Pfeil rechts
4

tanzmaus80
Hallo!
Bis lang war ich hauptsächlich im Forum Angst vor Krankheiten unterwegs. Doch auch hier habe Ich mal mit gelesen.
Ich überlege tatsächlich mal eine psychosomatische Kur an zu streben. Bei einigen Beiträgen wurde ja auch schon darüber berichtet. Gibt es bei solchen Kuren wirklich nur 2 und 3 Bett Zimmer? Das ist ja ein Horror. Ich will nicht mit anderen über mehrere Wochen ein Zimmer teilen.
Als ich 2003 schon mal in Kur war, aber wegen einem anderen Grund, hatte ich auch ein Zimmer für mich alleine.
Ist es ein Unterschied zwischen stationärer Klinik und Kur?

21.02.2016 22:05 • 24.02.2016 #1


12 Antworten ↓


Delphie
Hallo Tanzmaus,

es ist gut, dass du es anstrebst, so etwas kann sehr helfen .
Ja, das stimmt das wäre für mich auch der Horror. Das kommt allerdings auf die Klinik an, wo du hinfährst dann. Könntest du es dir selbst aussuchen deine Kurklinik?

Es gibt unterschiedlche wo die halt zwei Bett Zimmer haben aber auch welche die Einbettzimmer haben. ich war immer im Einbettzimmer, aber das liegt auch daran dass ich noch über papa mitversichert bin, er ist da privat. Aber es gab in den kliniken wo ich war, auch Einzelzimmer für nicht private. Also das gibt es auch, aber das kommt wie gesagt auf Klinik zu Klinik an.

Ich verstehe es, dass es für dich der Horror wäre. Was macht dir daran angst oder was würde dich daran stören?

Ich weiß nicht, ich habe in einem Krankenhausaufenthalt manchmal mehr Angebote gehabt, als bei einem Sanatorium Aufenthalt. Aber das kann auch nur an der Klinik gelegen haben.

Könntest du es dir vorstellen in die gleiche Klinik wie damals noch mal zu fahren? Oder besser gesagt, möchtest du dort wieder hin?

Mit lieben Grüßen,
Delphie

21.02.2016 22:23 • x 1 #2



Psychosomatische Kur

x 3


hallo tanzmaus80

ich gehe davon aus,dass du eine reha meinst.korrigiere mich bitte wenn ich falsch liege.
ich kenne es stationär auch nur mit 2 oder 3 betten aber in der reha höre ich immer von einem.
ich finde es auch schrecklich sich mit fremden das zimmer zu teilen


delphie diesmal bin ich dir nicht bewusst gefolgt.das macht mir langsam angst

21.02.2016 22:27 • x 1 #3


tanzmaus80
Ich habe mich noch nicht ausreichend mit dem Thema beschäftigt. Kam nur auf die Schlagwörter, die hier benutzt wurden. Ich kenne den Unterschied nicht.
2003 war ich von der Bfa wegen meinem Immunsystem in Kur. Daher werde ich dort nicht mehr hin fahren. War ja etwas ganz anderes.
Mich würde es einfach interessieren, wie es anderen wo ergangen ist. Ich weiß auch nicht, ob ich mir eine Klinik aussuchen könnte. Bei meiner Mutter und Kind Kur, bekam ich einen Katalog zum aussuchen.

21.02.2016 22:40 • #4


ich kenne einige,die in so einer reha waren und wünsche angegeben haben aber vllt. gibt es hier jemanden,der sich da besser mit auskennt.

21.02.2016 22:50 • #5


mimi1984
Hallo.
Ich gehe jetzt bald in Mutter Kind Kur und die bezeichnen das auch als reha. Ist extra eine psychosomatik kur. Dort bekomme ich für drei Wochen ein Appartement für mich allein mit Kinderzimmer.
Hab mich für sowas entschieden wegen der kinderbetreuung. In eine psychiatrische klinik kann ich ja die kinder nicht mitnehmen. Hoffe es bringt trotzdem was. Bin schon voll aufgeregt deswegen.
In kuren gibts glaub ich nie mehrbettzimmer.

21.02.2016 23:27 • #6


Schlaflose
Zitat von tanzmaus80:
Hallo!
Bis lang war ich hauptsächlich im Forum Angst vor Krankheiten unterwegs. Doch auch hier habe Ich mal mit gelesen.
Ich überlege tatsächlich mal eine psychosomatische Kur an zu streben. Bei einigen Beiträgen wurde ja auch schon darüber berichtet. Gibt es bei solchen Kuren wirklich nur 2 und 3 Bett Zimmer? Das ist ja ein Horror. Ich will nicht mit anderen über mehrere Wochen ein Zimmer teilen.
Als ich 2003 schon mal in Kur war, aber wegen einem anderen Grund, hatte ich auch ein Zimmer für mich alleine.
Ist es ein Unterschied zwischen stationärer Klinik und Kur?


In richtigen psychosomatischen Rehakliniken gibt es hauptsächlich Einzelzimmer. Eine Reha muss man bei der Rentenversicherung beantragen, wenn man berufstätig ist oder sonst in die Rentenversicherung einbezahlt hat. Ansonsten beantragt man es bei der Krankenkasse.
In Stationäre Kliniken wird man direkt vom Arzt überwiesen. Das sind Kliniken, die eher einen Krankenhauscharakter haben und man ist in Mehrbettzimmern untergebracht.

22.02.2016 08:14 • x 1 #7


Delphie
Hallo Tanzmaus,

das verstehe ich, dass du die Unterschiede nicht kanntest. Finde es auch ab und zu kompliziert. .
Ja, da hast du Recht das war dann natürlich etwas anderes, jetzt fährst du ja wegen deiner Psyche hin bzw. weg dann.
Vielleicht kannst du einen Wunsch schon angeben, das würde ich auf jeden Fall an deiner Stelle machen. Die eine heute in meiner Selbsthilfegruppe sagte auch, dass sie sich bei der Reha einen Wunsch angegeben hat.

@alex,

tja, dass sagt sich so, dass du mich nicht verfolgst ! Würde mir auch angst machen .

@mimi,

Das klingt doch bei dir echt gut. Das freut mich für dich und hört sich echt gut an.
Ja, bestimmt hilft es dir. Wann geht es los bei dir?

Ich drücke dir die Daumen dass es gut ist dort dann und es dir hilft !

@Schlaflose ,

da hast du Recht meistens sind stationäre Kliniken mit Krankenhauscharakter eingerichtet und so. Aber war auch schon in zweien in einem stationären Klinikaufenthalt, wo kein Mehrbettzimmer war, auch auf der normal Station für gesetztliche nicht. Ich glaube, da kommt es drauf an, welche Klinik das dann ist(also bei stationären Aufenthalten meine ich jetzt).

Mit lieben Grüßen,
Delphie

22.02.2016 22:09 • #8


mimi1984
Bei mir gehts am 16.3 los. Ich bin schon froh einfach mal aus dem Alltag raus zu sein.
LG

22.02.2016 23:10 • #9


tanzmaus80
Mimi, wo fährst du denn hin?

Ich War vor 2,5 Jahren in Mutter und Kind Kur. Es war schön, aber für meine Psyche leider gar nichts. Mein damals 4 Jähriger wollte nicht in den Kiga. Jeden Morgen geweine, welches das Mamaherz auch nicht entspannen ließ.
So hatte ich leider Pech. Deshalb war meine Überlegung ohne Kind. Auch wenn ich ihn liebend gerne bei mir hätte.

23.02.2016 10:15 • #10


Hallo Tanzmaus,

Wenn man begründen kann, warum man ein Einzelzimmer benötigt, wird man bei einer Kur wahrscheinlich eines bekommen.

Ich habe jedenfalls bei der Psychosomatischen Kur eines gehabt.

Ich drücke Dir die Daumen

23.02.2016 15:00 • x 1 #11


Delphie
Hallo Tanzmaus,

ja das kann ich verstehen, dass es damals dann nicht für dich so entspannend gewesen sein muss. Es ist auch nicht schön mit anzusehen, wenn es dem eigenen Kind sich dort nicht wohl fühlt und damit Schwierigkeiten hat .
Ich kann es aber auch verstehen, dass du ihn lieber mithättest und es dir schwer fällt ihn zu hause zu lassen .
Ist dein Sohn gut versorgt? Wenn du das schon mal weißt und organisiert hast, ist es schon mal dann gut, denke ich. Also das heißt nicht, dass du ihn dann nicht doll vermissen könntest, aber du weißt schon mal, dass er gut versorgt ist.
Vielleicht kann er dich dann mal besuchen kommen? Dann sieht er auch wo die Mama ist und das es dir gut geht.

Mit lieben Grüßen,
Delphie

23.02.2016 22:02 • #12


Hallo,

als ich in einer psychosomatischen Reha war, hatte ich immer Einzelzimmer und das hatte mir auch sehr gut getan.

LG

24.02.2016 14:07 • #13



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann