können. Darüber hinaus gibt es 1 Pärchen mit dem sich mein Freund und ich manchmal treffen - diese Freundschaft ist aber auch mehr durch meinen Freund geprägt. Nun ist es so, dass ich mich gestern mit meiner Freundin bei unserem allwöchentlichen Abendessen gestritten. Sie hat in der Zeit wo ich sie kennengelernt habe immer wieder Probleme mit Männern gehabt. Ihr Exfreund hat sich nie richtig zur ihr bekannt. Jahrelang hat sie mir ihr Leid geklagt und ich war immer für sie da und habe ihr gut zugeredet. Nun hat sie eine Affäre mit einem verheirateten Mann laufen. Das ganze geht seit 2 Monaten und meine Freundin hat sich in ihn verliebt und hat die Hoffnung gehegt, dass er sich scheiden lässt. Er ist bereits in der dritten Ehe. Jetzt hat er ihr vorgestern eröffnet, dass er neben ihr auch eine andere Affäre in einer anderen Stadt am laufen hat und das seit 7 Jahren. Bei meiner Freundin ist natürlich alle Hoffnung auf ein Happy End verflogen und sie ist am Boden zerstört. Aber anstatt diesen Typen in den Wind zu schießen, verbringt sie weiterhin den Tag mit ihm und sagt mir bei unserem Treffen, dass sie ihn zu einem gewissen Grad versteht. Denn seine Frau wäre immer so kühl zu ihm (weiß sie natürlich nur vom Hörensagen von ihm) und überhaupt hätte er sehr viel Pech mit den Frauen gehabt. Er hat 4 Kinder von 3 verschiedenen Frauen. Mich hat ihre Einstellung total perplex gemacht und ich habe ihr gesagt was für ein x. dieser Typ ist und dass sie ihn in den Wind schießen soll. Warum sie überhaupt noch einen Gedanken an ihn verschwendet und sich die Mühe macht in ihn hineinzuversetzen. Ich finde es auch schlimm dass sie die Schuld bei den Frauen sucht....er betrügt und belügt alle Frauen um sich nach Strich und Faden und sie "versteht" ihn. Ich habe ihr klipp und klar meine Meinung gesagt und sie ist richtig sauer geworden. Warum ich denn so aufbrausend werden würde, sie müsste ihn ja jetzt quasi verteidigen, ich solle nur zuhören und sie hat das Gefühl gegen eine Wand zu reden...

Nach diesem Treffen frage ich mich nun: Habe ich einen Fehler gemacht? Ist es eine Freundschaft die wir haben. Aus meiner Sicht, verträgt eine Freundschaft Ehrlichkeit und ich erwarte, nein verlange es sogar. Sieht sie in mir nur den seelischen Mülleimer, darf ich überhaupt meine Meinung äußern?

Ich bin ehrlich gesagt ziemlich enttäuscht von ihrem Verhalten, denn schließlich ist eine Freundin doch da um ihre Meinung zu äußern. Vor allem, habe ich sie ja nicht persönlich angegriffen, im Gegenteil: mir ging es ja um ihr Wohl! Ich wollte dass sie endlich versteht, dass es reine Zeitverschwendung ist sich weiterhin von dem Typen aushalten zu lassen. Er wird sich niemals ändern....Nun frage ich mich, ob diese Freundschaft nur Bestand hat, wenn sie mir ihr Leid klagt und ich die Klappe halte - so wie ich es bei ihrem Ex die letzten 2 Jahre gemacht habe.

Das Erlebte zieht sich wie ein roter Faden durch mein Leben. Ich bin ehrlich und auch direkt. Ich spreche Dinge an und bin realistisch.

Was meint ihr?

16.11.2016 11:49 • 29.06.2020 x 1 #1


6 Antworten ↓


Erstmal willkommen hier im Forum und wünsche dir einen schönen Austausch.

Ich kenne das mit Freundschaften...wir waren früher auch eine Mädelsgruppe und es war total schön...wir sind zusammen zur Schule gegangen...habe die ganze Freizeit miteinander verbracht...irgendwann wo es dann in die Berufsschule ging und alle älter geworden sind hat sich das alles verselbstständigt...die meisten sind weggezogen...andere haben feste Partner...und Menschen ändern sich auch mit der Zeit...ich ecke auch immer an mit meiner direkten Art...und dann sagt man die Wahrheit die keiner hören möchte...habe deswegen auch damals eine gute Freundin verloren...sie mochte das halt nicht naja...ich sage immer Menschen kommen und gehen und denke das es möglich ist in der Gegenwart Freunde zu finden...man sollte nur nicht suchen und sich finden lassen...durch Zufall...bahnt sich dann doch wieder eine Freundschaft, meist durch umwege...

Ich wünsche dir alles gute für die Zukunft und das du noch viele Freundschaften aufbauen kannst...

Grüßle
Melanie

16.11.2016 12:03 • x 1 #2



Warum verliere ich alle meine Freundinnen?

x 3


Hallo Melanie,

vielen Dank für Deine Worte und Wünsche für die Zukunft.
ich denke du hast Recht, man sollte es nicht so verbittert sehen und vor allem sollte man sich nicht für andere Menschen ändern. Zugeständnisse sind natürlich wichtig, aber man sollte nicht seinen ganzen Charakter ändern um anderen zu Gefallen. So schade es manchmal ist und so sehr man daran zu knabbern hat, letztlich ist es alles ein kommmen und gehen...

Ich wünsche Dir auch alles Gute für Deine Zukunft!

LG Ronja

16.11.2016 13:59 • x 1 #3


ichbinMel
Hallo Ronja

ich persönlich finde das eine echte Freundschaft aus Wahrheit besteht und das man sich die Meinung sagen kann ohne Freundschaften zu beenden denn dann war es keine Freundschaft,Es gibt natürlich auch Leute die wollen nur das man ihnen nach dem Mund redet .Ich finde du hast das richtig gemacht du hast versucht ihr die Augen zu öffnen ---das ist die Wahrheit und die tut manchmal weh --aber irgendwann wird sie sehen das du Recht hattest und wenn sie nicht ganz bräsig ist müsste sie wissen das du Recht hast .Aber sie ist verliebt -dieser Zustand ist aufregend und schön da mag man solche Wahrheiten nicht hören.Du bist ehrlich und realistisch --das sollte eine gute Freundin sein ,also mach dir keine Sorgen.Die Frauen die das nicht vertragen können sind meiner Meinung nach auch keine Freundinnen.Für eine echte Freundschaft sind das die Grundvoraussetzungen.Mein bester Freund und ich kennen uns nun 20 Jahre --bei uns gibts auch manchmal Meinungsverschiedenheiten-dann sieht man sich nen paar Tage nicht -und dann machen wir da weiter wo wir aufgehört haben.
Bleib wie du bist --irgendwann wird das auch jemand zu schätzen wissen

16.11.2016 14:16 • x 2 #4


29.06.2020 22:02 • #5


FeuerWasser
Zitat von Susanne96:
Heute bekam ich eine Mail von der Schule, dass ich mit einem Klassenkameraden in die Zeitung soll, da unsere Zeugnisse trotz Corona "sehr gut" sind. Morgen ist der Fototermin. Hab das der anderen gesendet, da wir zusammen in die Stadt wollten.

Sollte es an deinen besseren Noten liegen dann kann sie das schon als Provokation auffassen, wenn du ihr deinen Fototermin weiterleitest. Was wolltest du damit aussagen?
Wie und aus welchem Grund wurde einen Tag vor der Abschlussfeier der Kontakt abgebrochen?

29.06.2020 22:22 • #6


Weil wir uns morgen um 11 Uhr in der Stadt treffen wollten, was Essen gehen und der Termin um 12 ist. Hab gefragt ob auch kurz vor 12 geht und sie dabei ist oder nach 12.

Der Kontakt wurde abgebrochen weil sie mitten im Gespräch nicht mehr antwortete, sagte sie müsse auch noch backen für die Feier, was ich aber schon getan hatte und danach über eine schon verworfene Geschenkidee von mir lästerte, worauf ich angesprochen wurde.

29.06.2020 22:32 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag