» »


201814.02




43
5
9
Hallo zusammen
Ich leide seit September 2017 daran jeden Atemzug den ich mache zu spüren,als würde ich jeden Atemzug mitmachen und Ablenkung hilft auch nicht. Ich hatte im September plötzlich Atemnot,ich dachte ich ersticke und seitdem kontrolliere ich jeden Atemzug. Dazu habe ich totale Verspannungen einseitig im Rücken und Schulter bereich .immer wieder auftretende Schmerzen,dick Gefühle der muskeln.mein Leben hat sich so drastisch geändert.habe keine Arbeit mehr,wollte nicht mehr essen,hatte Panikanfälle,bin in ein tiefes Loch gefallen. Jetzt ist es so das mich laute Geräusche nerven, Einschlafen ist schwierig,unter Leute gehen auch. Es ist wie ein Fluch,ein totaler Teufels kreis. Gibt es hier jmd der auch wo etwas erlebt hat nach einem Panikanfall?

Auf das Thema antworten


89
6
Dortmund
14
  14.02.2018 21:40  
Hi.
Also mir geht es ähnlich wie dir. Ich hatte letztes Jahr plötzlich auch totale Atemnot und seitdem oft. Es ist glücklicherweise nicht so, das ich es täglich habe aber schon immer mal wieder für ein paar Tage. Von daher kann ich das gut verstehen und es ist mittlerweile auch so, das eigentlich kein Tag vergeht, an dem ich nicht Schmerzen irgendeiner Form habe...

Bist du denn in einer Therapie...?





43
5
9
  15.02.2018 06:47  
Hi @nicole1991
Danke für deine Antwort.
Ich war in einer Verhaltenstherapie bei einer Psychologin. Wegen meiner starken verspannungsproblemen hatte ich mach 6 Sitzungen abgebrochen.musste jedes Mal weinen weil mir das alles zu viel würde und ich immer wieder einem heulkrampf am Körper bekommen habe.es war unangenehm.die Tips bei der Therapie haben mir nicht geholfen.ich habe versucht sie auszuprobieren,doch dieses jeden Atemzug denken ist trotzdem da und geht davon nicht weg.ich habe überlegt so eine Traumatherapie zu machen da ich heftige Todesangst hatte aber erst muss ich diese dicke schon chronische Verspannung im Schulter blatt wegbekommen. War letzen s jahr bei der Physio was es nur noch verschlimmert hat.jetzt beim Orthopäden der bei mir akkupunktur anwendet. Habe
schon 3 Behandlungen hinter mir.aber dieses dicke Gefühl und die Schmerzen sind immer da. Ich hoffe das Mal was anspringt. Was hast du schon alles ausprobiert? Hast du schon so Krämpfe erlebt? Bist du in einer Therapie?
Ganz liebe Grüße



89
6
Dortmund
14
  15.02.2018 07:22  
Okay, das mit der Traumatherapie ist ja dann gar keine schlechte Idee...

Also bei mir ist es so, das ich auch jeden Tag verspannungsgefühle habe. Aber zum Arzt oder so kann ich nicht weil meine Angst davor zu groß ist. Ich kann nicht zum Arzt.
Hatte letztes Jahr eine Therapie begonnen aber nach 5 Sitzungen abgebrochen, weil ich mit dem Therapeuten nicht zufrieden war. Würde gerne in eine Klinik gehen und hoffe da bald einen Platz für mich und meinen Sohn zu bekommen.


« Den weg finden Suche Betroffene aus Nürnberg/Fürth » 

Auf das Thema antworten  4 Beiträge 

Foren-Übersicht »Therapie, Behandlung & Behörden »Selbsthilfegruppen - Soziale Phobie, Agoraphobie, Angst & Panik


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Eifersucht und Kontrollzwang

» Eifersucht Forum

3

1878

03.02.2014

Kontrollzwang-wie begegnen?

» Angst vor Krankheiten

3

1416

26.11.2008

Absoluter Kontrollzwang und Eifersucht

» Eifersucht Forum

75

12301

06.06.2014

Rasende Eifersucht mit Kontrollzwang

» Eifersucht Forum

55

5606

21.10.2012

Hilfe, was macht man bei Kontrollzwang

» Angst vor Krankheiten

4

1284

23.12.2008


» Mehr verwandte Fragen anzeigen