Pfeil rechts

C
Ich hab hier einen Artikel gefunden:

http://www.mut-zum-anderssein.de/PDF/PsychopharmakaWhitaker.pdf

Und irgendwie frage ich mich, was man davon halten soll.

31.08.2011 12:45 • 15.11.2011 #1


11 Antworten ↓


J
Ich vertraue auch keiner Pille.
Langzeitstudien gibt's ja auch net so viele.
Nach erfolgter Heilung müssen zur Nachsorge
die selben Substanzen oder wieder andere lebenslang eingenommen werden.
Ein Leben mit der Pille.

Gruß,
Joe

12.11.2011 21:47 • #2


A


Artikel zu Psychopharmaka

x 3


O


Man kann sich wirklich über alles verrückt machen

Wenn man will . Blutdruckmedikamente lassen einen bis zu 15 Jahren länger leben. Ist das nix ?

Wissenschaftlich bewiesen. Für die Fans von Wissenschaft.

So manch einer wäre schon mit 35 weg vom fenster wenn es solche Medis gar nicht gäbe . Möchtet ihr einer von denen sein wenn ihr hohen Blutdruck hättet ??

Na also.

13.11.2011 16:39 • #3


J
Hallo,

es geht um Psychopharmaka.
Da kenne ich Leute, die kommen von ihren Pillen garnicht mehr runter, obwohl sie nur ne harmlose Angststörung haben und keine Medikamente mehr brauchen.
Sie nehmen das Zeug weiterhin, weil sie Angst haben, rückfällig zu werden - kann man schon Sucht nennen - psychische Abhängigkeit wie bei Zig..

Gruß,
Joe

15.11.2011 00:23 • #4


Z
das ist dann aber die schuld der patienten...nicht die der pillen (ausgenommen wir reden hier von benzos...aber du scheinst mir über die klassischen ADs zu reden).

ähnliche abhängigkeiten kann man auch durchs einkaufen oder kaugummi-kauen erreichen...dennoch dämonisiert man nicht die shopping- centren oder kaugummi-hersteller.

ADs generell zu verdammen und abzulehnen halte ich schlicht für falsch.

aber eigentlich habe ich kein interesse erneut eine diskussion über den sinn und unsinn von psychopharmaka vom zaun zu brechen...

15.11.2011 00:43 • #5


O



Eine harmlose Angstörung .

Joaquim man merkt Du hast Erfahrung .

Hattest Du schon mal Panikattacken die Dich an den Rand des Wahnsinns gebracht haben ?? Nein.

Den 10 Jahre Todsängste sind keine harmlose Angsterkrankung

Das macht Dich fertig ohne Ende. Kein Schlaf , kein Appetit, ständig Angst vor der Angst Panikattacken Schweißausbrüche , Herzrasen,Übelkeit; nicht mehr auf die Strasse können,Atemnot,nicht mehr arbeiten können,mständig der Notarzt vor der Tür Ärzteodyseen, Krankenhausaufenthalte Psychiatrien und es hört und hört nicht auf.

Der Körper ist mit der zeit völlig übernächtigt,überfordert,von Adrenalin überschwemmt Du leidest elendiger wie ein Hund und nix hilft. Es klingelt an der Wohnungstür und Du kannst nicht aufstehen weil Deine kaputter Körper und die Nerven am Ende sind und die beine so zittern das Du keine Kraft mehr hast aufzustehen, Du denkst an Selbstmord und denkst dann ist endlich alles vorbei .


UND DAS NENNST DU HARMLOSE ANGSTSTÖRUNG ??


Lass das niemanden hören der darunter leidet. Das ist alles andere als harmlos weil Du dabei körperlich und nervlich zum Wrack wirst. Psychisch sowieso, weil der Kampfgeist und die Hoffnung mit der zeit in schiere Verzweiflung übergehen.

Und jeder der unter Panikattacken richtig leidet wird mir Recht geben.

15.11.2011 00:53 • #6


O



Außerdem ist mittelerweile bewiesen das auch viele Ads abhängig machen.

Aber ja verdammt wenns nicht mehr geht und ich nicht mal mehr den Weg zum Arzt schaffe vor Todesangst mit messbarem herzrasen und Kreislaufproblemen ohne Ende. Dann nutzt mir das schei. Wissen das es psychisch ist einen Schei...dreck.

Ja dann nimmt man ein Benzodiazepin. Denn genau dazu sind sie gemacht. Denn die wirken im Gegensatz zu ADs wenigstens sofort und ich konnte dorthin whin ich mußte. Und wenns zur Überbrückung ist bis zu einer Therapie . Dann ist das eben so.

Und die Leute sind heilfroh das es solche Tabletten gibt. Ein Ad (Antidepressivum) braucht nämlich Wochen bis es einen bestimmten Serumspiegel im Blut erreicht hat. Ein Benzo geht sofort an die Synapsen im Hirn und die Angst geht sofort weg.

Wie soll jemand der alleine ist und vor Panik nicht mehr aus dem haus gehen kann denn sonst machen ? Er muß einkaufen ? Er muß Anträge für die Langzeitherapie stellen . Er muß auf die Krankenkasse und zum Vostellungsgespräch. Womöglivjh alleine ohne begleitperson und mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Das ginge ohne solche Medikamente gar nicht.

Also wer hier Tabletten verteufelt der solte mal ne richtig schöne PA bekommen.

Und dem geb ich dann ein Ad was erst in 4 Wochen wirkt. Viel Spass


Und gute Nacht . Ich bin jetzt weg .

15.11.2011 01:04 • #7


Z
ozzy...manchmal sprichst du wirklich wahre worte
besser hätt ichs auch nicht sagen können.

guts nächtle!

15.11.2011 01:19 • #8


J
Ich habe nicht von PA-Patienten gesprochen.
Wo steht das?

Ab und zu ne Depression und leichte Angststörung hat doch nichts mit Panikattacken zu tun.
Das ist doch wieder ein ganz anderer Bahnhof.

15.11.2011 03:11 • #9


O


Jemand der ne harmlose Angsterkrankung hat (wenn es sowas überhaupt gibt und sie sich nicht steigert) bekommt gar keine solchen Medis . Der bekommt die feinen ADs

@Zimtsternlein

Ich habs doch erlebt und genau so war es .

15.11.2011 12:28 • #10


W
also ich kann dazu nur soviel sagen....ich leide unter solchen Panikattacken....und bin froh und dankbar das es Medikamnete gibt die mir über das schlimmste hinweg helfen, natürlich würd ich auch lieber ohne auskommen......aber bevor ich ganz vor die Hunde geh......
nehm die ja auch nur übergangsweise bis ich eiigermaßen stabil bin.

15.11.2011 19:20 • #11


O



So soll es sein und das bekommt auch jeder gesagt vom Doc. wer damit halt meint nicht umgehen zu können und denkt ständig hochdosieren zu müßen der sollte das dem Arzt eben rechtzeitig mitteilen.

Sehr viele nehmen vor allem Benzos auch nicht so wie verordenet sondern wollen den Kick-das Glücksgefühl am Anfang der Einahme was ca 10 Min . dauert imer öfter haben und dosieren hoch obwohl die Panik längst unterdrückt ist. Dann werden sie abhängig und die bösen Medis sollen dann die Schuldigen sein . Wer auch sonst ??

Man soll sie in Notfällen nehmen und genau dafür sind sie gemacht ! Und wenn es einem saudreckig geht dann ist man heilfroh das es solche Medis gibt

Wer weiss übrigens auch schon das der Körper selber Benzos herstellt

http://droehnung.blogspot.com/2011/01/k ... rogen.html

Nennt sich Endovalium

15.11.2011 20:51 • #12


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag