Pfeil rechts
7

Die Natur erwacht. Es hummelt fleissig. Und auch sonst ist einiges an Kleingetier unterwegs hier im sonne beschrieben Saunagarten.

14.03.2018 14:03 • 15.03.2018 #1


15 Antworten ↓


Am Sonntag war es hier richtig schön warm. Da bin ich wirklich im Shirt mal drei Stunden spazieren gewesen. Seit Montag keine Sonne mehr, Regen, Wind und kalt

Naja gestern war ich auch wieder spazieren. Im Feld am Wasser bei Regen und Sturm. War vermutlich der einzige der dort unterwegs war. Wobei dieses schlechte und düstere Wetter auch eine gewisse Schönheit hat wenn man in der passenden Stimmung ist.

14.03.2018 17:56 • #2



Naturerlebnisse pur

x 3


Sturmjäger du!

14.03.2018 18:00 • #3


Miral
Grad ist ein super toller Sonnenuntergang ...........

14.03.2018 18:04 • #4


Veritas
Die letzten Tage waren ja ziemlich mau. Bald geht es wieder los: Das morgige Kellerassel-Wettrennen auf der Arbeit, sobald Ich das Rolltor hochgemacht habe.

14.03.2018 19:15 • x 1 #5


Cati
Auch die Spinnen werden bald wieder munter und krabbeln eifrig herum.

14.03.2018 20:09 • #6


Zitat von Cati:
Auch die Spinnen werden bald wieder munter und krabbeln eifrig herum.


Zum Frühling baer nach draußen. Besser als zum Herbst, da kommen die alle reingekrochen.

14.03.2018 23:10 • #7


Zitat von Veritas:
Die letzten Tage waren ja ziemlich mau. Bald geht es wieder los: Das morgige Kellerassel-Wettrennen auf der Arbeit, sobald Ich das Rolltor hochgemacht habe.


Haste schon mal versucht, denen eine Route mit Leckerlie auszulegen und ein Rennen auszurichten, wobei die Kollegen auf einzelne Asseln wetten können?

14.03.2018 23:11 • #8


Veritas
Haha, ne. Ich pack' die natürlich immer schön auf 'nen Zettel Papier und befördere sie nach draußen - das dauert manchmal bei dem Andrang.

15.03.2018 00:20 • x 2 #9


Zitat von Veritas:
Haha, ne. Ich pack' die natürlich immer schön auf 'nen Zettel Papier und befördere sie nach draußen - das dauert manchmal bei dem Andrang.


Stell ich mir grad bildlich vor.

Die müssen Schlange stehen...

15.03.2018 01:16 • x 1 #10


Leise rieseln die Federn... Meine Wellis haben sich Mal wieder entschlossen zu mausern. Obendrein beschert denen der Frühlingsstart mit viel Sonne und Licht Hummeln im Hintern, so dass die wild hin und her sausen und die Federn überall verteilen. Das gelbe Mädel macht sogar wagemutige Hängepartien über Kopf an der Decke, hält sich da kopfübet an Mini Ritzen der Vertäfelung mit einer Kralle fest. Nur das andere Mädel, das Dickerchen, das döst lieber fleissig.

15.03.2018 09:59 • #11


Ich habe heute morgen auch die erste Biene/Hummel gesehen. Was genau es war weiß ich nicht, aber die ersten sind anscheinend schon unterwegs. Hoffentlich bekommen die keine Probleme mit dem noch recht kalten Wetter.

Mal schauen wann unser Hummelnest wieder belebt ist. Wir haben hier seit vielen Jahren eins auf dem Balkon, da haben sie es sich gemütlich gemacht und kommen jedes Jahr wieder. Bis jetzt gab es auch nie Probleme, wir nutzen den Balkon friedlich gemeinsam und keiner stört sich am anderen

15.03.2018 10:04 • #12


Hummeln sind leicht zu erkennen, das sind die dicken Dinger mit kurzem Leib. Bienen und Wespen unterscheiden ist da deutlich schwerer. Bienen sind kleiner und dünner als Wespen meine ich. Bienen und Hummeln sind auch kein Stück aggressiv, Wespen und Hornissen schon.

15.03.2018 10:07 • #13


Zitat von Intimidator:
Bienen und Hummeln sind auch kein Stück aggressiv, Wespen und Hornissen schon.

Meiner Erfahrung nach sind vor allem Wespen schlimm. Die stechen auch mal aus Spaß weil sie es eben können. Bienen und Hummeln muss man schon stark ärgern oder bedrohen. Hornissen habe ich die Erfahrung gemacht das die in der Regel auch nicht ohne Grund stechen. Ist mir vor einigen Monaten mal im Feld passiert als ich mit einen Baum zum austreten gesucht habe. Da war ein Nest was ich nicht wusste und als ich mich näherte stiegen dann die Drohnen auf und haben mir signalisiert das ich besser wieder gehe. Diesen Ratschlag habe ich auch befolgt, wenn da wirklich riesige Hornissen brummend vor einem schweben dann möchte man sich ja nur ungern damit anlegen

Aber wie gesagt Wespen sind Mist

15.03.2018 10:38 • x 2 #14


kopfloseshuhn
Total lustig ist, wenneine Hummel sich bedroht fühlt, wenn sie sitzt, hebt sie den mittleren Fuß hoch. dann weiß man, ok sie findet das gerade nicht witzig. Wenn man sich dann zurückzieht ist alles gut. Hummeln sind je eher gutmütige Wesen.

Hornissen finde ich total gruselig, schon weil die so laut brummen.
Ich hatte mal eine in der Wohnung zu Besuch, die fand es super, sich ihr Nistmaterial von meiner Raufasertapete abzuknabbern. Hhhr?
Bis ich die mal rausgeworfen hatte. Puh. Und dann flog sie noch 5 Minuten lang wütend gegen das Fenster weil sie ihr depo nicht so einfach aufgeben wollte.

Im Allgemeinen habich vor allem Angst was stechen kann und nehme dann auch gerne mal typisch weiblich hecktisch reißaus.
Ich bin mir nämlich auch nicht so sicher, ob ich nicht eine Stichallergie habe.
Oder zuminest heftigst drauf reagiere weilmein histamin so hyperaktiv ist und ichschon von einem Mückenstich eine Megabeule habe die rot, heiß und blau wird.

Letztes Jahr hatte ich ein Nest von Feldwespen an meiner Terasse aber die waren friedliche Gesellen, interessierten sichnull für mich und weil die ja doof sind und unter den Dachschindeln saßen (Südseite) sind wohl deren Eier eher gar gewesen als ausgebrütet. Deswegen waren es auch nur sehr sehr wenige.
Süß dann eher zu beobachten, wie die am Rand des Daches sitzen und hektisch mit den Flügeln wedeln nach dem Motto Oh mist ist mir HEISS!

15.03.2018 10:46 • x 1 #15


Zitat von Eduard:
Meiner Erfahrung nach sind vor allem Wespen schlimm. Die stechen auch mal aus Spaß weil sie es eben können. Bienen und Hummeln muss man schon stark ärgern oder bedrohen.


Ich glaube nicht, dass Wespen zum Spaß stechen, sondern nur, wenn sie sich bedroht fühlen. Manche Leute fangen an, wie wild um sich zu schlagen, wenn sie welche sehen, das regt die Tierchen natürlich auf. Aber die Hemmschwelle ist sicher geringer als bei Bienen, da diese einen Stich ja mit dem Leben bezahlen, was bei Wespen nicht der Fall ist. Klar, dass Bienen sich das genauer überlegen.

15.03.2018 11:03 • #16



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag