Pfeil rechts

Hallo

Wenn ein Hund bereits als kleiner Welpe nur getreten und geschlagen wird,
und wenn er daher ängstlich, aggressiv und sogar bissig wird,
und wenn er danach eben wegen dieser "Bissigkeit" weiter getreten und geschlagen wird,
vielleicht sogar im Tierheim endet oder gar eingeschläfert wird,
wer ist dann für dies alles verantwortlich, der böse Hund?

LG, omega

15.12.2009 14:16 • 16.12.2009 #1


26 Antworten ↓




Er könnte davonlaufen, wenn er denken könnte wie wir Menschen omegaman.

15.12.2009 14:28 • #2



Bissiger Hund ?

x 3


Zitat von omegaman:
Hallo

Wenn ein Hund bereits als kleiner Welpe nur getreten und geschlagen wird,
und wenn er daher ängstlich, aggressiv und sogar bissig wird,
und wenn er danach eben wegen dieser "Bissigkeit" weiter getreten und geschlagen wird,
vielleicht sogar im Tierheim endet oder gar eingeschläfert wird,
wer ist dann für dies alles verantwortlich, der böse Hund?

LG, omega
Ich frage mich warum? Dieser Mensch hat doch wohl nicht alle Tassen im Schrank,,. ,, Mein Hund würde vor lauter Angst nicht mal mehr aus seinem Körpchen kommen,,oder davon rennen....

Wer Tiere quält gehört nicht in unsere Welt!-


Bin Tierschützerin.und Züchterin....


Aber ich weiss was du damit ausdrücken willst @Omegaman.. Du wurdest bestimmt auch so getreten wie dieser Welpe,, und hast es zugelassen... leider,,, oder hattest nicht die Kraft dich zu wehren,,und resignierst..oder läuftst weg...

Aber wir sind Menschen und keine Tiere und müssen uns dem Leben und der Verantwortung uns selbst gegenüber stellen.. Thats Live!.

Alles Gute @Omegaman

Suma

15.12.2009 14:44 • #3


Gelle, ist aber interessant einmal darüber nachzudenken.

PS:

Damals, als öfter einmal "Kampfhundevorfälle" waren, da hat man in den Medien sogar über so etwas gesprochen.

Und was für Hunde gilt (Tierschutz), das sollte doch für Menschen erst recht Gültigkeit haben.

Ja, und ein junger Hund (Abhängig von Nahrung) kann, egal wie schlau er auch immer ist, genau so wenig weglaufen wie ein neugeborenes oder noch kleines Menschenkind.

LG, omega

15.12.2009 15:34 • #4


Zitat von omegaman:
Zitat:
Gelle, ist aber interessant einmal darüber nachzudenken.
ja sicherlich ist es interessant darüber nach nachzudenken..
Zitat:
PS:

Damals, als öfter einmal "Kampfhundevorfälle" waren, da hat man in den Medien sogar über so etwas gesprochen.
ja aber man muss unterscheiden es gibt auch liebe Kampfhunde und Kampfhunde die von Menschen zu Bestien ausgebildet werde/ wurden..
Zitat:
Und was für Hunde gilt (Tierschutz), das sollte doch für Menschen erst recht Gültigkeit haben.
ja es gibt auch ein Menschenrecht.. Die Würde eines Menschen ist unantastbar...
Zitat:
Ja, und ein junger Hund (Abhängig von Nahrung) kann, egal wie schlau er auch immer ist, genau so wenig weglaufen wie ein neugeborenes oder noch kleines Menschenkind.

das ist oft das traurige an dieser Situation, ,
Zitat:
LG, omega
LG Suma

15.12.2009 15:45 • #5


Auf dem Papier der Menschen gibt es sehr viele Rechte.

Wenn man zum Beispiel bei einem 1 Euro Job in einer Einrichtung der Kirche mit der Begründung, dass man 8 Jahre zuvor einmal in einer psychosomatischen Klinik war, entlassen wird, ist dann die Würde des Menschen noch etwas wert?

Ab wann darf man nicht nur bellen, sondern auch brutal zurückbeissen, egal ob Mensch oder Hund?

LG, omega

15.12.2009 16:00 • #6


Christina
Zitat von omegaman:
Wenn man zum Beispiel bei einem 1 Euro Job in einer Einrichtung der Kirche mit der Begründung, dass man 8 Jahre zuvor einmal in einer psychosomatischen Klinik war, entlassen wird, ist dann die Würde des Menschen noch etwas wert?
Sie wäre nur dann nichts mehr wert, wenn es nicht die Möglichkeit gäbe, sich juristisch zu wehren. Bei allen Problemen, die unser Rechtssysten und unsere Gesellschaft so mit sich bringen, kann man trotzdem gegen Menschen vorgehen, die einen diskriminieren oder Rechte beschneiden wollen.

Zitat von omegaman:
Ab wann darf man nicht nur bellen, sondern auch brutal zurückbeissen, egal ob Mensch oder Hund?
Gar nicht.

Liebe Grüße
Christina

15.12.2009 18:33 • #7


Christina
Zitat von Christina:

Zitat von omegaman:
Ab wann darf man nicht nur bellen, sondern auch brutal zurückbeissen, egal ob Mensch oder Hund?
Gar nicht.
Abgesehen von akuten Notwehrsituationen natürlich und auch das sollte kein sog. Notwehrexzess werden...

15.12.2009 18:44 • #8


Hallo Christina

Bis zum heutigen Tag habe ich mich auch (immerhin schon ein volles halbes Jahrhundert) an diese Regel (Bellen Ja, Beissen Niemals) gehalten.

Aber gerade in diesem Jahr sind einige Dinge geschehen, die mich nun veranlassen, zumindest einmal über diese Sache (sehr ernsthaft und zukunftsorientiert) nachzudenken.

LG, omega

15.12.2009 19:50 • #9


Christina
Hi Omega,

ich war mein ganzes Leben lang von Hunden umgeben und habe mit solchen Vergleichen ein wenig Probleme. Hunde sind immer von uns abhängig, nicht nur im Welpenalter. Da sind sie nur besonders wehrlos. Es sind soziale Tiere, die instinktiv versuchen, in ihrem Rudel irgendwie zurecht zu kommen. Und normalerweise ordnen sie sich deswegen auch misshandelnden Menschen unter - sie wissen nicht, dass das nicht normal ist, dass es möglich wäre, außerhalb dieses Rudels zu überleben, und v.a. gibt es keine Möglichkeit, es ihnen zu erklären. Und wenn sie bissig werden, dann eher nicht gegenüber dem, der es verdient hätte, sondern anderen gegenüber. Sei es aus Angst oder aus mangelnder sozialer Kompetenz. Nur eins ist es nie: Rache.

Und auch wenn Menschen, die in ihrer Kindheit und Jugend misshandelt wurden, während dieser Zeit wenigstens aus dem Gefühl der völligen Abhängigkeit heraus dieser Situation nicht entfliehen können, ändert sich das doch mit dem Erwachsenwerden. Menschen können nachdenken, vergleichen, unterscheiden, begreifen, Hilfe holen, vor Gericht gehen, irgendwann weglaufen, sich emanzipieren, sich (als Erwachsene) ihre Gesellschaft aussuchen, planen, um künftig kritische Situationen zu meiden etc. Hunde haben kaum eine Wahl, Menschen schon.

Liebe Grüße
Christina

15.12.2009 20:25 • #10


Zitat von Christina:
Hi Omega,

ich war mein ganzes Leben lang von Hunden umgeben und habe mit solchen Vergleichen ein wenig Probleme. Hunde sind immer von uns abhängig, nicht nur im Welpenalter. Da sind sie nur besonders wehrlos. Es sind soziale Tiere, die instinktiv versuchen, in ihrem Rudel irgendwie zurecht zu kommen. Und normalerweise ordnen sie sich deswegen auch misshandelnden Menschen unter - sie wissen nicht, dass das nicht normal ist, dass es möglich wäre, außerhalb dieses Rudels zu überleben, und v.a. gibt es keine Möglichkeit, es ihnen zu erklären. Und wenn sie bissig werden, dann eher nicht gegenüber dem, der es verdient hätte, sondern anderen gegenüber. Sei es aus Angst oder aus mangelnder sozialer Kompetenz. Nur eins ist es nie: Rache.

Und auch wenn Menschen, die in ihrer Kindheit und Jugend misshandelt wurden, während dieser Zeit wenigstens aus dem Gefühl der völligen Abhängigkeit heraus dieser Situation nicht entfliehen können, ändert sich das doch mit dem Erwachsenwerden. Menschen können nachdenken, vergleichen, unterscheiden, begreifen, Hilfe holen, vor Gericht gehen, irgendwann weglaufen, sich emanzipieren, sich (als Erwachsene) ihre Gesellschaft aussuchen, planen, um künftig kritische Situationen zu meiden etc. Hunde haben kaum eine Wahl, Menschen schon.

Liebe Grüße
Christina
Liebe Christina da stimme ich dir in allem voll zu LG suma

15.12.2009 20:36 • #11


Christina
Zitat von Suma:
Bin Tierschützerin.und Züchterin....
Was für welche züchtest du denn?

15.12.2009 21:10 • #12


Zitat von Christina:
Zitat von Suma:
Bin Tierschützerin.und Züchterin....
Zitat:
Was für welche züchtest du denn?
Yorkshire Terrier und Bieweryorkis , Halbbiewer

LG Suma

15.12.2009 21:56 • #13


Zitat:
Yorkshire Terrier und Bieweryorkis , Halbbiewer

LG Suma

und sind die bissig?

15.12.2009 22:06 • #14


Zitat von omegaman:
Hallo Christina

Bis zum heutigen Tag habe ich mich auch (immerhin schon ein volles halbes Jahrhundert) an diese Regel (Bellen Ja, Beissen Niemals) gehalten.

Aber gerade in diesem Jahr sind einige Dinge geschehen, die mich nun veranlassen, zumindest einmal über diese Sache (sehr ernsthaft und zukunftsorientiert) nachzudenken.

LG, omega


Dann denke auch sehr ernsthaft und zukunftsorientiert darüber nach:

Zitat:
StGB § 126 Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten

(1) Wer in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören,
1. einen der in § 125a Satz 2 Nr. 1 bis 4 bezeichneten Fälle des
Landfriedensbruchs,
2. einen Mord (§ 211), Totschlag (§ 212) oder Völkermord (§ 6 des
Völkerstrafgesetzbuches) oder ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit (§ 7
des Völkerstrafgesetzbuches) oder ein Kriegsverbrechen (§§ 8, 9, 10, 11
oder 12 des Völkerstrafgesetzbuches),
3. eine schwere Körperverletzung (§ 226),
4. eine Straftat gegen die persönliche Freiheit in den Fällen der §§ 234,
234a, 239a oder 239b,
5. einen Raub oder eine räuberische Erpressung (§§ 249 bis 251 oder 255),
6. ein gemeingefährliches Verbrechen in den Fällen der §§ 306 bis 306c oder
307 Abs. 1 bis 3, des § 308 Abs. 1 bis 3, des § 309 Abs. 1 bis 4, der §§
313, 314 oder 315 Abs. 3, des § 315b Abs. 3, des § 316a Abs. 1 oder 3, des
§ 316c Abs. 1 oder 3 oder des § 318 Abs. 3 oder 4 oder
7. ein gemeingefährliches Vergehen in den Fällen des § 309 Abs. 6, des § 311
Abs. 1, des § 316b Abs. 1, des § 317 Abs. 1 oder des § 318 Abs. 1

androht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Ebenso wird bestraft, wer in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, wider besseres Wissen vortäuscht, die Verwirklichung einer der in Absatz 1 genannten rechtswidrigen Taten stehe bevor.


Und zwar sehr ernsthaft.

Stürung des öffentlichen Friedens bezieht sich übrigens ebenfalls auf das Forum.

15.12.2009 23:47 • #15


Christina
Zitat von Suma:
Yorkshire Terrier und Bieweryorkis , Halbbiewer
Die Biewer musste ich googeln, aber ich glaube, der Unterschied ist mehr was für Kenner...

Liebe Grüße
Christina

16.12.2009 02:12 • #16


Zitat von Willy:
Zitat:
Yorkshire Terrier und Bieweryorkis , Halbbiewer

LG Suma gutes Welpendasein und eine

und sind die bissig?
oh ja sie können beißen lieber Willy genau wie grosse Hunde auch ,,, wenn sie gequält , gereizt werden sich bedroht fühlen,,,.. Deswegen verurteile ich als aktive Tierschützerin dieses Vorgehen aufs schärfste,,,,, wenn diese Hunde aber eine gute Soziale Erziehung geniessen von Anfang an ( im Welpenalter) sind und bleiben sie lieb ---es sei dann man Quält sie und macht sie somit zu Bestien,,, Wie bei den Kampfhunden damals ,, Gott sei Dank ist das verboten,,

LG Suma

16.12.2009 09:23 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Zitat von Christina:
Zitat von Suma:
Yorkshire Terrier und Bieweryorkis , Halbbiewer
Die Biewer musste ich googeln, aber ich glaube, der Unterschied ist mehr was für Kenner...

Liebe Grüße
Christina
Ja ich/ meine Freundin suche/n mir/ uns immer liebe Hundehalter aus die alle Kriterien erfüllen dem Hund ein gutes dasein zu ermöglichen.... Meine Freundin aber hat meine Hundezucht nun übernommen ich stelle ihr lediglich ab und an meinen Rüden für die Weiterzucht zur Verfügung..Also als ne Zuchtbeteiligung,,,

Oft sind die Tiere aus deem Tierheim eh sehr lieb ,,, besonders dein DT: Jagdtterrier Mix,, sind ganz süsse und treue Hunde,, liebevolle Wesen,,

Und du hast recht liebe Christina ...Bieweryorkshire sind Kenner und Liebhaber Edelhunde,, sie werden hoch gehandelt....sind sehr teuer,,

Aber lieb und goldig sind sie,,


Glg und alles Gute dir Herzlichst Suma

16.12.2009 09:33 • #18


Nachtrag für Willy ,, es kommt auch immer auf den Charakter und die Eigenschaften eines Hundes an,,, das wird aber im Welpenalter in den ersten 3 Lebensmonaten geprägt und ist auch von Natur aus so angelegt.

Hoffe ich konnte dir nun helfen,,

Herzlichst Suma

Zurück zum eigentlichen Ausgangsthema dieses Threads,,

16.12.2009 09:36 • #19


Mein lieber GastB,

es geht mir um ein juristisches "zur Wehr setzen" gegen die Dinge, die ich beruflich in diesem Jahr erlebt habe.

Du unterstellst mir hier aber die Absicht ein Verbrechen oder Gewalt ausüben zu wollen.

Wann nehmen deine Verleumdungen, Angriffe und Unterstellungen gegen mich hier in diesem Forum ein Ende?

Gruss, omega

16.12.2009 12:26 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag