Pfeil rechts
7

Hazy
Guten Morgen ihr lieben,

seit nun fast einer Woche habe ich jetzt meinen teilstationären Aufenthalt in der Klinik für Psychosomatik beendet. Ich muss gestehen, dass ich jetzt erst mal in ein Loch gefallen bin. Aber ich hoffe, dass ich es ganz bald wieder raus schaffe

Ich bin wegen meinem schlechten Selbstbild, Selbsthass, depressiven Stimmungen und meinem Übergewicht in die Klinik geschickt worden - meine Therapeutin hatte mir diesen Rat gegeben. Ich wusste schon immer, dass ich ein gestörtes Verhältnis zum Essen habe. Aber jeden mal wenn ich recherchierte, fand ich nur Dinge wie Anorexie, Bulemie, Fettsucht, Adipositas. Teilweise kamen die Beschreibungen auch ein wenig an meine Beschwerden ran, aber nie so wirklich und ich fühlte mich wie ein Alien.

In der Klinik habe ich dann einiges neues gelernt und jetzt ist mir auch klar, wieso ich zu meinem Problem so schlecht eine Lösung gefunden habe. Ich wurde mich einer Binge Eating Eßstörung diagnostiziert und ebendiese wird in Deutschland erst seit sehr kurzer Zeit anerkannt und als eigene Diagnose in der ICD-10 Liste für psychische Erkrankungen gelistet.

Ich fühle mich zwar jetzt nicht toll, aber irgendwo bin ich auch sehr erleichtert. Ich bin kein Alien! In der Therapie habe ich viel gezeichnet, vielleicht möchtet ihr einen Blick drauf werfen?
http://www.boredpanda.com/i-draw-emotio ... -disorder/

Eure Hazy

14.04.2016 07:10 • 18.04.2016 x 1 #1


17 Antworten ↓


MrsSoulfire
Hallo.

Ich kann Dich sehr gut verstehen. Ich leide selber schon lange Zeit an Binge Eating. Jeder Tag ist ein neuer Kampf. Bin auch sehr übergewichtig .
Fphl Dich gedrückt. Du bist nicht allein

14.04.2016 07:42 • x 1 #2



Binge Eating Disorder - es hat einen Namen!

x 3


Hazy
Zitat von MrsSoulfire:
Hallo.

Ich kann Dich sehr gut verstehen. Ich leide selber schon lange Zeit an Binge Eating. Jeder Tag ist ein neuer Kampf. Bin auch sehr übergewichtig .
Fphl Dich gedrückt. Du bist nicht allein


Danke dir Soulfire einen Drücker an dich zurück. Wie kommst du damit zurecht? Ich habe mal nach Foren gesucht, aber irgendwie finde ich nicht wirklich etwas dazu im speziellen, eher über Essstörungen im Allgemeinen.

14.04.2016 07:46 • #3


kl Schnecke
Ich hab mal eine frage, bei dir wurde Binge Eating Eßstörung diagnostiziert.
Entwickelt hast du das wohl durch dien schlechtes Selbstbild, Selbsthaß ect.,denke ich mal.
Mich würde intersieren, wie sah die Behandlung aus, was hast du mit genommen.
wurde am deinem Selbstbild, Selbsthaß gearbeitet und wenn wie.

Darf ich fragen wie sich dein Selbsthaß äußert.

LG. kl. Schnelcke

14.04.2016 09:56 • #4


Schlaflose
Als ich vor über 30 Jahren meinen Auslandsaufenthalt in Egland machte, waren alle Frauenzeitschriften mit dem Problem des Binge Eating befasst. Ich dachte, das sei schon immer und überall als Form der Essstörung anerkannt.

14.04.2016 11:33 • #5


Hazy
Zitat von kl Schnecke:
Ich hab mal eine frage, bei dir wurde Binge Eating Eßstörung diagnostiziert.
Entwickelt hast du das wohl durch dien schlechtes Selbstbild, Selbsthaß ect.,denke ich mal.
Mich würde intersieren, wie sah die Behandlung aus, was hast du mit genommen.
wurde am deinem Selbstbild, Selbsthaß gearbeitet und wenn wie.

Darf ich fragen wie sich dein Selbsthaß äußert.

LG. kl. Schnelcke


Die Behandlung bestand aus Gruppensitzungen und Einzeltherapien. Man hat viel über die Störung an sich gelernt und woran das ganze liegen könnte. Bei mir scheint der Ursprung bereits in der Kindheit zu liegen, da ich mich gar nicht an eine Zeit ohne diese Gefühle erinnern kann. Die Behandlung besteht aus intensiver Psychotherapie, es wurden keine Ernährungspläne oder Diäten durchgekaut.

Mein Selbsthass äußert sich so, dass ich mich dauernd schlecht bewerte, mich beschimpfe und verunglimpfen, mich über mich selbst lustig mache und mich immer hinter andere stelle. Zudem neige ich gelegentlich zu selbstverletzendem Verhalten, ich beisse mich dann.

14.04.2016 18:20 • #6


Hazy
Zitat von Schlaflose:
Als ich vor über 30 Jahren meinen Auslandsaufenthalt in Egland machte, waren alle Frauenzeitschriften mit dem Problem des Binge Eating befasst. Ich dachte, das sei schon immer und überall als Form der Essstörung anerkannt.


Wow das ist ja krass. Vor allem weil es doch direkt nebenan ist.

14.04.2016 18:21 • #7


Icefalki
Dieses eatig dings kenn ich nicht, aber hast du echt die Zeichnungen selbst gemacht?

Wenn ja, Wahnsinn. Du bist wirklich begabt. Mensch Hazy, in dir steckt eine Künstlerin. Wer so zeichnen kann, braucht kein eating dingsbums.

Ja, ich weiß, so einfach ist es nicht, aber klasse Arbeit!

14.04.2016 18:29 • x 1 #8


Hazy
Zitat von Icefalki:
Dieses eatig dings kenn ich nicht, aber hast du echt die Zeichnungen selbst gemacht?

Wenn ja, Wahnsinn. Du bist wirklich begabt. Mensch Hazy, in dir steckt eine Künstlerin. Wer so zeichnen kann, braucht kein eating dingsbums.

Ja, ich weiß, so einfach ist es nicht, aber klasse Arbeit!


Danke liebe Falki, ja die habe ich mit sowas wie einem schwarzen Fineliner gemalt. Ich habe irgendwie das Gefühl, dass ich mich so tausend mal besser mitteilen kann, als mit Worten. Es ist so schwer, manche Dinge über die Lippen zu bekommen. Da fällt mir das Zeichnen leichter.

14.04.2016 18:36 • #9


kl Schnecke
Hast du denn auch Strategien erlernt um deinem schlechten Selbstwert oder Selbsthass entgegen zu wirken?

14.04.2016 18:39 • #10


Icefalki
Ich ziehe meinen Hut vor dir.

14.04.2016 18:42 • x 1 #11


july1986
Wow deine Zeichnungen sind der Hammer

14.04.2016 19:26 • x 1 #12


Hazy
Zitat von kl Schnecke:
Hast du denn auch Strategien erlernt um deinem schlechten Selbstwert oder Selbsthass entgegen zu wirken?


Ja ein wenig, aber darauf muss ich jetzt in der ambulanten Therapie aufbauen. Das ist unumgänglich damit es zum Erfolg führt. Alleine packe ich das noch nicht.

14.04.2016 19:56 • #13


yellowBag
Über dieses Binge Eating weiss ich auch nichts, aber wenn ich die Bilder anschaue verstehe ich sofort.
Das ist besser als jede Erklärung, echt super!
Hast du noch andere Bilder von dir die man anschauen kann?

14.04.2016 20:07 • x 1 #14


Hazy
Zitat von yellowBag:
Über dieses Binge Eating weiss ich auch nichts, aber wenn ich die Bilder anschaue verstehe ich sofort.
Das ist besser als jede Erklärung, echt super!
Hast du noch andere Bilder von dir die man anschauen kann?


Dankeschön, dann hat es ja seinen Zweck erfüllt
Ich habe noch etwas über Depressionen gemalt, aber es ist auf englisch. Ich wollte es immer mal auf deutsch schreiben, aber ich kam noch nicht dazu. Bei Facebook habe ich auch eine Künstlerseite angelegt, aber die hat keinen therapeutischen Wert. Deshalb hier der Link zu dem Depri-Strip:

http://www.boredpanda.com/i-made-a-litt ... n-for-you/

Danke für Euer Lob und Euer Interesse. Ich fühle mich richtig ermutigt

14.04.2016 20:23 • #15


yellowBag
Ich bleibe dabei, ist super. Obwohl das Thema ja unlustig ist musst ich ich grinsen.

Warum machst du alles auf englisch und hast du das Zeichnen mal gelernt oder einfach Talent?
Und ja, ich meinte mit anderen Bildern so Sachen die nicht zum Thema Krankheit gehören.
Du könntest Comics zeichnen oder Bücher illustrieren?

So genug gefragt

14.04.2016 20:39 • #16


Hazy
Zitat von yellowBag:
Ich bleibe dabei, ist super. Obwohl das Thema ja unlustig ist musst ich ich grinsen.

Warum machst du alles auf englisch und hast du das Zeichnen mal gelernt oder einfach Talent?
Und ja, ich meinte mit anderen Bildern so Sachen die nicht zum Thema Krankheit gehören.
Du könntest Comics zeichnen oder Bücher illustrieren?

So genug gefragt


ja das Thema ist unlustig, aber man darf sein Lachen nicht verlieren. Und deshalb ist es total okay wenn du grinsen musst

Ich zeichne vieles auf Englisch, weil ich auf vielen englischen Plattformen unterwegs bin. Da gibt es ein paar tolle Künstlerforen. Die Geschichte mit der Depression möchte ich aber auch noch mal auf deutsch übersetzen, das wäre mich wichtig. Wäre da nicht immer der Schweinehund

Ich habe das Zeichnen nicht professionell gelernt, ich liebe es aber sehr und mache es oft. Wahrscheinlich kommt daher auch die Übung. Was mir immer sehr hilft sind Tutorials oder etwas mal nachzuzeichnen, damit ich weiss wie es vernünftig aussieht.

Hier findest du meine normalen Bilder also die, über die meine Familie sich nicht erschreckt
https://m.facebook.com/home.php#!/neata ... =bookmarks
Für Comics bin ich übrigens theoretisch auch. Aber praktisch habe ich absolut keine Ideen und male nur so Kinkerlitzchen, die mir gerade in den Sinn kommen.

Ich Danke dir sehr für dein Interesse ich freue mich gerade richtig.

15.04.2016 08:56 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

MrsSoulfire
Zitat von hazyhue:
Zitat von MrsSoulfire:
Hallo.

Ich kann Dich sehr gut verstehen. Ich leide selber schon lange Zeit an Binge Eating. Jeder Tag ist ein neuer Kampf. Bin auch sehr übergewichtig .
Fphl Dich gedrückt. Du bist nicht allein


Danke dir Soulfire einen Drücker an dich zurück. Wie kommst du damit zurecht? Ich habe mal nach Foren gesucht, aber irgendwie finde ich nicht wirklich etwas dazu im speziellen, eher über Essstörungen im Allgemeinen.


Es ist schwierig. Im Moment habe ich mich im Griff. Aber das kann sich super schnell ändern. Dann fresse ich mich tage manchmal Wochenlang voll ohne richtig die Kontrolle wieder zu bekommen.

Bist Du bei Facebook? Da gibt es eine super Gruppe mit tollen Mädels. Da geht es nur ums Bingen.

18.04.2016 14:34 • x 1 #18



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag