Pfeil rechts
1

Herkulade
Hallo liebes Forum.
Das ist meine dritte und vorerst letzte Frage.
Seit etwa 2 1/2 Monaten leide ich nun an einer Angststörung und habe in der Zeit etwa 3 Panikattacken erlitten... Mein Frage handelt von Gewichtsverlust, da ich seit Anfang dieser Zeit immer weiter abnehme. Mittlerweile sind es schon 5kg... Mein Essverhalten ist vollkommen normal und ich muss mir Mühe geben sprich viel essen um nur ein paar 100 Gramm wieder drauf zu kriegen was früher deutlich einfacher war . Naja meine Frage ist jetzt ob der Gewichtsverlust NUR durch Sorgen Angst und Innerliche Anspannung möglich ist?

21.05.2016 13:15 • 21.05.2016 #1


4 Antworten ↓


vvolv
Ist auf jeden Fall möglich, ja.
Ich hab in einem Sommer 14 Kilo wegen meiner Angststörung abgenommen und obwohl das jetzt schon 4 Jahre her ist, tu ich mir immer noch irrsinnig schwer, das Gewicht wieder raufzubekommen.
Lad dir doch mal FatSecret oder sowas aufs Handy und tracke deine Kalorien. Wenn du zunehmen möchtest, solltest mindestens 2500 kcal am Tag reinschaufeln, je nach Beruf und körperlicher Tätigkeit vielleicht auch 3000.

21.05.2016 13:21 • x 1 #2



Warum verliere ich Gewicht?

x 3


Herkulade
Hey vvolv, danke für die schnelle Antwort!
Hast du denn in dieser Zeit normal gegessen wie ich, oder hattest du Appetitverlust?

LG

21.05.2016 13:26 • #3


vvolv
Naja erstmal gar nichts mehr gegessen.
Aber seitdem esse ich normal, teilweise sogar richtig viel, aber schwierig für mich, Gewicht zuzulegen.
Seit kurzer Zeit tracke ich meine Kalorien und versuche, 3000 am Tag zu mir zu nehmen. Was echt nicht so einfach ist

21.05.2016 13:28 • #4


petrus57
"Naja meine Frage ist jetzt ob der Gewichtsverlust NUR durch Sorgen Angst und Innerliche Anspannung möglich ist?"

Ich habe dadurch nicht abgenommen obwohl ich mich fast zwingen muss was zu essen. Aber das ist wohl bei jedem anders.

21.05.2016 14:07 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel