Pfeil rechts
5

G
Hallo Ihr Lieben,

Bei näherer Betrachtung denke ich darüber nach, ob ich evtl. eigentlich gar nicht hier her passe. Immerhin ist es ein Hilfeforum.

Es gibt sicherlich so einige Themen, an denen ich mich beteiligen könnte. Und ich weiß auch, das ich auf andere liebevoll eingehen kann. Sie verstehen kann.
Selber habe ich auch ziemlich viel durch gemacht. Von meiner Kindheit an bis hier her.

Nur ist es so, wenn ich bspw. Von meinen Erfahrungen berichte, davon was ich so durch habe, dann muss ich zwangsläufig auch über Personen sprechen. Über Personen, die ich eine lange Zeit als eine Art „Täter“ sah. „Was haben sie mir alles an getan...usw“.

Ich war sehr lange in verschiedenen Opferrollen gefangen. Ich musste mir meine „Freiheit“ aus verschiedensten Dingen und Situationen hart erkämpfen. Aufarbeiten, lernen zu verstehen, lernen mich zu lösen, los zu lassen, zu vergeben usw. Musste lernen, wie ich meinen Frieden mit mir und anderen mache.

Nun ist es aber so. Dadurch, DASS ich meinen Frieden mit mir und anderen Personen gemacht habe, besteht für mich keine Notwendigkeit mehr, irgendwelche Erlebnisse neu „auf zu rollen“. Heraus zu kramen. Weil sie nun sind wie sie eben gewesen sind. Es ist gut. Ist okay. Und somit auch aufgelöst. Was natürlich nicht bedeutet, das diese Dinge nie existiert hätten. Sie müssen auch nicht mehr weggeschoben oder verdrängt werden. Ich habe sie nicht vergessen. Doch vergeben und meinen Frieden mit diesen Erlebnissen gemacht.

Sie gehören zu mir. Und werden immer ein Teil von mir bleiben. Aber ein Teil, den ich annehmen und damit leben kann.

Nur, finge ich jetzt an, bspw. Aus zu breiten, was der oder die mir einst mal „angetan“ hat und wie es mir damit ging...dann passt das einfach von meinem Gefühl her nicht dazu, das ich diesen Personen vergeben habe. Ich würde sie aber zwangsläufig noch mal als Täter, somit als „schlecht“ dar stellen. Und das möchte ich nicht.

Aktuell ist es so, das ich mit mir selbst sehr zufrieden bin. Mit mir, meinem Leben und meinem zum größten Teil „Allein sein“, gut klar komme.

Ende August startet eine Fortbildung für mich, auf die ich mich schon sehr freue. Und in den Sommerferien, machen meine Lüdde und ich eine Einwöchige Reise mit einer Gruppe von Allein-Erziehenden. Worauf wir uns auch schon total freuen.

Eine Nebenwirkung der ganzen Erlebnisse ist allerdings, dass ich was Bekannte, Familie, Freunde angeht, ganz, ganz klein neu angefangen habe. Sprich, mein Umfeld besteht aus:

Meiner Tochter, meiner Omi, meinen Ex-Schwiegereltern, ...-
Einer E-mail-Bekanntschaft die wie eine „Brieffreundschaft“ an zu sehen ist. Und die auch mal längere Pausenzeiten dazwischen beinhaltet.
Ein paar vereinzelten Treffen mit Freunden meiner Tochter und deren Eltern, für die eine oder andere gemeinsame Unternehmung.
Zeitweiligen Gesprächen mit anderen Eltern oder Nachbarn...-
-
Von daher, habe ich vielleicht einfach einen gewissen Bedarf, mich aus zu drücken.
Ich bin ein künstlerisch angehauchtes Wesen, u.a. zeichnen, malen, musizieren...aber ich schreibe eben auch gern. Tagebuch, Gedichte, Geschichten, Metaphern, Musiktexte, analytische Gedankentexte ect.

Okay es besteht bei mir wohl auch noch Bedarf, Lust mich mit anderen irgendwie aus zu tauschen. Mir fehlt vielleicht einfach die „gute Freundin“, mit der ich über „G*tt“ und die Welt quatschen kann, rum blödeln kann, und mit der ich gemeinsame Interessen teilen könnte.
Obwohl ich mit mir und meinem „Allein sein“ allgemein hin gut klar komme, und auch selbst immer mal wieder sogar die „Einsamkeit- das für mich ganz allein sein“ suche, bin ich auf der anderen Seite auch gern wieder gesellig.

In einigen Momenten fehlt mir darum auch manchmal einfach „wer“. Ob Freundin, Freund, oder ein Partner...das sind dann MEINE Einsamkeits-Momente. Aus genau so einem Moment heraus, habe ich mich beim ersten Mal hier an gemeldet...-

Mit einem Gefühl von Andersartigkeit und Fremd in dieser Welt. Da ich mitunter auch eine Weltanschauung habe, die nicht der, der „breiten Masse“ da draußen entspricht. Manchmal scheint es mir, als passe ich nie wirklich irgendwo hin. Doch wiederum glaube ich schon, das es Leute gibt die mir ähnlich sind. Außerdem kommt es ja u.a.auch darauf an, was man annehmen, akzeptieren kann, und wie es um die Erwartungen bestellt ist.

Naja, ich habe überlegt, das ich evtl. gar nicht wirklich hier in dieses Forum passe. So von der Thematik her. Na klar habe ich auch wie jeder, immer mal das ein oder andere Problem. Oder Gefühlstief. Doch sehe ich nichts davon als unlösbar an. Dafür bin ich einfach schon durch zu viel hindurch gegangen, was mir schier unmöglich zu meistern vor kam und habe gelernt, das es doch immer irgendwie weiter geht. Und auch das ich die Dinge angehen und überwinden KANN.

Nur, wenn ich evtl. auf der einen Seite nicht wirklich als Hilfestellerin fungieren kann und auf der anderen Seite aber auch nicht mit nem konkreten Problem kommen kann....naja...wenn ich einfach bloß gerade das Bedürfnis habe mich aus zu drücken, Gefühle in schreiberischer Form, Gedanken in schreiberischer Form usw. und das Bedürfnis habe nach irgendeiner Art von Austausch...dann scheint es mir, das ich hier evtl, nicht hin gehöre...-

Aber Philosophie-Foren bspw. Sind auch nicht so das Ding für mich....und Allein-Erziehenden-Forum war`s auch nicht...das „ECHTE LEBEN“ ja klar...aber da baut sich halt auch sehr, sehr langsam und schleppend und begrenzt etwas auf...das ist mir klar. Und auch okay.

Versteht Ihr was ich meine?
...*nachdenklich bin*

20.06.2015 21:23 • 22.06.2015 x 1 #1


8 Antworten ↓


Tetyana82
Gedanken-Kind, ich finde deinen Beitrag sehr schön und ausführlich beschrieben, erkenne ich mich selbst auch gut darin wieder. In diesem Forum sind alle vertreten, mal ist man Hilfesteller, mal ist man Hilfesuchender, mal teilt man einfach seine Gedanken mit ! Oder schreibt über Themen, die einen interessieren, warum nicht? Hast du den Beitrag gelesen, das Leben ist schön? (heute vom 20.06.2015) da hat jemand seine Gedanken auch mitgeteilt und alle haben sich gefreut, weil es auch so schön geschrieben ist !
Ich habe zwar Freunde, jedoch fühle ich mich auch oft einsam ! Und ich bin sehr froh, in diesem Forum angemeldet zu sein !
Was liest du gern?

Liebe Grüße Tetyana

20.06.2015 21:44 • #2


A


Gehöre ich nicht Hier her?

x 3


Black Sheep
Guten Morgen,

Ich sehe seit jeher mein hier sein recht kritisch, und habe mich aus diesem Grund auch schon 2 mal abgemeldet, ich ärgere mich oft darüber das ich nichts besseres zu tun habe als mich hier mit den Problemen fremder Menschen auseinanderzusetzen, klar man könnte nun sagen man wäre hier um anderen zu helfen, war ich aber nie, wenn Leute meine Gedanken hilfreich fanden dann ist das eher ein positiver Nebeneffekt.

Manchmal denke ich das ich schon viel weiter wäre wenn ich das alles mal loslassen könnte, aufhören mich damit zu beschäftigen, aufhören mich mit mir selbst zu beschäftigen, und das Leben mehr in den Fokus rücken könnte.

Das eigentliche Foren geschehen, wo man Probleme beschreibt und Hilfe bekommt erlebte ich selbst eher als frustrierend, meine Probleme interessierten keinen Menschen, wie im realen Leben, also fing ich an für mich selbst zu schreiben, einfach um zu schreiben, einfach um meine Gedanken zu teilen, und redete mir ein nichts mehr zu erwarten, manchmal schreibe ich auch Heute noch Beiträge damit Neuankömmlinge nicht die selbe Enttäuschung erleben.

In den 2 Jahren die ich mit Pausen hier schreibe habe ich festgestellt das es eigentlich nur um Aufmerksamkeit geht, jeder will das das eigene Leben, die eigene Meinung als etwas besonderes wahrgenommen wird, man leuchtet kurz in der Masse der Menschen auf, und das erreicht man hier auch oft.....aber es reicht nie aus, die Freude wahrgenommen zu werden hält Sekunden an, und verschwindet so schnell wie sie gekommen ist, oder es interessiert keinen, und man kämpft wieder mit der Ignoranz die im Leben allgegenwärtig ist, es kann auch passieren das man Kritisiert wird....fühlt sich erst übel an, sehe ich selbst aber eher positiv, weil ich lernen muss mit Kritik, ob nun gerechtfertigt oder ungerechtfertigt umzugehen.

Du musst dir bewusst sein das du dich mit Problemen beschäftigen wirst, die du ohne dieses Forum gar nicht hättest, du wirst über Leute nachdenken die du gar nicht kennst, das kann durchaus positiv sein, aber auch einen Strudel negativer Gefühle hervorrufen, und dich eine Zeit lang runterziehen, die Entscheidung was du willst liegt bei dir.

Verständnis.....gibt es hier an jeder Ecke, genau wie Umarmungen, wenn es das ist was du suchst, bist du am richtigen Ort.

Freundschaft.....wenn man danach sucht, halte ich durchaus für möglich, ob nun per PN, E-Mail, vielleicht sogar real, ich persönlich bin nicht auf der Suche danach, hatte aber recht nette Gespräche per PN, die mich aber immer ein wenig unter Druck setzten, antworten zu müssen, bzw. etwas kluges, hilfreiches zu schreiben.

Was ich dir sagen möchte ist, frage dich selbst nach was du suchst, wenn es hier ist, bist du genau richtig, und wirst trotz der Nachteile eine Menge Spaß haben, für mich persönlich ist es wie es mit Tabletten war, und mit Kippen ist, man tut es weil man es tut....obwohl man weiß das die Zeit dafür eigentlich vorbei ist.

Für mich bist du mit deinen überflutenden Gedanken eine Bereicherung.

21.06.2015 08:14 • x 1 #3


G
Guten Morgen,

und wieder ein Mal sage ich: Einen ganz, ganz Herzlichen Dank!

Tetyana82, danke für Deine Antwort. Un Black Sheep, danke für Deine Antwort!

Tetyana82, danke für Dein Verständnis und Deine Ermunterung! Und ja, Du hast schon recht. Warum eigentlich nicht?

Black Sheep, (ich beginne zu verstehen was Paddlmädchen sagte, welch treffende Worte Du hast und einen um die Ecke denken lässt.) Wenn ich Deinen Text so lese, denke ich...nanu...bin ich das etwa? Du sprichst mir zu großen Teilen viel aus der Seele, aus meinen eigenen Gedankengängen...- Das Schöne daran ist, das ich gerade fest stellen darf: Ich bin nicht allein. Und ich bin nicht die Einzige in meinem So-Sein....-

Allein DAFÜR, lohnt sich mein Hier-Sein tatsächlich schon. Denn für dieses Gefühl, (ich bin nicht allein in meinem So-Sein...) dafür empfinde ich gerade eine großartige Dankbarkeit. Was ich mir vergegenwärtigen darf, ist ganz toll!


Zum Suchen...:

Kläre ich mal eben auf, wessen Gedanken ich in meinem sehr langen Gedankenhaustext aufgegriffen habe.
Hier ein Ausschnitt dazu:



E.Tolle ist nicht jedermanns`Sache. ich persönlich mag ihn und sein Gedankengut sehr.

@Tetyana82:

Lesen: Zur Entspannung, zum Abtauchen und weil ich es einfach mag, lese ich Bücher aus Fantasy-Reihen, Mistery, ..ect.
Gerade allerdings bin ich fasziniert von einem Hörbuch: Chroniken der Unterwelt-City of Bones.
Dies hier: ... C51E44493E

Aber auch Bücher vom E.Tolle, bspw.: ... 3442336805
Bücher die sich mit dem menschlichen Sein, Eigenschaften, Verhaltensweisen, mit dem Seelenleben usw. beschäftigen habe ich gern gelesen. Bspw. ... 3453132262 dies vor ein paar Jahren. Gefiel mir gut. Oder: ... 3426656930

...

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag wünsche ich Euch allen!

...Oh cool, ich höre durch das gekippte Fenster gerade, das Der Gitarrenspieler offenbar wieder mal im Park bei uns gegenüber steht...ZU schön...fast Urlaubsfeeling...der ist echt gut!

So, mal langsam fertig machen. Meine Tochter muss bald zum Schwimmunterricht. Und nachher wollen sie und ich noch Brettspiele spielen...also denn...

21.06.2015 09:11 • #4


P
Natürlich musst du, wie BlackSheep schreibt, selbst wissen, was du hier suchst.

Mir geht es wie ihm: Oft tut es mir gar nicht so gut, mich ständig mit all dem auseinander zu setzen, anstatt es eben einfach hinzunehmen und zu akzeptieren.

Falls du aber helfen möchtest, hätte ich einen Hinweis: Die größte Hilfe für Leute hier ist eher die, wenn man beschreibt, was man JETZT tut, damit es einem gut geht, nicht das, was in der Vergangenheit mal war, was man erlebt und durchgemacht hat. Wie du bspw. schreibst, kommst du mit dem allein sein sehr gut zurecht. Das können Viele hier nicht. Vielleicht kannst du hier helfen?

Jedoch finde ich es schon schön, einfach deine Texte und Gedanken zu lesen und selbst damit zu arbeiten, so wie du es eben auch über Black Sheep schreibst.

Ich denke jedoch auch, dass das Internet eine sehr einseitige Geschichte ist und man von seinem Gegenüber nicht all zu viel erwarten sollte. Wenn dann solltest du also wirklich hier sein, weil du für DICH einen Nutzen siehst. Eben um z.B. deine schönen Worte los zu werden. Ein Blog wäre für dich auch eine schöne Idee. Sag uns aber, wo wir ihn finden, falls du einen schreiben solltest. Ich bin dein erster Fan.

21.06.2015 10:40 • #5


G
Liebe Paddlmädchen,

Zitat von Paddlmädchen:
Ich bin dein erster Fan.


(Als Umarmung gedacht ja?)

Das ist voll süß und lieb von Dir!

Werd`noch mal über nen Blog nachdenken. Hatte vor Jahren mal einen auf Wordpress. Der war sogar mal ziemlich gut besucht. Aber irgendwann passten die Themen nicht mehr so. Habe den bestimmt mehrfach umgeändert usw. Und dann hatte ich irgendwann einfach nicht mehr so die Zeit und lust dafür...und habe den damals gelöscht...-

Ganz lieben Gruß auch an Dich Paddlmädchen!

21.06.2015 16:32 • #6


Adea
Hallo Gedanken-Kind, Tetyana, Black Sheep, Paddlmädchen

Danke für diese wunderbaren, bereichernden Beiträge

Liebe Grüße
Adea

21.06.2015 17:20 • x 2 #7


G
Liebe Adea,

vielen Dank zurück, liebe Grüße und einen wunderbaren, erholsamen Abend!

21.06.2015 20:19 • x 1 #8


V
Mir geht es wie dem TS und Black Sheep. Das allerwichtigste, aus diesem Forum, ist mein Freund.

21.06.2015 23:00 • #9





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag