Pfeil rechts

Butterfliege
Hallo Zusammen,

ich bin auf der Suche nach einer Selbsthilfegruppe Raum Nürnberg, Erlangen.
Ansonsten suche ich nach einer psychosomatischen Klinik für einen Kuraufenthalt, bin aber total überfordert wegen den ganzen Angeboten und hab auch gar keine Ahnung wie das abläuft. Darf ich mir eine Klinik aussuchen oder macht das der Arzt bzw. die Kasse? Meine Psychologin meint ich kann es mir aussuchen, eine Bekannte sagt, dass man sich das nicht selbst aussuchen kann.

Und jetzt zu mir und meinen Problemen:

Ich bin 25, derzeit noch Azubi und leide seit ich 14 bin unter Depressionen, akuten Selbstzweifeln bis hin zur Dysmorphophobie, parallel damit verbunden soziale Phobie und Zukunftsängste.
Habe bis dato sämtliches an Therapien versucht und mich mehr schlecht als recht durchgeschlagen und meine Probleme verdrängt,
Beruflich und privat sind aktuell 2 schlechte Nachrichten hinzugekommen und ich erleide nur noch psychische und körperliche Zusammenbrüche.
Die Krankenkasse will mir keine weitere Verhaltenstherapie genehmigen weg. mangelndes Erfolges.
Meine Ausbildung wird im August ohne Übernahme enden und ich überlege in eine Klinik zu gehen, weil ich nicht mehr weiter weiß.

06.03.2016 16:52 • 20.09.2016 #1


3 Antworten ↓


Perle
Hallo Butterfliege,

Dein betreuender Arzt muss einen Antrag auf stationäre medizinische Rehabilitation ausfüllen. Der Antrag wird Dir von Deiner Krankenkasse zugeschickt, einfach dort anrufen! Nachdem er ausgefüllt ist und auch notwendige evtl. bereits vorliegende Arztberichte usw. beigefügt sind, schickst Du ihn an die Deutsche Rentenversicherung Bund nach Berlin, Abt. Rehabilitation.

In Deinem Fall ist die Rentenversicherung für die Entscheidung zuständig (und nicht die Krankenkasse), weil Du derzeit im ganz normalen Arbeitsverhältnis stehst.

Nach einigen Wochen bekommst Du den Entscheid, ob eine Reha in einer psychosomatischen Rehaklinik bewilligt wurde oder eben auch nicht. Bei einer Ablehnung kannst Du Widerspruch einlegen, wenn Du das möchtest.

Falls Du eine bestimmte WunschKlinik hast, die zu Deinem Krankheitsbild passt, so kannst Du das im o. g. Antrag durchaus eintragen und es muss auch berücksichtigt werden. Nennst Du keine Klinik, so wird der Rentenversicherungsbund eine passende Klinik aussuchen und Dir mitteilen.

Diese Klinik wird Dir dann kurz danach einen Anreisetermin und alle weiteren Einzelheiten mitteilen.

Viel Glück und alles Gute!

Martina

06.03.2016 17:36 • #2



Selbsthilfegruppe/Psychosomatische Kur

x 3


Butterfliege
hat vielleicht jemand Erfahrungn mit solchen Kuren und kann ein bisschen was darüber erzählen?

06.03.2016 19:57 • #3


Butterfliege
Ich bin inzwischen absolut verzweifelt. Ich war inzwischen bei 2 Kliniken und habe mit gefühlt 20 Kliniken telefoniert und letztendlich wollten die mich alle nicht aufnehmen, weil keiner sowas wie die körperdysm. Persönlichkeitsstörung behandelt. Ich habe mit der chefärztin der Privatklinik Hemera in Bad Kissingen telefoniert und die meinte meine Probleme passen wunderbar in ihr Behandlungsspektrum, allerdings will die Kasse die Kosten nicht übernehmen, weil sie keine Kassenzulassung haben. Ich weiß langsam wirklich nicht mehr weiter. Gestern die nächste Absage...

20.09.2016 17:16 • #4